Damit fing es an..

Liebe K.

ich finde da hat GetrudTrenkelbach was Wahres geschrieben. Abschied nehmen.. von einem selbstgemachten Bild vielleicht.. das man so nicht mehr erfüllen kann/will/ muss..

Als ich so darüber nachdachte fiel mir meine Schultüte ein. Ich durfte mir eine aussuchen und wusste gar nicht so recht welche.. und hab dann für eine grüne mit Mickey mouse entschieden, weil die irgendwie auch samtig war.. aber.. sie war neutral.. nicht mädchenmässig und auch nicht jungenmässig.. Bei meiner Einschulung trug ich ein Kleid mit weissem Schürzchen… kurze Haare.. fröhlich sehe ich nicht aus.. eher schüchtern.. kein Mädchen.. denn die hatten alle rosa und Blümchen usw und Spangen im Haar. bei mir musste alles praktisch sein, weil meiner Mutter das besser gefiel.. praktisch war immer das Stichwort.. und robust. wie ich selber sein wollte, wusste ich nicht.. ich war einfach irgendwie.. aber auf gar keinen Fall mädchenhaft . Das war irgendwie strengstens verpönt.. obwohl ich auch mit Puppen gespielt habe.. Und woran sich orientieren ? Meine beste Freundin damals war etwas mädchenhafter.. und wurde verächtlich von meiner Mutter betrachtet, wenn sie mal krank war… also… war das nix.  Die Sehnsucht danach ist mir geblieben.. das Thema hat sich irgendwie durchgezogen… wie möchte ich nach aussen hin sein.. was ist mein statement würde man heute sagen… tja…

Habe ich weibliche Vorbilder ?  neee.. das haben Revoluzzerinnen nicht. 🙂 und doch ist da diese Sehnsucht ein zartes Wesen im geblümten Kleid mit Ballerinas und grosser Sonnenbrille dazustellen. ( Audrey Hepburn z.B.  arrrg)

Und von all diesen Bildern und der Jugend Abschied nehmen fällt schwer. Das was heute ist, pflegen und liebevoll behandeln..aber was wird aus den nichtgelebten Sachen ? Vergessen .. vorwärts schauen ? Ich brauche dafür glaube ich eine Übergangsphase..

So wie ich diese Entspannungsbücher voll male… zur Zeit ein Buch nur mit flower power 70ger Prilblumen 🙂  und weisst du was, vielleicht braucht dieses Ganze einen Ort wo es sich doch noch entfalten kann.. einen Rahmen wo es passt.. vielleicht fällt uns ja was ein, wenn du mich besuchst..

Schlager move war allerdings schon.. wobei ich das zunehmed befremdlich finde.. aber vielleicht auch nur, weil ich davon zu viele in der ZNA gesehen habe.. 🙂

liebste Grüsse und guten Flug morgen

deine S.

 

Advertisements

11 Kommentare

  1. kinder unlimited · August 24, 2016

    vielleicht ist Dein Selbstbild ja ganz anders und es geht gar nicht um’s Abnehmen sondern Dich selbst zu finden, wer Du wirklich bist?

    Gefällt 2 Personen

    • kat+susann · August 24, 2016

      Ja darum gehts es mir tatsächlich.. ich finde mich zwar auch etwas zuviel.. aber nicht doll dick. Diät habe ich auch noch nie gemacht.. einfach weniger gegessen.. das ja.. aber so Diäten nie.und das es mit dem Alter alles mehr ansetzt, trotz Sport ist einfach ne Umstellung des Stoffwechels.. da hoffe ich , dass der Heilpraktikerin noch was Gescheites zu einfällt.
      Wer bin ich, wer möchte ich sein, wie sehe ich mich von Innen, was sehen die anderen.. usw.
      spannende Thema

      Gefällt 1 Person

      • kinder unlimited · August 24, 2016

        das ist wahr…. im Grunde ist das auch meine Intention, ich weiss, ich moechte so bleiben, wie ich immer war und das ist meine Motivation. Ich habe mich vorher rundum wohl in meinem Koerper gefuehlt….und es ging mir nicht um ein Schoenheitsideal…. wahrscheinlich liegt es auch an der Hormonumstellung . Oder es ist eine neue Lebensphase ….. ich finde es auch spannend!

        Gefällt 2 Personen

  2. luzieke · August 24, 2016

    Also, eine große Sonnenbrille wurde bei dem Wetter schon mal passen.:)

    Gefällt 3 Personen

  3. Flowermaid · August 24, 2016

    … es ist immer leicht ein zartes elfengleiches Wesen zu leben wenn jemand grosses, selbstbewusstes und Tatkräftiges vor dir steht… 😉

    Gefällt 2 Personen

    • kat+susann · August 25, 2016

      Ja.. das hat was… mein vorletzter Freund war 1.85 m und knappe 100 kg..
      mit lauter Stimme und Lachen..
      da wirkte ich gleich harmlos :-))
      S.

      Gefällt 2 Personen

  4. Pingback: „… was wird aus den nicht-gelebten Sachen…“-oder: nie mehr Prinzessin | Gezeitenwechsel
  5. gertrudtrenkelbach · August 24, 2016

    Bei mir war-ist es so, dass ich immer als Single schlank und in Beziehung rund war/bin.

    Ich habe auch noch lange über Deinen Beitrag nachgedacht und werde es wohl auch noch weiterhin tun.

    Die Entscheidung, die ich in Bezug auf Kurse fällte, sieht so aus: Die meisten angebotenen Kurse in meinem Sportstudio sind auf jüngere Menschen ausgerichtet. Und ich weiß nicht, ob ich da mit halten will bzw. kann.

    Ich fühle da mal in mich hinein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s