Alles halb so wild

Liebe S.,

ich hab jetzt gerade deinen Beitrag gelesen, und mach mir dazu natürlich so meine Gedanken.
Ich denke (hoffe?)aber, dass deine Ängste unbegründet sind.
Ich glaube, das viel geschrieben wird. Und das sich so vieles aufbauscht.
Es gab ja mittlerweile auch schon einige Richtigstellungen, u.a. in diesen vielzitierten Sozialen Netzwerken, und ich persönlich weiss nicht, was genau passiert ist, ich war nicht dabei. Natürlich ist das wieder Wasser auf die Mühlen derer, die das nicht wollen, dass so viele fremde Menschen herkommen. Die nach Sicherheit krähen und am liebsten jedem Deutschen Bürger eine Waffe frei zugänglich machen wollen.
Es sind Ausnahmen. Das so etwas geschieht. Und meine Verschwörungstheorie ist: sie wollen uns Angst machen, sie wollen uns klein kriegen. (Fragt sich nur wer?)Wo ist denn in unserem persönlichen Kreis bereits etwas geschehen, wo wir um unsere Sicherheit bangen müssen?
Wer sagt denn, dass 10.000 illegal hier sind und das sind alles Verbrecher und die ha Bild in Originalgröße anzeigen  ben es auf unser System abgesehen? Wo kommt das her?
Kennst du dieses Bild?
Das Gerücht von A. Paul Weber. So funktioniert Angstmache.

2013 war ich in Beirut, nach dem Bombenanschlag im November 2012. Dort gab es eine hohe Polizeipräsenz in den Strassen.Mit Riesengewehren und Vollmartialischer Militärkluft. Da ging mir die Düse.Meine SchönsteTochter, die dort zu der  Zeit lebte, sagte: Aber ich hab jetzt weniger Angst, wenn ich die da stehen sehe.
Also…alles relativ.

Sicher siehst du mehr als ich in meiner winzigen, scheinbar heilen Welt. Du stehst Nachts in H. am Bahnhof und es sind viele Menschen um dich rum, und auch fremdaussehende, das Fremde macht uns Angst, weil wir es nicht kennen, aber das heisst nicht, das das Fremde immer BÖSE ist.

Die allermeisten Menschen, die die schlimme Reise übers Meer gemacht haben, an Grenzzäunen vorbei, die ALLES was ihnen lieb war, hinter sich gelassen haben, die sind froh über Deutschland. Die wollen an diesem System nicht kratzen. Klar können die mal ausflippen, Lagerkoller, keine Perspektiven, wie es weiter geht, aber das würde ich auch, oder?
Sicherheit ist Ansichtssache. In Australien ist es nicht besser. Die lassen ebenda schon mal gar nicht jeden rein, und ausserdem gibt es da Krokodile.
England? Dauerregen.Schweiz? ich hab Höhenangst.zuviele Berge.
Ach ja, Ärger in Kneipen gibt es auch schon seit den Spelunken im Mittelalter. Mindestens.

Und den Rechten in diesem Land? Keine Lösung. Doch, bitte, glaub weiter an das Gute im Menschen, sonst vernichten wir uns unsere Menschlichkeit.
Salbungsvoll( nee, im Ernst, ich will das nicht verlieren den Glauben an das Gute!)

K.

Durchatmen!

Liebe liebe K.. vor mir aus auch K. wie Iiiiiiihgiittigittekelquitte  🙂

wow ! Deine Beitragsflut ist ja toll ! Fast möchte ich dir zurufen ! Ruhig Brauner.. ganz ruhig… es ist noch viel Zeit zu schreiben.. ! Ich kann gerade fast nicht mehr mithalten.. soll ich all deine Fragen wirklich beantworten oder sind sie retorisch ?!  Ich möchte sie gerne beantworten.. über Florence Nightingale bis therapeutic touch ( hab n Kurs in der Schweiz gemacht.. allerdings nicht für Menschen sondern für Tiere..)

Bei pieta fällt mir z.B. die von Michelangelo ein..usw usw. Wenn man uns beide testen würde heutzutage… beide wohl ADS  oder ADHS  ? Egal… is mir egal is mir egal… kicher..

Und dann noch Wechseljahre und sog. Pubertät rückwärts…da drehen die Gedankengänge Purzelbäume.

Also einmal tief durchatmen…

Meinen Vorsatz für dieses Jahr wolltest du ja auch noch wissen. Also.. weiterhin auf dem Weg sein , die zu werden die ich bin.Und ! Im eigenen Rhythmus sein, sich weniger von aussen beeinflussen lassen.

An Sylvester habe ich aus den Göttinnenkarten Morgan le Fay gezogen.

Wie passend !

Erhol dich gut vom Nachtdienst ! Mein Silvestertörn an Spätdienst ist auch um. Habe auch heute frei.. und ach was wäre es schön, wenn ich mit dir, liebe K. hier ein bisschen spazierengehen könnte. Der Norden zeigt sich heute von einer schönen Seite. Dünne Schneedecke und Sonne !

Deine S.

P.S.  das Strandfoto zeigt Pendine sands in Wales

Start unseres Gezeitenwechselblogs

Liebe S.!

Völlig aufgeregt habe ich jetzt diesen Blog gebastelt, mit Hilfe meines Sohnes. Gut, dass es Nachkommen gibt, die sich damit auskennen.
Und ich finde den Namen schön.
Gezeitenwechsel….
weil wir so wechselhaft sind, uns wechselhaft fühlen, auf gut Deutsch „im Wechsel sind“.Weil wir die Zeit als so schwierig empfinden, wo sich alles zu verändern scheint, wo Ziele neu gesteckt werden müssen, wo sich Träume verändern.
Es soll ein öffentlicher Gedankenaustausch werden, über das Älterwerden, über berufliche Veränderungen mit 50(ja, so alt sind wir schon, komisch, ich fühle mich noch nicht so), über unsere Befindlichkeiten und über unsere Träume.

Und dann waren wir da in Greetsiel im August zu unserem
30 Jahre KrankenschwesterDasein
sind über den Deich geradelt , und haben gealbert und gelacht, und dann kam  die Idee zu diesem Blog, weil wir wissen wollten, ob andere Frauen sich auch solche Gedanken machen,

und wir haben über alte Zeiten gesprochen, und so gelacht, und sind über den Deich geflogen mit den alten klapprigen Fahrrädern von der Pensionsausleihe, da weiss ich noch,  da hast  du gesagt:ich fühle mich so jung gerade.
Und das hat mich gefreut.Denn das sind  wir doch, jung, immer noch. Im Kopf und im Herzen. Mit der Weitsicht einer gereiften Jugendlichkeit.
Und jetzt haben wir damit angefangen. Mit dem Blog. Ich hoffe auf viele Ideen!

Liebe Grüsse K.20150828_140033