Freundschaft

Liebe S.,

Freundschaft- ich hab gestern eine Freundin wieder besucht, nach langen Jahren „Funkstille“ aus verschiedenen Gründen.
Es war das zweite Mal, dass wir uns nach 9 Jahren wieder trafen, und was mich so freut: es ist, als wären wir nie voneinander weggewesen.
So ging es mir mit dir auch, erinnerst du dich, als wir uns wieder trafen nach 20 Jahren? Wir hatten uns in einem Cafe verabredet.
Ich wusste nicht aus welcher Richtung du kommen würdest, und stand da an der Strassenecke, ohne Brille, weil eitel, und dann seh ich in 1ooo metern jemanden kommen und ich wusste: das bist du! Da kommt die S.! Was war das? Ich sah doch nur Umrisse.Aber ich war mir so sicher, das das du bist!
Und haben wir uns gesehen und es war  , als wären keine 100 Jahre ins Land gegangen.

Und so ging es mir gestern ähnlich, dieselbe Vertrautheit mit ihr wie früher. Gut, klar, wir sind beide etwas älter geworden, das elfenhafte meiner Freundin ist weggewesen gestern abend, sie war sicherer in sich, fröhlicher, und wir hatten so gelacht miteinander.

Sind Frauenfreundschaften anders als Männerfreundschaften? Können Frauen dort anknüpfen, wo sie aufgehört haben, ohne Groll, wenn es ein plötzliches Schweigen gab?
Können Frauen akzeptieren, dass es Lebenspausen gibt, oder Freundschaftspausen, weil das Leben gerade in eine andere Richtung läuft? Und dann haben sie irgendwann den Mut, zu suchen, neu anzuknüpfen, miteinander, und dann machen sie  dort weiter, wo es aufgehört hat.

Könnte ich einem Mann, wegen dem ich mir soviele Gedanken gemacht hätte wie dieser gestrigen Freundin, wegen dem ich geweint hätte und getrauert hätte, weil Stille war, könnte ich bei dem wieder so weitermachen?
Ich glaub nicht.
Ich glaube, das sich  Freundschaften  von Frauen untereinander durch ganz viel Verständnis und Liebe und Geduld auszeichnen.

Und irgendwie bin ich im Moment so glücklich über all die tollen Frauen, die ich kenne, deren Freundschaft ich habe, deren Liebe ich spüre, ob das Freundinnen sind, Töchter, Mütter, Schwestern, Schwägerinnen, Cousinen, …all diese tolle Frauen machen mir gerade ein ganz warmes Herz.
(Und ich denke , hihi …Männer brauchts gerade gar nicht, ausser Söhne, die brauchts! Was natürlich Quatsch ist, aber gerade ist mir so! )

Liebe Grüsse und einen schönen Samstag!

Kat.

Freundschaft

Liebe S.,

es gibt Dinge, die tragen mich wie auf Flügeln durch den Tag.
Du hast mir vor 3 Tagen einen Link geschickt, Kamelrechner: wieviele Kamele ist mein Freund wert?

Was für ein Blödsinn, aber  ich machte das natürlich  sofort.
Ich rechnete die Kamelanzahl   für den LieblingsItaliener aus (47, ich hab das jetzt noch einmal ausgerechnet, denn bei dem ersten Rechnen musste ich bei ihm eine Körbchengrösse angeben, gröhl! War wohl die falsche, da war er nur 20 Kamele wert!), für dich bekäme ich 37 Kamele und für die SchönsteTochter 89 Kamele, weil: jung, langhaarig, schlank, oh watt war das betrüblich! Nicht dass ich sie dafür hergeben würde…!

Denn für mich bekäme man  nur 20 Kamele!

Das schrieb ich dir, und dann schriebst du zurück:
Vielleicht kann man für dich 40 Kamele bekommen!
Und dieser Satz hat mich durch den gestrigen Tag getragen. 🙂

Der Friseur hat mich übrigens 20 Jahre jünger gemacht, ich sehe aus wie Bonnie Tyler in den guten Achtzigern!
Haha! Noch mal ein schönes Wochenende! Kat.

Siufeschter

Liebe K.,

letzter Tag von 2016.

Dieses Jahr war ne Menge los.. Überraschungen gabs auch, Unerwartete. Ich bin in die Nähe meiner Arbeit umgezogen und muss nun nicht mehr pendeln und du hast dieses tolle Angebot  bei deiner Arbeit bekommen und kannst zum 1.1. wechseln und bist bald ganz den Schichtdienst los.

Ich fands nicht ganz so leicht… dieses Jahr.. Und ich möchte dir danken für deine Freundschaft .. unser Gewhatsappe hat mich so manches Mal aufgemuntert und dein Tipp mit dem Dampfreiniger , als ich den Tränen nah in diesem mehr als renovierungsbedürftigem Reihenhaus stand, dass die Vormieter ausserirdisch grottig dreckig verlassen haben, war super !!! Und das die Eltern meines Freundes sogar einen Dampfreiniger hatten und mir auch am nächsten Tag brachten, das war echt Glück.. hat es etwas einfacher gemacht die knapp 70 qm zu reinigen.. bjaaah.. ich darf gar nicht dran denken.. börx..

Wir schreiben uns täglich, manchmal stündlich und manchmal nur 1 Mal am Tag. Das ist schön und mir sehr sehr wertvoll liebe Freundin.

Ich freue mich auf ein gutes 2017, indem wir uns im April hoffentlich sehen und indem wir  auch noch irgendwann im Jahr tatsächlich eine kleine Marienpilgerreise zusammen machen können.

Das Glücksnest auf dem Foto ist für uns alle.. Es soll das Glück anlocken und hängt in meinem Fenster.. dem Glück einen Platz im Leben geben, damit es sich wohl fühlt und auch gern vorbeikommt ( s.ä. beschreibt es Luisa Francia in einem ihrer Bücher).

Lassen wir uns wie immer überraschen was das neue Jahr uns bringt. Hoffen wir weiterhin auf Frieden/ Friedlichkeit/ Friedfertigkeit und Toleranz und tragen unseren Teil bestmöglich dazu bei indem wir uns dafür einsetzen. Auch für unsere Werte und das was uns wichtig ist.

Herzlichst deine Freundin S.

*auf gehts , in ein paar Stunden heisst es  3 ,2,1,  Proscht !*

 

 

 

 

Nord trifft Süd

Liebe S.,

jetzt bist du du , hurra, und die Zeit ist fast schon wieder um. Geht fix, so 2 Tage. Am ersten Abend haben wir unsere Pflichten erfüllt: Friedenstauben gebacken und den Weihnachtssenf gemacht. Damit du an Weihnachten beim Familienfest deinen Senf dazu geben kannst. Und eine Million Wörter haben wir ausgetauscht.
Der Rest von heute bleibt uns noch. Was möchtest du machen? Katdsc_0742

Liebe K.,
Es ist mal wieder krass ( toll, wunderbar, bereichernd, what ever..) was alles in so eine kurze Zeit passt. Danke, dass du „etwas“ das Antreiben übernimmst. So haben wir das bisher angestrebte Programm locker geschafft 🙂 und nachdem die Weihnachtsleckereien fertig sind und wir gestern bereits auf 2 X-Mas märkten waren, gehts heute etwas shoppen.. gell ?!

Und wir könnten gemeinsam Frau Hokuspokuspuky-Eso-Ladengedöns besuchen.. harr harr harr.

Hammse denn jetzt Wacholder oder watt ??? Und ein Kaffee oder Tee, da wo es gemütlich ist um 16Uhr.. Kennst du so n Cafe ? Und biiiiiittteeeee nix mit Sahnetortenwahnsinn heute.

Ist dir eigentlich aufgefallen, dass die sog. Friedenstaube den einen Flügel zur Revoluzzerfaust ballt ? Das habe ich nach über 30 Jahren jetzt erst entdeckt.

Liebe S.,
Du hast doch nicht etwa genug von Sahnetorte, Eierlikörglühpunsch und Bratswurst?
Ja, klar, es gibt genug nette Cafes, wo wir uns hinsetzen können, nachdem wir unser EsosterikShoppingProgramm absolviert haben. Wir werden durch die Altstadt laufen, übers Kopfsteinpflaster,in die Stadtbäche schauen, und  in die kleine Geschäfte , und ich möchte so gerne einen Kürbisfarbenen warmen Pullover finden, der zu diesen böhmischen orangenen Glasohrringen passt, die ich auf dem Weihnachtsmarkt gekauft hab.
Konsumterror!
Antreiben, ja…..bei mir muss das immer alles schnell gehen, damit viel Leben in die Zeit passt. Was ja nicht heisst, das ich das dann nicht geniesse, das wir diese Dingen zusammen tun. Aber wir wollen ja so viel gemeinsam tun, und da bin ich dann einfach in einem positiven Aktivitätsflow.
Und am Abend bringen wir die kostbare Sonderanfertigung der Friedenstaubenplätzchenform zur SchönstenTochter zurück! Kat.

O.K. meine liebe K.,viel Leben in die Zeit ist ein sehr guter Ansatz .Ich mache mir ne Postkarte damit.. falls ich mal wieder zu sehr abdrifte..dann könnte ich zumindest die Wahl haben.

Und ja.. ich habe jetzt bereits genug von Eierlikörglühpunsch und Bratwurst mit dicker verbrannter Pelle.. hahahah… neee alles gut so.. Die Weihnachtsmarktüberdosis gehört halt dazu.. ich mag das..dann kanns also losgehen auf zu kürbisfarbenen Sachen… 2nd hand oder ?! Ich suche noch nach Haarklemme und neue Glitzerohrstecker.. meine sind in suizidaler Absicht ins Klo gesprungen.. schnüff…

Auf gehts, weida gehts, vorwärts gehts!
An alle viele Grüsse Kat. und S.

Alltagsfreuden VIII.-Wunderbar

Liebe S.,
Ich gucke mir das Bild von deinem letzten Beitrag an, hübsch, denk ich, wo ist das? Kommt mir bekannt vor! Ach ,das ist ja Augsburg, haha! Da fährst du hin! An der einen Ecke ist übrigens ein nettes Cafe, da kann man wunderbar Smoothies zu sich nehmen, grins…

Ja, Essen auf Rädern, was nimmt man da mit… Ich fuhr mal kurz nach der Wende von meinen Eltern zurück nach München, und meine Mutter gab mir ein Glas voll von ihrem köstlichen Kartoffelsalat mit. Hinter Fulda öffnete ich das Glas und begann zu essen, und eine Dame sagte mit unverkennbar sächsischem Dialekt:Was die im Westen alles zu essen haben! und schaute grimmig. Da packte ich auch noch die 2 hartgekochten Eier aus und verspeiste sie genüsslich. Die Dame verliess daraufhin das Abteil 😉 auch ne Möglichkeit , für sich zu sitzen.

Seit gestern hab ich ja Urlaub, und nachtdienstmüde , wie ich war, habe ich gestern die Bude auf Hochglanz gebracht. Nachtdienstmüde putze ich nämlich am besten.
Ausserdem hab ich heute noch das kleine Zimmer umgestaltet,  dann hast du es schön, und ich hab dann einen Arbeits-und Lernplatz. Ich war nämlich heute in einem Anfall von Hyperaktivismus in  einem grossen schwedischen Möbelhaus und hab mein halbes Weihnachtsgeld auf den Kopp gehauen. Ich hab einen kleinen Schreibtisch gekauft und bunte Schränkchen für den ganzen Krempel, (und ich war toll, ich hab keinen SchnickSchnack gekauft!!!) und zu Hause merkte ich: Man muss das ja alles zusammen bauen! Und ich bin Anleitungs-Umsetzungs-Legasthenikerin! Da hab ich dann geschraubt und wieder auseinander gebaut, denn ich hatte Winzigkeiten übersehen, und nicht kapiert, was die Zeichnung von mir wollte, diese Ohne-Worte-Anleitung, naja, nach 5 Stunden hab ich jetzt ein perfektes Gastzimmer für dich.

Mit ein bisschen schiefen Schränkchen, aber das ist wurscht. Mir gefällt es.
Freu mich! Fahr vorsichtig!
Und denk dran, wenn das Abteil übervoll ist, dann iss einfach ein paar hartgekochte Eier!

Hahahahahah!
Bis morsche! Kat.

 

Herzkissen

Liebe S.,

ja, das wäre schön, wieder mit dir bei Planten und Blomen heute auf einem Liegestuhl gelegen zu haben und „Göttinen altern nicht“ mit dir zu lesen. Ich bin bereits bei Kapitel 5 und sollte was dazu schreiben, aber erst mal muss ich jammern, denn kaum  bin ich zu Hause, geht der Stress los. Wäsche waschen, Kram für die Schule organisieren, dann ist der Laptop zu lahm, für Überweisungen brauch ich  jetzt eine Secur App, der LieblingsSyrer in Paris hat Sorgen, also skype ich mit ihm, einkaufen muss ich, der JüngstLiebsteSohn ist krank, der GrösstLiebsteSohn hat einen unverschuldeten Bumms mit  meinem Auto gemacht, der Nachbar schneidet die Hecke in unserem Gemeinschaftsgarten , und weil ich nicht will,das er Patient bei uns auf Intensivstation wird, helfe ich ihm, denn er schnauft zum Erbarmen. Und während ich das Geschriebene so lese, kann ich was zu diesem obengenannten Buch schreiben:

Gestern machte jemand, den ich lange kenne, und den ich aber lange nicht gesehen habe, eine fiese Bemerkung zu meiner Statur. (Ich sei ja mittlerweile ein ganz schöner Brummer geworden und deutete auf meinen Oberkörper). Fast jeder weiss, dass ich kämpfe wie blöd mit Sport und weniger und anders essen, um noch ein bisschen wie vor 10 Jahren auszusehen und diese Bemerkung hat mich verletzt. Dann sass ich im Zug heimwärts, immer noch genervt, gereizt, traurig, und las in diesem Buch, Kapitel 5 glaub ich, es geht um : die Weibliche Brust.

Wie Frauen sie wahrnehmen, dass sie nie zufrieden sind, das sie sie verändern möchten(grösser oder kleiner) , und wie wunderbar diese Brust doch ist, was sie kann, was sie bedeutet, und dann las ich das Wort: Herzkissen.
Und dann ging es mir wie ein Licht auf: Deshalb hab ich mittlerweile eine BH Grösse wie ein Pornostar(nein, das ist ein Witz!), meine Oberweite wurde im Laufe des Lebens immer grösser, weil mein Herz soviel mitgemacht hat. Weil es so viel liebt, und so viel gibt, und weil da so viele Menschen Platz drin haben, weil es vergibt, und weil es spürt, und mitfühlt,…und deshalb muss es geschützt werden, umsorgt und gepolstert. Das ist die geniale Erklärung dafür!
Ich hab das tatsächlich mehrmals gelesen, und es hat mich froh gemacht.Ich darf so sein wie ich bin. Und ich sollte lernen, das es mir gefällt.

Das Buch könnte dabei helfen.
Ich lese weiter.

Die Tage mit dir waren schön. Und der November kommt bestimmt fix und dann besuchen wir gemeinsam die Weihnachtsmärkte. Und lesen weitere kluge Bücher, am prasselnden Feuer. Okay?
Umarmung!!!

Kat.dsc_0122

WhatsApp von heute…

Liebe K.

ich bin ganz umgerührt..schnüff..danke.. so schön struppig wie du das schreibst…und das freut mich sehr..diese kleinen Aufmunteru gen im Alltag , Tipps, gute Kommentare und tolle *Monsterselfies*!kicher die ich auch von dir bekomme,freuen mich sehr und machen meinen Alltag bunt.

Dafür steht auch dieser Bild aus einer Zeitschrift.

Phantasie und Humor..

und eine whatsapp ersetzt keine Mail..aber es reicht um am Leben der anderen etwas Teil zu nehmen..ohne Beweis Fotos wärs nur halb so lustig…

Wir würden uns öfter sehen wenn wir in einer Stadt wohnen würden..auf n Kaffee nach der Arbeit..zum spazieten gehen  , shoppen, Welnesstherme,Kino … vieleicht würden wir in einer Hausgemeinschaft wohnen…und uns fetzen…und es lustig haben …das volle Leben…und wir kämen auch mit der Emotionalität der anderen klar..weil wir schon sooooooo alt sind..

Machen wir doch ne Alters WG..kicher..

wir werden sehen was die Zukunft bringt 🔮

Oder nach Glastonbury ..den Tor bewachen..

danke für dich

deine S.

Freundschaft

Meine liebe liebe S.,

ja, da gleichen wir uns, was die Jahreszeiten angeht, der Herbst ist mir auch fast die liebste. Wenn die Farben der Blätter an den Bäumen ein bisschen dunkler werden, wenn die Büsche rote Beeren tragen, wenn die Mähdrescher übers Feld heizen, der Maiss mannshoch steht,wenn die Luft so klar feucht kühl riecht,…

Freundschaft, Internet und Whattsapp….Ich glaube, durch die moderne Technik können wir eine Nähe haben, die es sonst nicht gäbe. Früher hatte ich eine liebe Freundin, wir schrieben Briefe, ich hab sie alle in Ordner abgeheftet. Aber früher hatte ich auch noch so unendlich viel Zeit, auf die Antworten zu warten.
Ausser dir gibt es noch eine andere liebste Freundin, sie lebt in England mittlerweile wieder, wir kennen uns seit 25 Jahren, seit unsere Mädchen gemeinsam in den Kindergarten gingen. Unser Kontakt ist, auch dank Whattsapp und Skype, sehr intensiv und nah. Allerdings whattsappe ich mit ihr nicht so ausdauernd wir mit dir.Und einmal im Jahr sehe ich sie. Regelmässig.Nächste Woche fliege ich hin. Nach England.
Mit dir ist es was anderes Besonderes. Ich schreib dir „guten Morgen, wie war die Nacht, hast du gut geschlafen… „Ich weiss, was bei dir die ganze Zeit los ist, weil du mir Fotos schickst und kurze Nachrichten ,über das, was dich gerade bewegt.(Und dann dein Gesicht dazu, lovely, ich würde am liebsten eine SelfieGalerie anlegen)
Ich schreibe dir, worüber ich mich gerade freue oder aufrege. Schnell kommt eine Antwort, die meine Welt wieder gerade rückt.Hätten wir das , wenn wir uns sehen könnten? Würden wir uns so oft sehen, wenn wir die Möglichkeit dazu hätten, so wie wir uns das jetzt manchmal wünschen? Oder haben wir besser QualityTime, wie das so neudeutschdenglisch heisst, wenn wir uns ein- oder zweimal im Jahr treffen und die Tage gemeinsam verbringen, so wie letztes Jahr an der Nordsee, wo es KEINE FRAGE war und KEINE DISKUSSION, zum dritten Mal in das Fischschnellrestaurant zu gehen, weil die fetten Bratkartoffeln und der fette Fisch soooo legga waren! Sowas haben wir nicht oft. Klar wäre es schön, öfter auf nen Kaffe zu gehen oder gemeinsam zu joggen.. Täten wir das?

Und dann deine Sätze per Whattapp, wenn es reicht mit dem Alltag. Erinnerst du dich, letzte Woche, als alles Mist war, hier zu Hause, ich müde in der Arbeit, du genervt von diversen Mitmenschen, und dann deine Nachricht:
„Pack deinen Rucksack, wir treffen uns um 18.00 am Flughafen, Abflughalle, India Airlines, Direction Goa“
Ich antwortete :“Ok. bis später“
Und stellte mir vor, ich würde meine Schwesternhaube ablegen(natürlich trage ich keine mehr 😉 ), die Birkenstocks von mir werfen, den Schlüssel des Betäubungsmittelschranks auf den Schreibtisch knallen, und sagen: Sorry, Leute, ich muss meinen Rucksack packen, in 5 Stunden geht mein Flieger.
Das war in der Mittagspause und danach ging mir die Arbeit wie von selbst von der Hand.

Abends daheim ging unser GeWhattsAppe weiter, über den Kram , der zu Hause jeweils gerade geschah, und dann die Nachricht: „wir fliegen in 3 Minuten.“
Und dafür, S., lieb ich dich! Weil das mich begleitet über Tage und Wochen. Weil ich diese Nachrichten nachlesen kann und sie mir wieder ein Lächeln ins Gesicht malen, auch wenn ich eigentlich weinen wollte.
Und drum ist es nicht so schlimm, dass wir so viele Kilometer auseinander sind. Wer weiss was kommt? Aber jetzt haben wir uns so, auf diese Weise. Und das ist wunderbar.
Wir sehen uns in 3 Wochen.
Deine K.

Regentrübsinn

Liebe S.,
heute mal nur kurz ein paar Regenfotos, passend zu meiner Stimmung. Irgendwie läufts nicht so wie geplant, alles. Aber der Spaziergang tat gut und jetzt gehts in den Spätdienst.
Kein Fitness, dafür 1890 Schritte im Regen, atmen, denken, luftholen.Dieses Sportmistanstrengungszeug bringt gefühlt gar nichts, ich bin immer noch rund und moppeliesig und sehr unzufrieden und möchte so nicht aussehen! Kennst du das? Ich hab jetzt mal 2 Monate nicht über meine Nahrungszufuhr nachgedacht, sondern lustig vor mich hingegessen, ohne in meinen Augen zu viel gemampft zu haben, aber meiner Waage gefiel das nicht. Jetzt hab ich mich wieder bei so einer Diätaufzeichnungsapp angemeldet, führe Buch über das, was ich esse, fühle mich kontrolliert, kontrolliere mich selber, aber es muss sein- in meinen Augen passt mein Körper nicht zu meinem Gesicht.Ach, wieder mal das übliche. Genug geklagt. Die Regenfotos sind schön, mein neues Handy macht tolle Fotos.

Gestern war die SchönsteTochter da mit ihrer wunderbaren Lieblingsfreundin, wir hatten einen sehr schönen Abend, die 2 sind tolle junge Frauen. Wir gründen eine Frauenkooperative in Kamerun, die SchönsteTochter macht Konfliktberatung, die Lieblingsfreundin sorgt für die Geldgeber, ich mache dort mit dir ein Hospital auf und wir kümmern uns dann gemeinsam um eine Bessere Lebenswerte Zukunft in Afrika.Ab und zu baumeln wir auch in der Hängematte unter einer Kokospalme.Vielleicht nähen wir auch Kleider aus afrikanischen Stoffen mit den Frauen dort. Was meinst du? Alternative zu Goa? Ich Afrika darf ich so moppelig aussehen.

Ach,was für einen Quatsch hab ich jetzt geschrieben, egal, morgen kann ich wieder richtiger denken.

Umärmelung…..

Kat.

….aus dem Urlaub….(via whatts app)

Liebe K:,

heute bin ich zwei Wochen unterwegs… Dänemark ist toll…ich mag das einfach hier…offensiv und freundlich…

Lebensgefährte und ich vertragen uns gut.
Klingt alles boaring, oder?

Der Blick streift übers Meer, die Seele baumelt, die Schwalben schwatzen fröhlich.
Versteinerte Seeigel gefunden und noch 2 Lochsteine für Dich, dasss du sie aufhängen kannst im Bayrischen.


Midsommer wird hier am 23. gefeiert…da sind wir spätestens auf dem Heimweg.

Herzlich grüsst dich deine S.

Ach ja, das Foto ist von heute nachmittag. Der Blick aus dem WoMo Fenster.

Und danke , dass du das für mich in unserem Blog einträgst.