Alle weg…Ferien

Liebe S.,

es ist sehr fatal, nachtdienstmüde den alten PC aufzuräumen und dabei auf Fotos und Filme zu stossen, die schon 13 Jahre alt sind und dazu kommt von der alten Festplatte Stone Sour, die Stimme von Corey Talor,wicked game,  und ich werde so WEHMÜTIG!!!!
Diese Kinder, die vor 13 Jahren so süss und unschuldig waren, die Tochter in der Pubertät, der Kleinste mit dem grossem Bruder als Beschützer am Meer entlanglaufend, Frankreich , Atlantik, die Wellen, seufz…. und nun?

Gondelt zur Zeit jeder allein irgendwo in der Weltgeschichte rum, der eine ist nach Korsika abgezischt, „Also, Mama, jeden Tag meld ich mich nicht! Ich mach es wie  der Bruder, ich schick nur Bilder, wenn ich mich verletzt hab,damit du mir sagen kannst, was ich drauf tun soll, an Salben oder Verbänden , okay?“
Das macht nämlich der andere gerne, der zur Zeit in Georgien reist, mit Freundin, ich krieg Fotos von Mückenstichblasen und Rötungen,mit der Frage: Müssen wir was tun ausser Salbe?  Und erst als ich schrieb: „Ich hatte mir eigentlich andere Reisebilder von dir vorgestellt! 😉 „, da krieg ich dann schöne Fotos.
Die erste Whattsapp Nachricht aus Georgien begann mit den Worten:
Gamardschoba, ihr Lieben! und endetet mit den Worten: fotos folgen asap.

Und ich, unwissend was Abkürzungen angeht, dachte: Wow! Der weiss nach 2 Tagen, was guten Tag und auf Wiedersehen auf Georgisch heisst!

Aber asap heisst….na weisst du es vielleicht?? As soon as possibel.

Hab ich mich wieder als Computerspracheabkürzungsneandertalerin geoutet…. naja, vor 14 Jahren war alles irgendwie anders…

Melancholische Grüsse! Gerade höre ich Seether und Amy Lee: Broken, Musik für alle Lebenslagen!
Schluchzend grinsend
Deine Kat.

Unterschleif, Abschreiben, Spicken..geschafft!

Liebe S.,
Geschafft! Diese schriftliche Basismodulprüfung ist erledigt. Mir geht zwar immer noch durch den Kopf, was ich alles vergessen habe und warum ich dieses vermaledeite Wort: Projektplan nicht aufgeschrieben habe(kein Projekt ohne Projektplan) oder hab ich es doch aufgeschrieben! Egal, egal, jetzt ist eh nix zu ändern.

Nach 4 Stunden auf diesen harten Stühlen im Hörsaal packte ich den dokumentensicheren Kugelschreiber ein, stand auf und Zack! Lumbago, Hexenschuss.

Ich bin nach Hause gekreucht, der LieblingsItaliener stellte die These auf: Druck weg, alles verschiebt sich, auch die Muskeln-naja. Heute ist besser.

Meine Mutter rief mich an, das war so süss!
„Wann bist du denn fertig mit der Ausbildung?“
„Nächstes Jahr sind noch mal 4 Prüfungen und dann Ende 2018 bin ich fertig“
„Dann bist du 55!“ sagt sie.
„Waaaas?“ mache ich. „Oh Gott!“
„Nee“, lacht sie, „noch nicht ganz, aber das ist doch egal, du hast dann doch noch ein paar Jahre zu arbeiten!Und guck mich an, ich bin 81, und fit wie ein Turnschuh!
Wie lief denn die Prüfung?“
„Ach, “ sag ich, „ging so…“
„Papperlapapp,“ , sagt sie „Du hast dir doch schon immer alles so gut merken können in der Schule! “
„ICH???? Ich bin gerade immer so durchgeflutscht notenmässig, bei einer 3 war ich immer glücklich!“
„Ja, “ sagt sie,“ aber ich erinnere mich, das die immer zu dir gekommen sind und angerufen haben, ob du ihnen helfen kannst und das sie hast abschreiben lassen!“

Ach, ich war damals schon so sozial drauf!
Und dann fiel mir ein, dass es MIR nix genützt hat, denn die, denen ich geholfen hab  die hatten am Ende immer die besseren Noten!

Fazit: Abschreiben, Spicken, Unterschleif sollte man lassen!

Grüsse in die Nachbarwelt!

Kat.

Schrumpfhose

Hallo, meine liebe Freundin S.!

Mich hat der Altersschlankwahn nun doch wieder gepackt, ich dachte zwar, ich sei drüber weg, aber ich kann mich den Versprechen der Industrie nicht erwehren!

Und da ich ja gerne den Weg des geringsten Widerstandes gehe, obwohl ich ja auch Sport mache und manchmal auch nicht die ganze Tafel Schokolade aufesse, ist es doch sehr verlockend, wenn ich in einem grossen Kaufhaus in der Strumpfabteilung auf eine Leggings stosse, die verspricht: Leggings, aktiv schlank, für eine schlankere Silhouette! Cool! Schlank aussehen will ich immer! Runtergesetzt war sie auch noch. Das Wort „aktiv“ fand ich klasse!
Eine Legging, eine Strumpfhose in altdeutsch, für um bequem auf dem Sofa zu chillen, Schokolade zu essen und dabei schlank zu werden, das ist doch ein Deal!
Gekauft! Als ich dann auf dem Heimweg im Bus die nähere Erklärung las, stieg meine Begeisterung! Mit der Kraft von eingewebter Infrarotstrahlung lässt dieser Stoff das Fett schmelzen! Und massiert mich noch dabei!

Wie cool ist das denn! Neudeutsch ausgedrückt: ME-GA!!!
Bis zu einer Kleidergrösse weniger! Hey, dann passt mir doch Grösse 42 womöglich bald wieder! Super!
Ich träumte heute Nacht von einem schlankeren Ich….

Und- ich sag dir, es funktioniert! Ich hab diese Strumpfhose gestern angehabt! Am Anfang sass sie ziemlich eng und knapp, im Laufe des Tages(man soll sie 10 Tage lang 8 Stunden tragen) allerdings begann sie Falten zu schlagen. Die Hosenbeine wurden länger und ich fing an, die die Hose hochzukrempeln.

Heute hab ich die Hose wieder angehabt, es war sehr heiss und bei Hitze wirkt das Akti-mineral besonders gut.
Mein Sohn begann mir den Kopf zu tätscheln und sagte: Na, kleine WinzelMama?

Am Nachmittag musste ich mir einen Stuhl holen, um den Kühlschrank zu öffnen, die Hose hatte ich mittlerweile mit einem Gummiband um mich rumgebunden und die zu langen Hosenbeine mit Wäscheklammern befestigt.
Ich schwitze sehr. Als ich den Müll rausbringen wollte, bin ich fast durch die Gulliritzen geflutscht, meinst du , ich sollte diese Hose lieber ausziehen?
Aber es steht doch da : Man soll sie 10 Tage tragen!
Vielleicht ist das auch nur eine miese Kampagne, um kräftige gestandene Frauen in Nichts aufzulösen? Wer steckt hinter diesem perfiden Plan, uns Frauen in Gullis verschwinden zu lassen?
„Übrig blieb nur eine schwarze Infrarotschrumpfhose, der Rest meiner Frau löste sich in Nichts auf! “
Das steht dann in meiner Vermisstenanzeige!

AAARRRGGHHHH, ich muss raus aus dieser Hose!

Ich schrumpfe!!!
Hilfe!!!!
Kat., gluckernd im Gulli……

 

Anmerkung: Fast alles ist wahr! Laut einer Studie an 24 Frauen, die diese Hose 10 Tage lang trugen, wurden durchschnittlich 0,2 cm Beinumfang, 0,4 cm Hüftumfang und 0,2 cm Knieumfang verloren. Das ist doch ne Leistung! Bin gerade aus dem Gulli geklettert und trage wieder meine normale Jeans.  😉

Irre die Alte…oder bloss bekloppt?

Liebe S.,
Ich mach dir ein KnödelCarePaket, ich musste so sehr lachen, weil ich weiss, wie du bist, wenn du Hunger hast, und andere dich nerven, und wie du grummelst und murmelst, und schmatzt, wunderbar!

Dass das manche Leute irritiert, das ist doch normal. Dass sie(deine Kollegin) es ausdrückt, oder drüber spricht, auch gut, das heisst ja aber nicht, das wir das ändern müssen.
Während des Schulkurses wurde ich als Hippie bezeichnet,na und? Ich liebe bunte Kleider, bunte Schuhe, ich darf das. Und ich dachte heute so, mittlerweile dürfen wir das. Früher durften wir das auch, da hab ich mich aber eher nicht so getraut. Jetzt trau ich mich das, so zu sein, wie ich bin. Keine Stöckelschuhe zu tragen im Theater, weil ich Stöckelschuhe nicht mag. Wollstrumpfhosen unter bunten kurzen Röcken mit Norwegerpullis, das tue ich.Bunt. Die Haare, die ergrauenden, orangerot gefärbt. Leuchtend.(Gestern aber beim Friseur doch wieder etwas dezentere Farbe druffgemacht) Laut lachen. Schimpfen, wann ich will.
Wir hatten ein Kinderbuch: die neugierige kleine Hexe, ich hab es geliebt, meiner Tochter das vorzulesen. Die kleine Hexe lebte bei 3 alten bunten, verrückten Hexen. Diese alten Hexen, die fand ich so klassindexe!
So will ich sein.
Ich stosse auch immer wieder in der Frauenliteratur auf die Figur der alten verrückten weisen Frau, in dem Buch von Inge Riedel, Die weise Frau, ist ein Märchen beschrieben, in dem die Alte auch so ist, wie ich gerne dann wäre. Oder wäre ich gerne jetzt schon so?

Die Alte scheisst sich nix, wie der Bayer sagt. Es ist ihr egal, was andere von ihr denken. Sie nimmt sich, was sie braucht. Sie benimmt sich, wie sie will. Sie lacht, sie keift, sie lässt Dampf ab. Sie ordert, was sie will. Das irritiert andere. Das macht Angst.
Das ist so urgewaltig. Und ich finde es schön. So zu sein, ist ein Zeichen von sich sicher sein in sich.Das darf ich im Alter. Ich hab nämlich Sicherheit, Lebensweisheit, Erfahrung gesammelt, und weiss Beschied über vieles.
Mein JüngstLiebsterSohn sass vorgestern am Frühstückstisch und sagte plötzlich:
„Ich freu mich aufs Altsein.“
„Hä?“, machte ich, „wieso?2
„Dann darf ich beim Essen schmatzen und schlürfen, und rülpsen , und ich nehme mir immer das beste Stück vom Fleisch und wenn wer mit mir schimpft- der wird einfach enterbt!“

Und übungshalber hat er mir dann vorgemacht, wie laut und genussvoll er dann seinen Tee schlürfen wird.

Also in diesem Sinne: GutSchlürf beim Sonntagskaffeetrinken!
Bis dann, du oide Hex 😉

Kat.

Re: Los gehts…

Liebe S.,
das mit dem wilden Sylvesterfeiern, ehrlich, ich bin froh, das ich das nicht mehr kannbrauchmuss…ich hatte gestern eins meiner Kinder sylvesterkrank bei mir auf dem Sofa liegen  ❤   😉
Heute hatte ich auch noch einen Auszeittag, morgen geht es dann los auf der neuen Arbeit und in 2 Wochen drücke ich die Schulbank wieder.
Heute nachmittag fiel Schnee, und so hab ich meinen Neujahrsspaziergang heute nachgeholt, es ist doch egal, an welchem Tag man das neue Jahr beginnt.
Der Schnee hat alles so klar gemacht, die Luft, die Wege, die Bäume und Büsche, das ist alles wie verzaubert gewesen.

Viel Schnee ist es nicht, aber genug erst mal, finde ich, ich muss morgen länger mit dem Auto zur Arbeit als sonst!
Uuuuhuuu, ich bin ein bisschen aufgeregt!
Aber, durch die ganzen tollen Abschiedsworte meiner Kolleginnen und ihrer Schultüten und Überlebenspakete kann ich dem Ganzen Neuen ohne Furcht ins Auge blicken.
Und zur Not , wenn ich mir nichts merken kann in der Schule, helfen GingkoTabletten, Ach Mist! Deshalb war ich in der Apotheke, um mir welche zu kaufen! Und als ich dort stand am Thresen hatte ich vergessen , was ich kaufen wollte!

Also, Devise für 2017 : Train my Brain….
Machs gut! Kat.

Alltagsfreuden VIII.-Wunderbar

Liebe S.,
Ich gucke mir das Bild von deinem letzten Beitrag an, hübsch, denk ich, wo ist das? Kommt mir bekannt vor! Ach ,das ist ja Augsburg, haha! Da fährst du hin! An der einen Ecke ist übrigens ein nettes Cafe, da kann man wunderbar Smoothies zu sich nehmen, grins…

Ja, Essen auf Rädern, was nimmt man da mit… Ich fuhr mal kurz nach der Wende von meinen Eltern zurück nach München, und meine Mutter gab mir ein Glas voll von ihrem köstlichen Kartoffelsalat mit. Hinter Fulda öffnete ich das Glas und begann zu essen, und eine Dame sagte mit unverkennbar sächsischem Dialekt:Was die im Westen alles zu essen haben! und schaute grimmig. Da packte ich auch noch die 2 hartgekochten Eier aus und verspeiste sie genüsslich. Die Dame verliess daraufhin das Abteil 😉 auch ne Möglichkeit , für sich zu sitzen.

Seit gestern hab ich ja Urlaub, und nachtdienstmüde , wie ich war, habe ich gestern die Bude auf Hochglanz gebracht. Nachtdienstmüde putze ich nämlich am besten.
Ausserdem hab ich heute noch das kleine Zimmer umgestaltet,  dann hast du es schön, und ich hab dann einen Arbeits-und Lernplatz. Ich war nämlich heute in einem Anfall von Hyperaktivismus in  einem grossen schwedischen Möbelhaus und hab mein halbes Weihnachtsgeld auf den Kopp gehauen. Ich hab einen kleinen Schreibtisch gekauft und bunte Schränkchen für den ganzen Krempel, (und ich war toll, ich hab keinen SchnickSchnack gekauft!!!) und zu Hause merkte ich: Man muss das ja alles zusammen bauen! Und ich bin Anleitungs-Umsetzungs-Legasthenikerin! Da hab ich dann geschraubt und wieder auseinander gebaut, denn ich hatte Winzigkeiten übersehen, und nicht kapiert, was die Zeichnung von mir wollte, diese Ohne-Worte-Anleitung, naja, nach 5 Stunden hab ich jetzt ein perfektes Gastzimmer für dich.

Mit ein bisschen schiefen Schränkchen, aber das ist wurscht. Mir gefällt es.
Freu mich! Fahr vorsichtig!
Und denk dran, wenn das Abteil übervoll ist, dann iss einfach ein paar hartgekochte Eier!

Hahahahahah!
Bis morsche! Kat.

 

Alltags/Altersfreuden VII. -hurra-😃

Liebe K.,

morgen geht die Reise los, und ab dem späten nachmittag machen wir die Gegend bei dir unsicher. Das wird toll ! kicher

Hier ist alle grau in grau und nieselig, und ich „darf“ noch einiges erledigen..bevor es morgen in der früh losgeht. Hoffe nur, dass es keine S Bahn Verspätungen gibt, weil heute Abend und morgen früh hier „alle Ordnung -Wach- und Demo Teams“ wieder abreisen. Bis jetzt sind wir so mittelmässig vom OSZE Treffen eingeschränkt.. Hubschrauber, grosses Polizeiaufgebot, Verspätungen der S Bahn, Strassensperrungen usw. Wo im Ganzen eine, bzw. „die Chance“ für Hamburg sein soll, versteht hier aus meinem Umfeld keiner. Es ist einfach teuer und gefährlich mitten in der Stadt so ein Treffen zu machen. Und der Rest ist einfach Schönrednerei. Da wars bei euch in Bayern ja im letzten Jahr schlauer.. jwd.. wie du schriebst.
Das ist nur das Drumherum. Inwieweit es Inhaltlich etwas gebracht hat, wird sich ja erst zeigen.

Auf Reisen sein…. :
Am Schwierigsten finde ich immer „was zum Essen und Trinken“ mitnehmen.. was nicht rumschmiert, komisch riecht, zu schwer zum tragen ist,oder irgendwie zubereitet, geschält geschnitten oder sonst was muss… und -nein- ich mag keine Smoothies ( würg)
Wahrscheinlich nehme ich eine kleine Thermoskanne Tee mit und ne Fl.Wasser ein paar Brote.. und etwas Obst schon geschnitten.. und kennst du diese Süsskartoffelchips ? Die sind echt gefährlich.. Bei der Arbeit hatte die gestern ein Kollege mitgebracht… 5 Minuten.. ratzeputz weggefressen vom Spätdienst.. lach..also die hole ich mir nicht.
Und zum lesen E. Poniatowska: „die Frau des Windes“, ein Buch über die Malerin und Autorin Leonore Harrington.

lieben Gruß
S.

Alltagsfreuden/Altersfreuden V. – so einfach-

Liebe K.,

das gefoid ma närrisch guat ! Des mid am tanzn und am crossova.  Und des du die do so richtig hoimisch fuist.

Eine der kleinen Freuden des Alltags war diese Woche dein Tipp für die Granatäpfel und die Methode, wie man die Kerne „spritzfrei“ auslösen kann..Ich mag so gern frische Granatäpfel.. diese rubinroten knackigen Kerne, sie kommen mir immer wie kleine Kostbarkeiten vor…. hätte mi beinahe im Obst und Gemüseladen eine Plastikbox nur mit den Kernen gekauft. die Frage, wär hat das wie und wo und wann per Hand gemacht, hielt mich dann doch davon ab…

In einer Schüssel mit Wasser.. quasi -unter Wasser- da wär ich nie drauf gekommen. Und dank deines orientalischen ( darf man das sagen ?) Kochbuchs, weiss ich das jetzt.. ich hab noch einen .. gestern gekauft.. frisch.. den werde ich gleich  zubereiten..mmmmmh

guten Wochenanfang.. ganz bald sehen wir uns !

Deine S.