Selbst im Spiegel

Aha, es muss nicht blind im Spiegel sein.Ulli hat mich gefragt, ob ich nicht mitmachen möchte bei dem Blogprojekt von Susanne Haun. Ich hab dann überlegt, wo ich mich überall spiegele. Dann hab ich mein Handy genommen und fotografiert.

Ich habe mich an den Tausendspiegel erinnert, den meine Grossmutter in ihrem Schlafzimmer hatte, in dem ich mich, wenn die Spiegelseiten richtig standen, 1000 mal sehen konnte.
Das grosse Fenster in meinem Elternhaus, vor dem der Terassentisch stand, im Sommer, wenn wir draussen sassen , ich mit dem Gesicht zu diesem blankgeputzten grossen Fenster, grimassenschneidend, mich betrachtend….“Wenn du NICHT AUFHÖRST, dich andauernd anzugucken, dann GEHST DU SOFORT REIN! Oder ich setzt dich um!!!“
Oh bloss nicht, ich mag mich anschauen! Heimlich unter den Augenlidern hervor hab ich mir dann beim Essen zugesehen.
Fensterscheiben find ich faszinierend. In der Stadt spiegel ich mich gerne, und denke dann: Sieht doch gar nicht so schlecht aus.
Deshalb hab ich mich gespiegelt.

Im Esszimmerfenster, worauf ein Aufschrei aus der Küche mit meinen kochenden Kindern kam: Hör auf zu fotografieren! Hui! Kam dann also mein Auto dran.
Und dann kann ich mich wunderbar im Scherenschnitt des JüngstLiebstenSohnes spiegeln. Die Mutter im Kind, haha! Aber ob das jetzt kunstvoll ist?

Zunmindest hab ich übers spiegeln nach gedacht. Denn wenn ich mich im Spiegel betrachte, sehe ich immer etwas anderes, als wenn ich fotografiert werde. Etwas, was ich beeinflussen kann, mit Blickwinkel, Gesichtsausdruck, Körperhaltung.. und wenn ich fotografiert werde, dann sind es die  Augen des Fotografen, der mich ganz anders sieht als ich es möchte….

Mal gucken was mir noch zu spiegeln einfällt…

Kat.

Ladehemmung, offline, Funkstille,…

Liebe S.,
früher nannte man das Funkstille, heute ist man offline.
Wie mit dir abgemacht, eröffne ich die Kategorie : #Kats. Monologe, weil du dich im Moment vom Bloggen zurückziehen möchtest.
Verstehe ich, auch wenn ich es bedaure, an wen soll ich denn dann mein Wort richten? Ich mag es nicht, wenn Blogbeiträge beginnen mit:
Hallo, Leute!
Hallo , ihr da Draussen!
Hallo, ihr Lieben und Liebenden!
Hallo, mal wieder, ….

da nervt mich schon der erste Satz.

Und da das ein Blog in Briefform ist, schreib ich weiter an dich, in der Hoffnung, du antwortest doch einst wieder!

Und guck,… sogar die Mainzelmännchen haben mittlerweile ein Einhorn.

Liebe Grüsse in die Funkstille, biiiiiepbiiiiiep….
Kat.

Postkarten und Kettenbriefe

Liebe S.,

wir wurden erneut nominiert, Fragen zu beantworten, aber wie bereits öfter erwähnt, nominieren wir nicht gerne zurück, gelle?

(Die Antworten aber für den Blue Sky Tag gehen raus, sobald S. aus ihren Urläubchen zurück ist und sie beantwortet hat!)

Das Nominieren erinnert mich immer an diese fürchterlichen Kettenbriefe aus meiner Kindheit: Wenn ich sieben anderen eine Postkarte schicke, dann bekomme ich in 7 Wochen 777 Postkarten aus aller Welt. Tja, ich hab Postkarten verschickt,manchmal nur 5 , das Taschengeld reichte oft nicht,  aber ich habe NIEMALS auch nur eine zurückbekommen.

Und wenn ich es mal nicht tat, Postkarten zuverschicken, dann hatte ich ein schlechtes Gewissen, denn vielleicht fehlten jemand anderem gerade meine Postkarten, die ich nicht verschickte, um seine 777 voll zu machen?

Mittlerweile gibt es ähnliche Aktionen per Whattsapp, wie z B.“ Du wirst  nicht glücklich, wenn du diese Nachricht nicht an 10 besonders tolle Frauen schickst!“

Aber hey, S., du würdest dich bedanken, wenn ich dir 10 mal dieselbe Nachtricht schicke, wegen tolle Frau und so, oder?

Ich falle trotzdem manchmal auf sowas rein, da gibt es etwas, mit Engeln, so ein Blödsinn, bei dem der Verschicker sieht, wenn ich das auch weiter verschicke, denn dann wird so ein Button angeblich rot und blinkt, so ein Quatsch, aber ich hab das gemacht! Weil ich dachte, ohweh, wenn das stimmt!Dann sehen ALLE, das ich es nicht weiter geschickt habe!

Aber, tja, ätschbätsch, reingefallen, fünf meiner Freundinnen waren genervt, dass sie von mir so einen Blödsinn gekriegt haben, aber geblinkt hat nichts.

Und gewonnen hab ich auch nichts, ausser vielleicht…Einsicht.

Trotzdem… richtige Postkarten bekomme ich sehr sehr gerne.

 

Postalisch-nostalgische Grüsse

 

Kat.

Liebster Award… zum 4.

Liebe S.,

Kat.: Herta von 1000interessenblog hat uns nominiert , einige Fragen zu beantworten. Ich persönlich mag nicht jemand anderen nominieren, aber ich beantworte immer gerne die Fragen.

S.:Ja, das geht mir derzeit auch so.. Fragen beantworten .. gerne.. nominieren.. gerade nicht so.

 

 

  • Warum ein Blog?

Kat: Weil wir dachten, irgendwo muss man doch was lesen können,wenn frau in die Zeit kommt, wo alles anders wird? Ausser auf Werbeseiten von Pharmafirmen, die Hormone anpreisen.Und da dachten wir: Schreiben wir eben selber über die Wechselzeiten!

S:  s.o und irgendwie hatte ich mir auch vorgestellt, das wir in einen Dialog mit den Leserinnen kommen. Das das das falsche Medium ist, war schnell zu merken..aber es macht auch so Spass.

  • Was siehst Du dir gerne auf YouTube an?

Kat: Ausschnitte aus Vikings, mit mächtiger Musik untermalt.Ragnar forever! 😉

S. : nur wenn ich einen Tipp bekomme, oder mal was nachsehen will. Tanzschritte, Verbandstechniken, Handwerkereien.. so was halt.

  • Was machst Du liebend gerne?

Kat: ach je…… vieles… nix….?

S : Wolken beobachten

  • Würdest Du gerne auswandern?

Kat: Ist es woanders besser?

S : habe ja 16 Jahre im Ausland gewohnt.. das reicht .. erstmal.. aber wer weiss… ?

  • Hast Du echte Freunde, auf die Du Dich immer und jederzeit verlassen kannst?

Kat.: Yepp…..S.

S: Ja.. hoffe ich zumindest 😉

  • Zieht es Dich eher in die Berge oder eher ans Meer?

Kat: Höhenangstgeplagt bin ich lieber am Meer

S:  Meer

  • Gibt es etwas, was Du in Deiner Vergangenheit ändern würdest, wenn Du könntest?

Kat: Ich hätte früher begonnen,weiter zu lernen.mich fortzubilden, beruflich.

S: ich hätte noch einen anderen Beruf als Alternative lernen sollen/können /mögen.

  • Würdest Du gerne in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

Kat.: Wenn ich nur reisen dürfte, und nicht bleiben müsste, würde ich gerne gerne mal ins Mittelalter reisen. Spelunkenwirtin und so.

S. ne, nicht so mein Ding

  • Du hättest die Möglichkeit, Deinen Sterbetag zu erfahren, würdest Du es wissen wollen?

Kat.: Neee!!!!!

S : ich wäre sicher neugierig, aber würde in letzter Konsequenz  NEIN sagen

  • Würdest Du Dich als spirituell bezeichnen?

Kat.: Manchmal.Hokuspokusfidibus

S : kommt auf die Definition an. In meinem Sinne, ja da bin ich das.

 

Vielen Dank fürs Fragen stellen, und dass wir niemanden nominieren, denk ich, ist  auch okay.
Viele Grüsse Kat. und S.

Arm fällt ab…

Liebe S.,

ich hab unseren Blog aufgeräumt, ich habe aus 98 Kategorien 38 gemacht, puuuhhhh…..
Das war wie ein Regal aufräumen, in dem man Sachen findet, an die man gar nicht mehr gedacht hat.

Worüber wir uns schon alles geschrieben haben!

Ich hab eine Rubrik aufgemacht, für deine kurzen knappen Beiträge: Aufgeschnappt heisst sie. Passt das für dich?
Ich glaube nämlich, wenn wir unsere Beiträge in Kategorien tun, dann sieht man, das es zu dem Thema noch andere Beiträge gibt.
(Ich hätte lieber lernen sollen, grins, aber das hab ich schon gemacht heute früh!)

Jetzt werde du aber fix wieder gesund! Und gib acht auf Dich! Ich will in 6 Wochen eine gesunde S. umarmen, bei meinem Besuch in die alte Heimat!
Umarmung aus der Ferne!
Kat.

Trotzdem meine liebe Freundin ! Trotzdem !

Meine liebe K.,

ich bin auch etwas blog-müde.. aber vielleicht ist das Frühjahrsmüdigkeit ?  Der Kommentar war merkwürdig.. ich weiss was du meinst.. wenn man jemanden kennt kann man das so schreiben.. der/die weiss dann, wie man das meint.. das mit der Auster.. aber so.. .. ich sage dazu  :    sich selbst ins Abseits stellen ( in meiner Welt sage ich das !) so what..

Ich persönlich möchte auch nicht anders scheinen als sein.

Und wie heisst es… “ jeder macht es sich selber schön !“ come on, liebe Revoluzzerfreundin !  Wir lassen uns doch nicht in die Suppe spucken ! Wir haben Spasz ! Mit sz  genauso wie ich es hier schreibe… das ist die Hauptsache.. Wir zeigen doch hier nur einen kleinen Teil von uns.. und der der das schrieb, hat whs. ein noch kleineres Teil.. ääähm…  ja.. so bin ich auch.. plump… und zwar gern ! Muhahahaha… wenn es dich aufmuntert, kann ich noch plumper sein. Hauptsache ist, dass du da drüber lachen kannst.

Ich finds schön, sich mit den Menschen da draussen auszutauschen.. die müssen mich nicht mögen und umgekehrt auch nicht.. Sympathie wär o.k.  wenn ich unterhalten kann, freut mich das… wenn ich jemanden auf einen neuen Gedanken bringen kann oder etwas aufmuntern.. auch. Wenn ich ein schönes Foto, einen song, eine tolle Idee , einen Gedankenfetzen oder einen guten Witz bei anderen finde, freut mich das auch.

All das…

Aber die Hauptsache für mich ist, daß wir beide uns hier schreiben und das es uns gefällt !

 

Und ansonsten gilt : „zusammen sind wir unausstehlich , wenn wir wollen !“

Bussi,ich hab dich sehr gern, so wie du bist

Deine Che  S.                                                 roter-stern_DLF52986

IRR-sinn (Wochenthemawort: IRR)

Liebe S.,
wir wollen ja wieder eine Beitragssammlung zu einem Wort machen. Das, was wir festgelegt haben für die nächsten ca. 7 Beiträge ist das hübsche Wort:

IRR

Ich habe eben Nachrichten geschaut.
IRRRRRRR

*Hungersnot in Afrika,Mensch-gemacht, weil Krieg und die üblichen Zerstörungen und somit keine Ernte.
*Eine magersüchtige russische Leichtathletin springt über 2,30.
Hm, die einen würden gerne essen, die anderen essen nicht, damit sie hoch hüpfen können.
*Kreuzfahrtschiffe sorgen für hohe Emmissionen , Feinstaub, verbrauchen Dieselkraftstoff und bringen die Gletscher, die sie als Ziel ansteuern, zum Schmelzen.
Reedereien überlegen, ob sie Schiffe bauen sollen, die mit Gas fahren.

Denn der Motor der Schiffe läuft auch im Hafen. Weil ja der Kühlraum weiter betrieben werden muss, damit die Menschen,die einen Ausflug an die Gletscher machen, solang die noch nicht ganz geschmolzen sind, am Abend was feines zu essen bekommen. Am nächsten Tag schwingen diese Menschen sich dann auf die Crosstrainer, damit sie sich die angefutterten Kilos wieder abstrampeln, während das Schiff Feinstaub und Ruß ausstossend den nächsten Hafen ansteuert.
Wie wäre es, dachte ich, wenn die Leute das Schiff rudern würden? Abwechselnd , wie die Galeerensträflinge in der Antike? Erste Schicht, die Männer um die 50, dann die postklimakterischen Frauen, und als dritte Schicht die Hochzeitsreisenden. Es gäbe weniger Umweltdreck und weniger Wellen, und weniger gelangweilte Mittfünfzigerinnen, die alleine reisen, weil sie sich Hoffnung auf den Kapitän machen, der aber lieber auf Leichtmatrosen steht.
Und im Laufe der Reise müssten alle weniger Energie aufbringen, denn der Grundumsatz wäre gestiegen, und das Gesamtkörpergewicht an Bord hätte sich verringert.

Irre, dachte ich…komische Welt,……..
Aber! Das Bild mit den schnaufend rudernden Kreuzfahrtgästen gefällt mir sehr! Ich würde nebenher paddeln und raufschreien: Hey, schneller! Wo sind eure Schwimmwesten? Wenn ihr Whalewatsching machen wollt, müsst ihr Euch beeilen! Und mit irrem Gelächter würde ich mein WikingerSegel aufspannen und in mein Horn blasen und der schwitzenden Wohlstandsgesellschaft davon fahren!
Grüsserle Kat.

Re.:Siufeschter

Liebe S.,
das ist ein komisches Wort, ich überlege, ob das  nach zuviel Sektkonsum ensteht, das man Sylvester so ausspricht?
Für deinen letzten Beitrag sag ich danke, für diese schönen warmen Worte.

Und ich lasse es mir nicht nehmen, zum Jahresende auch noch meinen Senf dazu zu geben.
Ja, 2016 war so schlecht nicht.

Fazit:Es gingen Türen auf.

Plötzlich gab es Möglichkeiten zu Veränderungen, an die wir nicht gedacht haben. So bist du, wie gesagt,  in die Nähe deiner Arbeit gezogen, hast einen neuen Anfang gewagt, und für mich entstand die Möglichkeit in 2017 nochmal zu lernen,eine Fachweiterbildung zu machen, um damit aus dieser Schichtdienst Tretmühle und der Frage: Wie lange schaff ich das noch?  rauszukommen.

Und ich bin immer noch überrascht datüber, das es einfach so geschehen ist, ohne dass ich mich gross bemüht habe. Ausser das ich diesen Palliativkurs gemacht habe, aber ich hatte mit diesem Zertifikat ganz andere Pläne, als das was ich jetzt vorhabe!
Es hat mir gezeigt, dass es nie zu spät ist, was neues zu wagen.
Ich weiss zwar nicht, ob das, was ich da lernen werde, sich überhaupt in meinem 52 jährigen Hirn noch festsetzen kann, ich war nie eine gute Lernerin, ich bin immer so durchgeflutscht, durch meine Prüfungen. Ich hoffe, das bei dieser Ausbildung der Vorteil ist, das ich bereits viel praktische Erfahrung habe, und deshalb nicht unbedingt auf einen GinkgoTablettenMassenKonsum zurückgreifen muss.

Aber das ist jetzt schon wieder Vorausschau, statt Rückschau.

Danke für deine Freundschaft, danke für dein Sein, danke an alle, die uns lesen, danke an all die Menschen , die mein Leben so reich machen! Und das waren dieses Jahr so VIELE! (Ich dachte gestern: das gibt ne Sause auf meiner Beerdigung 😉 , wenn die alle kommen, diese vielen besonderen Menschen, die mir dieses Jahr gezeigt haben, das sie mich mögen! Aber das dauert ja noch! Bis die Sause stattfindet! Vielleicht bin ich bis dahin ne eklige, nervige Alte geworden und keiner kommt mehr? Grins! )

Und zur allgemeinen Lage hab ich einen tollen Beitrag von JuckPlotz gefunden, dem kann ich so nichts mehr zufügen.
In diesem Sinne:

Wir selber haben es in der Hand.
Grüsse Kat.

 

Mein Liebster Award III.

Das ist der Dritte „Liebster Award“, danke an Melli von unglaublich leicht, übrigens ein feiner Blog, den ich, Kat., gerne lese und viel über mich reflektieren kann.
Hier kommen ihre Fragen, ich beginne mal zu beantworten in meiner Lieblingsfarbe, redviolet, und S. antwortet in ihrer Lieblingsfarbe grün.

Welche Musik hörst du am Liebsten und was ist dein absolutes Lieblingslied?
Ich höre am liebsten Hardrock, Hardcore, Metal, sehr zum Unwillen meines JüngstLiebstenSohnes, der bereits seine eigene AutoCD Sammlung erstellt hat, weil er es nicht aushält, wenn er mit gröhlenden röhrenden Männerstimmen autofahren muss.
Mein absolutes Lieblindslied?Satellite-Rise Against
Ich höre praktisch alles gern ( schnarch langweilig) von Schlager,  Rock, Pop über Hardrock, Trash metal, HipHop,Goa,Trance bis Volksmusik, instrumental und Jodel  kommt auf meine Stimmung und die Situation an. Was immer geht  Tom Waits : Singapur

Was denkst du passiert nach dem Tod?
Ich bin Teil eines riesigen neverending Feuerwerks im Universum
Nix-  zurück in die Ursuppe..

Hast du ein Lieblingszitat, einen Leitsatz oder ein Mantra?
Im Moment murmel ich häufig: Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen. (Zitat aus meinem Lieblingsbuch: Göttinen altern nicht)
Bestmöglich, always…

Wenn dein gesamter Blog gelöscht wäre und du nur mehr einen einzigen, kurzen Blogeintrag schreiben dürftest, was wäre der Inhalt und was wäre das Beitragsbild?
Ich schriebe einen letzen Brief an S., wie cool das war, mit ihr zu bloggen und wie gern ich sie hab. Als Bild gäbe es uns beide, mit Hut und riesigen Sonnenbrillen am Strand von Goa
JAAAA ! Da bin ich dabei ! Bussi an Kat. ❤️

Wenn du die Möglichkeit hättest jeden Beruf auszuüben, welcher wäre das?
Ich wäre Holzfällerin am Yukon.Oder eher Baumschützerin.Aber am Yukon.
Rechtsanwältin, oder Café- Waschsalon- 2.hand Bücher – Kunst Ladenbesitzern

Welches Buch magst du besonders gerne?
Ach, kommt auf die Stimmung an. Unser Göttinenbuch, aber sonst fesselt mich ein Buch oder nicht, und dann lese ich es nicht weiter
Sommerhaus später  Judith Herrmann

Welchen Film magst du besonders gerne?
Caramel, von Nadine Labaki, die auch weitere tollen Filme gemacht hat,  Wer weiss wohin
Tschik   gerade gesehen..

Was hälst du von Instagram?
Isn dasn denn?????
wers mag.. ich brauchs nicht

 

Hast du einen Lieblingsyoutubekanal?
Nee, bin keine You tuberin

dito

Was ist für dich Schönheit?
Was es sein sollte, wüsste ich sofort, was es ist für mich? Alles was mein Herz warm macht und springen lässt.
Liegt ja im Auge der Betrachterin… ich mag andere Dinge als die  anderen Menschen.. merkwürdige , skurrile.. Details.. wenn ich lächeln muss und mein Herz hüpft vor Freude..

Hast du so etwas wie ein Vorbild?
Ich hab ne Freundin , die ich bewundere und die ich in vieler Hinsicht als mein Vorbild nehme, weil sie so viel Elan hat, weil sie erst relativ spät eine Ausbildung gemacht hat, mit der sie jetzt  Geld verdient, weil sie grossherzig und lustig und humorvoll und zweifelnd und…ach alles ist, was ich mag.
Nein, kein Ganzes in einer Person.. 

So, ich weiss nicht ob wir jemanden nominieren wollen? Ich weiss das das Award-Ding nicht unbedingt jedemann/jederfraus Sache ist.

Wir nominieren:franhunne in hannover, das blumenmädchen, weil sie so schöne Fotos macht,die pilgerin, weil ich ihre Pilgertour so klasse fand, Gertrud Trenkelbach, und das Bildertagebuch von Luiselotte.Und den tollen Fotoblog von Ralf Pfeiffer.

Das sind sieben. Und es steht jedem frei, dran teil zu nehmen oder es zu lassen.

Das sind unsere Fragen:

  • Mandarine oder Orange?
  • Hillary oder Donald ? (Möhöhöh!)
  • Yoga oder Joggen?
  • Duschen oder Badewanne?
  • Frühling oder Herbst?
  • Was tust du um dich selbst zu optimieren ?
  • lebenslanges Lernen ja oder nein ? Und wenn nein, wann hört es deiner Meinung nach auf ?
  • Weinachten zu Hause oder in der Karibik ?
  • Sind unter deinem Bett oder /und im Keller Monster ?
  • In öffentlichen Verkehrsmittel laut und schallend lachen.. ja oder nein ?
  • Kannst du Klavier spielen ?

 

 

Das sind die Regeln:

  • den anderen Nominierten erklären, um was es geht( es geht darum, das man, wenn wir verlinken, mit unseren Links unseren werten Lesern neue Blogs zeigen, die sie vielleicht noch nicht kennen. Das ist der Grund des Awards, andere Blogs bekannter zu machen)
  • 7-11 andere Blogs nominieren und die Autoren darüber informieren
  • 11 neue Fragen an die Nominierten stellen
  • die Person, die dich vorgeschlagen hat verlinken (wenn überhaupt Verlinkungen vorgesehen sind)

Okay, das war es. Viel Spass beim Lesen, beim beantworten, und schön, das es das gibt, das Bloggen.

Viele Grüsse Kat. und Susann.