K. wie Kürbis,

guten Abend..

Weltspartag sagt mir auch was… leeres Plastikschweinchen von der Sparkasse, mehr hatte ich leider nicht zu bieten… Eine aus meiner Klasse hatte Eltern die waren im Sparclub… und ein Mal im Jahr sind sie davon Essen gegangen… lach.. genau ich erinnere mich.. und diese Tina ist dann Bankfachfrau geworden, bei der Sparkasse.. da wos die Schweinderl gab..

Welches Schweinderl hättn s denn gern ? Das mit der Brille… hahaha.. fällt mir immer bei Sparschwein ein.. Robert Lemke..“ was bin ich „..

Für mich ist der Samhain Abend und die Nacht auch besonders. Ich horche auf das was da draussen los ist.. und bin gespannt auf die Träume.

Bis jetzt haben nur Kinder geklopft, denen wir Bonbons gegeben haben. Kuhbonbons sind scheinbar besonders beliebt heute.

Einen schönen Abend dir. Ich bin gespannt was du morgen berichtest.

S.

Advertisements

Anderswelt

Liebe S.,

hier war der Tag nicht blau und sonnig, hier lag eine Hochnebeldecke über den westlichen Wäldern.
Nichtsdestotrotz war ich mit meinen Jungs 3 Stunden unterwegs im Wald, wir  waren so unbeschwert.

Ja, Allerheiligen , Allerseelen, diese Zeit, die manchem das Herz schwer macht und andere um Süsses oder Saures bitten lässt.
Zu Hause , als Kind, hab ich nie Halloween gefeiert, das war wohl zu amerikanisch, die Peanuts, auch das hat nicht zu meiner Kindheit gehört.
Wir sind evangelisch, Martin Luther, der Weltspartag am 30. Oktober, das waren meine Highlights in der Schulzeit, wobei Martin Luther kein Highlight war, nur der Schulfreie Reformationstag.
Am Weltspartag mussten wir die Sparbüchsen in die Sparkasse bringen, und dann wurde gelobt, wenn man besonders viel Geld drin hatte. Ich hatte nie viel drin, irgendwann konnte ich nämlich mit einer Pinzette selbst diese Spardose knacken. Und drum hab ich nie tolle Spargeschenke bekommen. So handhabe ich es noch heute. Geld muss im Fluss sein, und nicht in der Büchse.

Aber da ich schon immer gerne eine Neigung zu mystischer Spökenkiekerei hatte, die Rauhnächte, Wotan, der auf seiner Horde durch die Luft reitet, mein abergläubischer Vater, und dann an Allerseelen, wenn „der Vorhang so dünn wird, das man die andere Seite sehen kann“, sowas celebriere ich, darum  werde ich heute abend räuchern. Wenn alle weg sind,  auf ihren Halloweenpartys.

Ich werde Kerzen entzünden, auch im Garten, und schauen was ich sehe. Und heute werde ich mich nicht fürchten, denn letzes Jahr, da war mir so intensiv unheimlich zu Mute, als ich in den Garten schaute, im Dämmern , da hatte ich das Gefühl :jetzt kommen sie alle aus dem Gebüsch gesprungen, die Mir-Vorangegangenen. Und da bin ich schnell ins  Wohnzimmer gesaust und hab die Türen zu gemacht, das war mir dann doch irgendwie unheimlich.

In diesem Sinne! Happy Halloween!

Alles Liebe in den Norden…. K. wie Kürbis

Guten morgen liebe K.,

Sportprogramm geschafft… ich habe noch über dieses “ ich fühle mich so jung gerade“ in Greetsiel nachgedacht. Wann fühlt man sich denn  jung ? Wenn man (frau 🙂  ) den Moment lebt… also das allseits  abgenudelte Wort flow.. was , wenn es nicht inflationär gebraucht würde, ein immer noch schönes Wort wäre und auch ist. Dazu aber an anderer Stelle mehr.

Namika – Lieblingsmensch – YouTube   damit hats auch zu tun.. jemanden lange kennen.. und so sein dürfen wie man ist.

Wir beide kennen uns seit wir 18 sind.. auch wenn wir uns aus den Augen verloren haben, konnten wir nach dem Wiedersehen da weitermachen wo wir jetzt sind… wir lachen beide gerne.. das mit dem Älterwerden ist dann nicht mehr ganz so… ja was ist es eigentlich ? Doof, ungewohnt, ätzend ? Mit Gleichaltrigen verbindet auch eine Geschichte.. wir alle sind mit ähnlichen Sachen aufgewachsen…

Heute ist Reformationstag.. au weia.. Luther… ist dir Halloween lieber ? An was denkst du bei Halloween ? Mit fällt zuviel ein.. aus meiner Kindheit  Charly Brown und das grosse Kürbisfest, dann nightmare on elmstreet.. Horrorfilm , aber auch.. Samhain, der Nebel zur Anderswelt ist dünner, wen kann man sehen ?

Udo Jürgens und Mr. Spock von diesem Jahr ?

Hier bei uns sind keine Kürbisse die beleuchtet sind zu sehen. Es sieht nach einem schönen Herbsttag mit blauem Himmel aus. Und bei dir ?

Wie wärs mit :spooky spooky  dem Halloween song ?

es grüsst dich deine Freundin S.

Hallo liebe K.!

du bist echt toll ! Supaaa ! Und danke an deinen Sohn. Nun kanns losgehen… nennen wir uns jetzt S. und K.   big smile..

Ich war gerade beim Sport die Jüngste.. kein Wunder… Rehasportprogramm  , und am Freitag sind nachmittags immer die „Ollen“ alten, die schon ewig und 3 Tage da rumturnen.. aber fit sind die ! So will ich auch in dem Alter sein.. Crosstrainer, Laufband, Gewichte stemmen.. Tschakka.. aber sowas von..

Start unseres Gezeitenwechselblogs

Liebe S.!

Völlig aufgeregt habe ich jetzt diesen Blog gebastelt, mit Hilfe meines Sohnes. Gut, dass es Nachkommen gibt, die sich damit auskennen.
Und ich finde den Namen schön.
Gezeitenwechsel….
weil wir so wechselhaft sind, uns wechselhaft fühlen, auf gut Deutsch „im Wechsel sind“.Weil wir die Zeit als so schwierig empfinden, wo sich alles zu verändern scheint, wo Ziele neu gesteckt werden müssen, wo sich Träume verändern.
Es soll ein öffentlicher Gedankenaustausch werden, über das Älterwerden, über berufliche Veränderungen mit 50(ja, so alt sind wir schon, komisch, ich fühle mich noch nicht so), über unsere Befindlichkeiten und über unsere Träume.

Und dann waren wir da in Greetsiel im August zu unserem
30 Jahre KrankenschwesterDasein
sind über den Deich geradelt , und haben gealbert und gelacht, und dann kam  die Idee zu diesem Blog, weil wir wissen wollten, ob andere Frauen sich auch solche Gedanken machen,

und wir haben über alte Zeiten gesprochen, und so gelacht, und sind über den Deich geflogen mit den alten klapprigen Fahrrädern von der Pensionsausleihe, da weiss ich noch,  da hast  du gesagt:ich fühle mich so jung gerade.
Und das hat mich gefreut.Denn das sind  wir doch, jung, immer noch. Im Kopf und im Herzen. Mit der Weitsicht einer gereiften Jugendlichkeit.
Und jetzt haben wir damit angefangen. Mit dem Blog. Ich hoffe auf viele Ideen!

Liebe Grüsse K.20150828_140033