Frühjahrsdiätenwahnsinn

Hallo, liebe Zombiejägerin-VogelBeschützerin S.!

Die Schlafmaske ist klasse.Wenn du sie andersrum aufsetzt,könnten die Zacken glatt als Gebiss durchgehen, an dem bereits Zombieblut klebt. Oder sind  Zombies blutarm?

Solche  Geschenke sind toll, ich bekomme immer bloss Butterdosen. Naja, 2 mal hab ich jeweils eine bekommen, einmal vom damaligen Ehemann, mit den Worten: Wir brauchen doch sowieso eine. Und die zweite vom Mitbewohner: Du hast doch keine.
Dabei esse ich kaum  Butter.Butter macht mir  vom Angucken  schon das Gefühl von Speckpolstern auf die Hüften. Butterbrezeln machen mir ein schlechtes Gewissen.

Eben hab ich Werbung im Fernsehen geguckt. Vorabendprogramm , die meisten Zuschauer werden Frauen sein um die Uhrzeit, die bügelnd das neueste aus der Glamourwelt erfahren wollten(wie ich) . Und von 5 Werbespots drehten sich 3 um Diäten. Weight watchers, Almased und noch irgendwas. Ich dachte, gehts noch?
Warum immer wieder , im Frühjahr, der Anspruch, leichter und schöner zu werden für die Bikinifigur? Ich habe es auch jahrelang gemacht, dass ich begonnen habe, in der Fastenzeit zu diäten. Brigittediät, weigth watchers, Trennkost, low carb, vegan for fit……..
Mehr als 3 Kilo hab ich nie geschafft. Die waren dann mit den Blätterkrokanteiern zu Ostern-zack- wieder drauf.
Ich habe mir gestern eine neue Frauenzeitschrift gekauft. Barbara, von und mit Barbara Schöneberger, man bzw. frau mag von ihr halten was sie will, aber die Zeitschrift gefällt mir.20160223_181942
In dieser Ausgabe geht es, auch!, um Diäten, aber um die, die frau tunlichst unterlassen soll, weil frau sich so mögen soll, wie sie ist.
Jawoll!
Aber warum ist es so schwierig? Ich habe mir heute(ich hatte wieder meinen Weiterbildungskurs) die anderen Frauen angeguckt, die alle zwischen 40 und fünfzig sind.
Der weibliche Körper verändert sich wohl einfach im Zuge der Wechseljahre. Manch eine hat Glück und bleibt schlank, aber die allermeisten behalten zwar ihre  schlanken Beine, aber was sich darüber aufbaut, wird immer mehr. Der Bauch wird präsenter, die Oberweite ebenso, aber der Po wird flacher. Es ist so. Da kann ich noch so oft ins Fitnesstudio gehen und dort auch Sport machen, meine Silhouette hat sich in den 8 Monaten überhaupt nicht verändert. Am Anfang hat es mich frustriert. Ich war todunglücklich, ich wollte doch  nicht mehr  so aussehen! Mittlerweile allerdings denke ich, es gibt doch  Wichtigeres als mit meinem Selbstbild zu hadern!
Vielleicht sollte ich ein bisschen meinen Kleidungsstil ändern, keine kleingeblümten Volantkleider mit abgeschnürter Mitte und voluminöser Yetiweste mehr anziehen, auch wenn das an der Schaufensterpuppe so toll aussah! Da nützen auch die Fransenstiefel nichts, ich sehe aus wie ein aufgeblasenes Cowgirl.
Es gibt Frauen, die haben Kleidergrösse 48 und sehen klasse aus , weil sie Sachen tragen die zu ihnen passen. Ich möchte immer noch so ein bisschen Hippie sein, aber  Hippiemädchen sind immer dünn gewesen.
Und ein Mädchen bin ich ja schon lange nicht mehr.
Also werde ich weiterhin bunte Kleider tragen, aber mit einem Schnitt, der das betont,was ich an mir mag, und einverstanden sein mit mir und meinem Körper. Das ist , denke ich das wichtigste.
Wie geht es dir damit?

Seien wir gut zu uns und unserem Körper .
Und quälen ihn nicht mit komischen Diäten.
Alles Liebe K.

Unterwegs

Liebe K.,

dieses Plakat habe ich vor ein paar Tagen „gefunden“.. da die Veranstaltung bereits stattgefunden hat , habe ich es vorsichtig von der Wand abgelöst und mit Heim genommen .:-)  Das Gaffer tape hat ein paar Spuren hinterlassen.. macht nichts.. hab ich schon lange nicht mehr gemacht einfach so ein Plakat mitgenommen. Mein Mitbewohner fand das „lustig“..

Ich finde die alte Dame darauf toll.. ihre Füsse baumeln in der Luft.. so möchte ich auch mal im Heim auf einem Sofa sitzen.. auch mit einem Pinguin wenn möglich.. kicher

In der Stadt in der wir damals gelebt haben, sind wir abends öfter in einer Kneipe gewesen..erinnest du dich ? Goosmarkt oder so  hiess das da. Es gab Musik und Kleinkünstler und Guiness Bier. Einmal trat Eisi Gulp auf, der ist doch aus Bayern.. mit seiner Band  Dr. Sound und Iwan Opium.. und ich habe das Plakat geklaut… kicher.. da war ich mega stolz drauf..kicher.. ich hatte immer Plakate .. auch in den WGs, in denen ich gewohnt habe.. tja..

Heute muss ich wieder arbeiten gehen. Mal sehen wie es wird.. etwas Husten habe ich ja immer noch, aber nicht schlimm.. Heute soll auch die Teamsitzung sein.. mit der oberersten Oberaufsicht und unserer Leitung.. da wird sie uns dann sagen, ob wir mit der Situation leben müssen und ob und wenn ja was sich ändert.. Die von der Mitarbeitervertretung wird auch da sein..

Seufz.. ich werde berichten.. hoffe mal nicht das es auf http://www.neuestelle.de hinausläuft.. aber wer weiss das schon..

Schlaf schön, du olle Nachteule.. zum Glück nur 2 Nachtdienste!

Deine

S.

Liebe S., ja, das hieß To’n Goosmarkt. Aber ich hab kein Bild dazu mehr im Kopf. Ich sehe mich nur im Tabernakel mit dir, und beim Jugoslawen, Serbische Bohnen Suppe essend. Eisi Gulp fand ich sehr skurill, konnte nicht viel mit ihm anfangen. Plakate klau ich heute auch noch ab und zu oder Baustellenschilder hab ich auch gemoppst mal. Das stand vor meiner Wohnungstür, als mein Leben in Trümmern lag, Achtung Baustelle. Tja,…. 

Wild und verwegen. Haha! Egal, ob es zeitgemäß ist,mit 50 noch Plakate zu klauen, oder mit 80 mit nem Piguin auf dem Sofa zu sitzen, geschweige denn  die Beine baumeln zu lassen!

Einen gutenArbeitsanfang. Bis demnächst K. NIGHTOWL 🐉

Nah…. ist das so ?!

Liebe K.,

während ich hier zu Hause gratis das „Schleimmonster“ gebe und nur langsam wieder fit und gesund werde, denke ich mal wieder über dies und das nach.. harr harr..

Was hat es damit auf sich, dass man denkt man schafft Sachen heute genauso wie damals mit Anfang 20 ? Warum steckt man in unseren Berufen selber zurück und achtet immer noch zu wenig auf sich ? Warum ist man/frau so oft nicht wirklich nett und geduldig mit sich ? Heute morgen schrieb ich als Antwort auf deine Mail, dass ich überrrascht war, dass mir nach 7 Tagen krank zu Hause als Nebeneffekt auch nicht mehr Rücken ,Schultern und Füsse usw weh tun..  Wie ist es nur möglich im eigenen Rhythmus zu leben , dem zu folgen was gut für einen ist ? Muss man dazu raus aus der Arbeitswelt.. oder gehts nur darum einfach den eigenen Platz einzunehmen und zu halten? ( eins meiner Lieblingsthemen)  .. ich    weiss     es    nicht

Diese Woche hier zu Hause hat mir so einige neue Gedanken und Wege gezeigt.. gut so ! Und.. sie wurde ja noch verlängert bis Mittwoch.. ich wäre sonst am Montag wieder zur Arbeit gegangen…. weil bei uns so viele gerade krank sind.. usw usw.. aber mein Hausarzt kennt mich ja… Schluss aus Mickey Mouse hat er tatsächlich gesagt. Krank geschrieben PUNKT.

Danke, er hat mich vor Unvernunft bewahrt.

Und nun muss ich nur noch meinen “ Mitbewohner“ dazu motivieren zur Videothek zu fahren und *Ghost buster* auszuleihen.. 1+2… ich mag den Film, und dann bin auch nicht mehr das einzige..

S. ….bazille,bakterie,virus,alien,mausebaeren-1

P.S.  und ist Maz Kanata der neue Yoda, oder doch mehr ne Art E.T. ? Auf jeden Fall aber ne coole Piratin.

Verkäuferinnen

Liebe K.,

gestern bin ich trotz Krankschreibung nachmittags etwas spazieren gegangen.. sonst krisch ich Kraislauf.. weisste Beschaid ?!  🙂    Bin nun mal nicht der Typ ( heisst die weibliche Form eigentlich Typin ?)  die lange rumsitzen kann..nach fast 4 Ausruhtagen musste ich etwas länger einfach mal ne Runde in der Stadt drehen… wie hast du das vor 2 Tagen genannt.. Frühmobilisation…ja so nennt man das in unserem Berufsalltag.

Ich muss noch vorweg sagen.. .. ich war und bin es auch noch heute….:  blass.. ziemlich.. und seh auch kränklich aus.. rote Nasenflügel vom Schneuzen  usw. .. Wie du weisst mag ich trocken shoppen..  und so schlenderte ich von Schaufenster zu Schaufenster und glotze einfach mal, was denn so der Ausverkauf macht und wer schon Frühlingsdeko hat.

Da ! Ein hellgrüner Frühlingsschal ! Zusammengerollt und herabgsetzt im Schaufenster.  Ich möchte den Schal probieren der im Schaufenster……ach… schade… der war viel zu breit und geeignet 2 Mal um den Hals zu wickeln… neee.. trotzdem umgetan.. der steht ihnen seeehr gut… sieht super aus .. passt zu… blabla.. wieso lügen die einen an ? Ich war übrigens nicht in dem Laden den du auch kennst.. du weisst schon.. da wo di zero size tragenden Frauen in unserem Alter sind.. und unwillig die Falten an ihren dünnen T Shirts zuppeln… die  WAAAAAS  ?  M ist ihnen zu klein ??? Rufen.. als würden sie sagen

Hilfe ein elefantöses Mastschwein ist in meiner hippen Modeboutique ?! Dabei haben die auch L und XL.. das muss allerdings ersteinmal aus dem Lager geholt werden.

O.K. zurück zu Frau -grüner Schal- sie hatte übrigens roten Lippenstift auf den Zähnen wie unsere alte Schulschwester früher.. da musste ich lächeln.. weil du  zuletzt gesagt hast wie brrrrrrrrrrh du das fandst…

— ja der Schal ist schön.. aber für einen Frühlingsschal ist er mir einfach zu lang..

WAAAAS ?  sie wollen einen kürzeren Schal ?  Harr harr harr wer braucht den sowas ?  Nah ich  !! die Kakerlakendame hier vor ihnen ! Nee hab ich natürlich nicht gesagt.. aber gedacht.. man wird empfindlich wenn man krank ist..

Ein paar Geschäfte weiter… Schuhe im Ausverkauf.. eine ältere Verkäuferin… Schuhe angeschaut.. ooh  .. haben sie die auch ne Nr. grösser.. ? Sie sieht mich an .. sieht auf meine Schuhe an den Füssen.. und sagt.. probieren sie die da.. ich glaube die passen ihnen.. sie sagte es freundlich.. zugewandt mit einem kleinen Lächeln..  aufmunternd.

Was soll ich sagen.. die passten.. .. danke.. kurz und knapp die Vorteile erwähnt.. mich rumsprinten lassen im Laden.. nah sie sind ja gut drauf.. dabei sehen sie aus als wären sie erkältet.. jaja.. jetzt sind viele erkältet..schön die Schuhe.. fühlen sie sich darin wohl ?An der Kasse…  bekomme ich einen fiesen Hustenanfall.. richtig fies.. nix ging mehr.. da drüben haben wir so n Wasserautomat.. gehts .. oder soll ich ihnen was holen ? Ich lächle sie an huste und trinke einen Schluck.. dann gehts einigermassen.. ich zahle bei ihrer Kollegin , weil sie bereits einen neuen Kunden hat. Als ich eingepackt habe kommt sie auf mich zu ! Und schenkt mir ein Ricola Bonbon  die mit Holunder.. bitte ! Damit sie gut nach Hause kommen.. und zwinkert… meine Fee!

Und das mag ich im Alltag.. zwei völlig verschiedene Geschichten  erlebt innerhalb von 1 Std. klasse..und dieser Schuhladen ist natürlich jetzt mein Fav !

dir einen schönen freien Tag heute !

Grrrzzz von

S.

 

Sonntags in der norddeutschen Tiefebene

Liebe K.,

immer noch erkältet habe ich mich für morgen auch krank gemeldet.. Am Telefon war unsere Leitung, die sonst nicht am Wochenende arbeitet.. also musste sie einspringen weil zu viele gerade krank sind.. tja..

Für einen Moment hatte ich tatsächlich ein schlechtes Gewissen.. immer noch.. krass oder ?! Krank ist doch krank ! Nicht nur das man mit Fieber und Rotznase und bellendem Husten sich schlecht fühlt, man steckt doch auch andere.. in dem Fall Patienten an..

Jaja..aber auch das wird toleriert..aber es ist  auch nicht so, dass du bei uns einen Orden bekommst, wenn du krank arbeitest.. dann wird geschimpft, weil du die Kolleginnen ja anstecken könntest und die Leitung schaut auch dann grimmig.. schaut sie fast immer in letzter Zeit.. als würde sie uns das alles persönlich übel nehmen.. unglaublich !

Ach liebe K. diese Verstrickungen… brrrrrh schüttel… und weisst du was ?!

Ich gehe jetzt etwas spazieren.. und werde meine Erkältung auslüften gehen.. sonst macht der Kreislauf schlapp.. etwas Bewegung muss sein. Und heute nachmittag male ich einen oder zwei Kieselsteine an.. mal ausprobieren ob ein Mandala was ganz durchscheinend ist, gut aussieht.

Und ich habe gerade Räuchermischung und Marillenmarmelade im shop von Alchemilla Hofladen in Bad Feilnbach bestellt.. die Marmelade ist wunderbar.. so sonnig ! 🙂

Im  Frühjahr 2015 war ich sogar direkt vor Ort ! Auf dem Rückweg von Italien musste ich einfach mal beim Pfeiffenthaler Hof reinschauen.. und auch das Restaurant ist  Klasse. Leider konnten wir nicht im Garten draussen sitzen, weil es regenete.. das hole ich dann irgendwann mal nach..

Dort in der Nähe ist doch auch das : “ Gruss Göttin“ Schild.. am Orsteingang , oder ?!  Schade, dass ich kein Foto gemacht habe. Sowas gibts hier im Norden nicht.

verschnupftes Grüssli

deine S.

 

 

Den Tatsachen ins Auge sehen

Ach   seufz…  liebe K.,

aus deiner Sicht hast du mit allem was du da geschrieben hast Recht. Wenn ich es so sehen könnte, würde mir manches leichter fallen im Leben… du weisst schon… zum 100sten… das halbvolle/leere Glas…

Das Bild der Schneekönigin ist eigentlich schön.. aber ist sie nicht auch unnahbar in ihrem Elfenturm ? Das bist du zum Glück nicht.

Ich bin manchmal so bockig… da kann ich gar nichts dran machen..vielleicht ist das das innere Kind… keine Ahnung.. ich lese ja gerade etwas darüber ( aber nur nebenbei !!! aus reiner Bockigkeit)

Ich habe grosse Schwierigkeiten milde und sanft zu sein ( was sich mein Umfeld und auch manchmal mein Mitbewohner so wünschen)… grrrrrrr…

Die Tatsache ist, das wir älter werden und ich dazu keine Lust habe. Ich finde das gelinde gesagt Scheisse. Ich habe auch keine Lust mir wohlig die nichtvorhandenen Eier zu schaukeln und zu sagen…“ seufz… ach ja… so isset jetzt… nützt ja nix, dann rede ich mir das jetzt mal schön“… weil sich etwas hässlich reden geht ja nicht… das machen nur Irre oder Depressive… kicher…. “ Schlaf schön“ hat meine Mutter immer gesagt und ich habe gedacht.. ja du auch… schlaf hässlich….. nicht das ich ihr einen hässlichen Schlaf gewünscht hätte, sonder weil das für mich das Gegenteil war.. Das Gegenteil muss ich oftmals mitdenken… wieso bloss ?! Das passiert so und ist wie eine simultan Übersetzung meiner innersten Hirngedanken… du spinnst ja.. macht nix , hab ich früher gesagt

Ich kann nicht spinnen ich kann nicht weben ich kann dir höchstens eine kleben ! 😉

Ja, agro bin ich auch etwas zu diesem, wir werden älter wie schön ! Oder es lässt sich nicht ändern also mal ich es rosa an und streu Glitzer drüber !

Ich mag den Dingen ins Auge sehen ! Es laut rausschreien, dass ich das mit dem Älterwerden doof und alles so… finde ! Und mich betrogen fühle ! Nein!!!! Ich will auch nicht meditieren oder Entspannungsmusik hören.. Hells Bells ! ACDC  !

Den Tatsachen ins Auge sehen ! Das kann man nicht mal in andere Sprachen übersetzen… mein Übersetzungsprgramm sagt.. nur  ähnlich aber nicht genau das.. ausser im englischen  (I love it ! ) To face the facts ! Yes..

Und ganz direkt auch isländisch : ao harfost i augu vio staoreyndimar.. klasse.. so viele Wörter.. ich werde auswandern nach Island wo ich bisher noch nie war.. und mit anderen 1000 Frauen die dahin auswandern und Bücher schreiben die Isländer Ponys über die Flächen tölten lassen… muhahahaha..  siehst du ?! Alle Bilder schon irgenwie besetzt..

Wie rebelliert man würdevoll gegen das was nicht zu ändern ist ? und macht man sich nicht lächerlich wenn man die ewige Rebellin ist ? Egal… grins… mein Charakter lässt wohl gerade nichts anderes zu. Warum überhaupt Rebellion ? Man könnte auch sanft mitfliessen, es um sich herumfliessen lassen.. biegsam sein wie eine Weide ( im Tai Chi).

Ach so.. wegen der Arbeit..weiss ich gerade auch nix Neues oder weiter..

Und noch eine Idee zum Schluss von deiner Rebellen Freundin.. Wenn wir uns wiedersehen könnten wir doch zusammen einen Teil der Vergangenheit “ verabschieden“. Ich stell mir das schön vor.. wir starren ins Feuer und werfen was rein… Kräuter , Zettel, was auch immer.. verbrennen das..und beobachten, ob und was daraus entsteht.. wär das was ?

es grüsst dich herzlich

Che S.

Sich kümmern

Liebe S.,

Uff, das klingt bekannt. Irgendwie frustrierend, oder? Ich kenn solche Situationen, du willst dich einsetzen für eine Sache, alle geben dir Tipps, wie du besser hättest vorgehen können, und wenn es drauf ankommt, dann kneifen sie.
Ich werde wütend, wenn sie sagen, hat doch eh keinen Sinn, das sind diese Leute, die immer rum lamentieren und wenn Wahlen sind, dann gehen sie nicht hin weil :es ändert sich ja eh nichts, schnief…
Ich möchte dann immer rufen: Wenn du nichts unternimmst, dann ändert sich noch weniger!
Ach, und um auf die Form zu kommen, es muss hier leider alles nach Plan laufen nach Standard, so ist das hier, hast du das nicht gewusst? Du kannst nicht einfach einen Beschwerdebrief schreiben, du musst die Regeln einhalten!  😉 (Welche denn?)
Gut, eine Helferin, Halbtags, ist ein Tropfen auf den heissen Stein. Leider ist es so, dass eine Klinik ein Wirtschaftsunternehmen ist, das Profit einfahren muss. So ist unsere Gesetzgebung.
Ich finde es toll,dass du dich einsetzt. Es ist wichtig das wir uns engagieren. Früher aber , glaub ich, ging  das noch leichter, sich zu engagieren. Ich hab vor 20 Jahren mal ne Stationssitzung mit einem Zivi geschmissen, mit Flipchart und Vollmoderation, keine Ahnung, woher ich wusste, wie das geht, und wir haben diese Teamsitzung, die 3,5 Stunden dauerte,  tatsächlich als Arbeitzeit angerechnet bekommen, ich weiss allerdings nicht mehr, ob sich danach was geändert hat. Grund war, das wir damals eine ungeheuere Fluktuation auf der Station hatten, wegen einer unfähigen Leitung. Ich glaub , danach ging ich dann in Mutterschutz. Auch eine Form von Flucht aus dem Beruf.

Ich hab noch ein paar Tage Urlaub. Ich tue heute nicht viel. Ein langes Telefonat mit einer alten einsamen Tante hab ich gehabt. Das heisst: sie hat viel erzählt. Ich glaub,  ich bin eine Kümmerin, aber da ist ja nicht das schlechteste. Du kümmerst dich um die Arbeit, und ich kümmer mich um alte Tanten.
Aber manchmal kümmern wir uns auch um uns selber, oder? Und tun was schönes für uns.
Ich wünsche dir viel Spass im Kino! by the way…Stallone mag ich nicht, ich mag lieber Wikinger.Wenn sie sich im  Nordseeschlamm kloppen.
Erdverbundene Grüsse K.

Animally on the cookie !

Liebe K.

heute muss ich einen Rebellinnentag einlegen.Hahaha.. wann nicht… 🙂 und dazu gehört auch das Tragen der einfach sackartig gestrickten Mütze die so Katzenohren macht…

S. !!!!!!!! findest du das passend in deinem Alter ?????  -Ja-

Stell dir vor… nun setzt sich unser leitender Arzt ein.. aber nur, weil eine Arztstelle gestrichen werden soll… jetzt auf einmal sollen wir alle zusammenhalten…nun ja.. er will zur obersten Oberaufsicht und sehen was sich machen läss, und dabei auch im Namen der Pflege noch mal auf unseren Brief hinweisen.. warum nicht gleich so ?

Unser Betriebsrat der keiner ist, sondern „nur“ eine Mitarbeitervertretung hatte ich noch mal angeschrieben und betont, dass unser Brief bei aller Sachlichkeit ein Hilferuf sei.. Heute werden sie in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen darüber reden.. und ich bekomme eine Rückmeldung… immerhin.. wir fallen jetzt nicht mehr unter – es brennt an allen Ecken hier im Haus- sondern werden gesondert behandelt..

Unsere direkte Aufsicht ( die der Schwestern und Pfleger) ist gegen alles… auch gegen die MAV… tja.. aber es kann so nicht weitergehen.. ich kann einfach nicht anders… immer dieses Zurückstecken und Duckmäusern.. kotz… sie will einfach ihren Posten halten komme was wolle.. noch 4 Jahre, dann ist sie in Rente… 4 lange Jahre. Das geht nicht… wir sind sowieso viel zu duldsam und hoffen, dass es an ihrgendeinem nichtgenannten Datum bestimmt mal besser wird. ha  ha  ha..

Die Kollegen sagen nur… -alles wie immer-  und -was erwartest du denn S. ?-  Dabei sind sie jüngern als ich… einige und andere sind älter die seufzen nur… sind die alle tot oder was ?!  Ich halte das nicht aus und werde jetzt einfach für mich persönlich weitermachen.. das Ding mit der MAV usw.. nicht im Namen aller.. ich bin ja nicht die Klassensprecherin.. ich mach das jetzt für mich. Briefe werde ich nicht mehr schreiben… aber der MAV animaly on the cookie gehen  z.B.  🙂

Diese Hinhaltetaktik ist so zum kotzen… warte ab bis Februar.. dann haben wir eine Sitzung… jaaaaaaaaa… immer soll es nach irgendeiner undurchsichtigen Taktik unserer Leitung gehen, die dann im schlimmsten Fall sag  :   “ Ich ??? wusste davon nichts… Ich ??? bin sowieso dagegen, dass man Briefe schreibt, Nachfragen stellt usw.. “  wörx

-Ich habe Beziehungen- ist auch so n Satz von ihr…- ich kenne ganz viele im Haus persönlich-  ja wie schön, hat gestern mein Kollege gesagt… dann mach ! Sieh zu das sich was verbessert… neeee das will sie nicht… nur nicht exponieren… schön den Ball flach halten die letzten 4 Jahre… am besten gar nicht mehr spielen… den Ball..

Vielleicht ist sie ein Zombie ? Gibt es Tests womit ich herausfinden kann ob sie ein Zombie ist ? Kennt jemand solche Tests ? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

grrrrrrrrrrrrrh

Ungerechtigkeit macht sauer ! Wir wollen alle nur einen guten Job machen, und setzen uns für gute Bedingungen ein. Es kann nicht sein, daß wir das Ganze tragen was viel zu schwer und auch noch so dermassen behindert und ausgebremst werden.

how

S.

P.S. ich berichte wie es weiter geht !

P.S. 2 : meine Mutter würde dazu sagen S. !!! Du bist genauso wie dein Vater !Ja das mag sein und in diesem Moment geht ein Gruß zu meinem verstorbenen Vater! Danke.. du hattest vor nichts und niemandem Angst und hättest auch den Kaiser von China angerufen, wenn es hätte sein müssen.

Orient

Liebe S., ja, bin wieder da. Leider. Zurück in der Kälte. Nicht das es da so richtig heiss war. Aber es war schön, warm, blauer Himmel, ein wenig Rosenduft noch, bunte Menschen mit ihren Geschichten, mit ihrem Lachen, mit ihren warmen Worten:Welcome, welcome to Ramallah!, wer sagt denn sowas in Deutschland wenn er jemanden sieht, der wie ein Tourist aussieht? I`ll invite you into my house, please, come, you want coffee? arabic coffee? or Tea? Sit down, i`ll tell you my story!
ja, wo war ich genau? In Palästina , würde ich sagen, auch wenn es diesen Staat ja so nicht gibt. Einen Tag waren wir auch in Israel, in Tel Aviv.

Denn ich habe vorher nicht gewusst, das Betlehem, und auch OstJersualem, wo all die wichtigen christlichen Besuchsstätten sind, zu Palästina gehören. Unter palästinensischer Obhut sozusagen.Und es gut da. Es lebt.
Tel Aviv war auch schön. Jaffa. Dort waren die Menschen schön, gut gekleidet, wenn auch sehr ernst und zurückhaltend, (ausser in dem Hostel, aber in Hostels sind ja meistens bunte Leute, es war so nett!) und manchmal hatte ich das Gefühl, sie waren in den Cafes froh, wenn wir wieder gingen.
Und dann kamen wir nach Ramallah, bzw, zuerst nach Betlehem, und da hat es mich umgehauen, dieser Lärm, dieser Trubel, welcome welcome! Natürlich haben wir die Geburtskirche angeguckt, von Jesus, ich hab mit meiner Tochter auf der Krippe gesessen

( das muss dort jeder machen und der Führer macht ein Foto), ich hab den Stein berührt, auf dem Maria niederkam, tja,… für manch Gläubigen ein heiliger Ort.
Ach ja, der Christbaum20160115_113653 in den Palästinensischen Farben geschmückt. Grün, rot, schwarz und weiss.

Auf der Busfahrt nach Ramallah geschah dann das, wovor sich die meisten fürchten, der Bus wurde angehalten(an einer Strasse zu einer jüdischen Siedlung patroullierte israelische Miliz), und der Soldat  befahl meiner Tochter die Tür zu öffnen und fragte sie herrisch, ob sie  Drogen genommen hätte.

20160115_134229

In dem Kleinbus sassen nur 2 Koreanische Touristinnen mit ihren Kindern und meine Tochter und ich. Was soll das? Ich versteh es nicht.
Durch das Land zieht sich die Mauer, an den Checkpoints die Wachtürme, ich hatte wieder einen Rückfall in die Kindheit, wenn wir in die DDR gereist sind und mein Vater Angst hatte vor den Befragungen und den Kontrollen.

Ramallah ist wie gesagt bunt und laut und wir hatten höchst interessante Begegnungen mit verschiedenen Frauen , wir waren unter anderm  im Hamam, und sie erzählen, S., das ist so toll! Und du weisst, ich liebe Geschichten von Menschen. Sie erzählen davon, wie es ist in Amerika gelebt zu haben,“ frei, ich konnte überall hin, ich hab dort studiert! und jetzt bin ich hier, und ich kann nicht reisen, ich bekomme  kein Visum, ich bin so eingengt, ich darf nicht nach Jerusalem, ich hab kein Visum, einmal haben sie meinen Pass genommen, für 3 Monate,…“

S.! Es macht mich traurig, das es so etwas gibt. Ja, na klar, in Jerusalem waren wir auch, das ist ein Kapitel für sich. Too much religion. Und deshalb kein Frieden. Hat eine Frau gesagt. Tja….
Nichtsdestototz, in dem Souk in der Altstadt gibt es einen Laden, das wäre mein Platz im Paradies!


Sie fertigen dort wunderschönen Silberschmuck aus altem Glas an, und der Laden ist voller Perlenreihen an Schnüren, Silberperlen in Körben, Tüchern, Ketten, Perlen, Silber. Glänzend, funkelnd, schimmernd, leuchtend.
Natürlich haben wir was gekauft!   Uuuuhh! Aber so so schön! Und dann hat der meiner SchönstenTochter ein altes Diadem aufgesetzt, und das Mutterherz zerfloss vor Liebe!
Jetzt hab ich sie aber bald wieder daheim, meine Orientalische Prinzessin. Und bin froh und dankbar, das sie immer wieder so etwas wagt, in fremde Länder zu gehen, und ich sie besuchen kann. Toll! Immer wieder!
Liebe Grüsse! Mit dem Duft von Kardamomkaffee in der Nase….

Deine K.

Altern

Liebe S.,
ein Thema treibt mich gerade um, das hat gar nichts leider mit deinem letzen Mailblog zu tun.
Das Älterwerden. Gerade mal wieder hab ich so mein Problem damit. Woran liegt das, dass es schubweise kommt?
Letzte Woche war ich wieder auf meiner Psycho-Reha-Gruppe, ich hab ja 2015 so eine Psychosomatische Reha gemacht, weil ich damals gerade etwas erschöpft war, beruflich. Jetzt sollte ich 26 Sitzungen in so einer Gesprächsgruppe machen. Irgendwie fühle ich mich dort aber fehl am Platz, diese Menschen da haben wirklich Probleme, Angstattacken, Depressionen, Panik, Psychosomatische Schmerzen. Mir aber geht es gut. Nur manchmal bin ich sehr traurig, weil mir die Zeit so davon rast, meine Lebenszeit. Der Gruppenobermensch fragte, welche Themen wir behandeln wollen in nächster Zeit, und bevor die anderen wieder sagen konnten: „meine Panik gefühle „oder „wie ich mich selber wertschätzen kann“, sagte ich, laut und deutlich-denn ich lasse mich sonst immer wieder übertönen, weil ich denke, meine Sorgen sind Pipifax gegen das, was die anderen haben! -sagte ich also laut: „ich möchte , dass wir über das Älterwerden reden, denn das ist gerade mein Problem“. Sagt die eine: „Hä? wie alt bist du denn? „sag ich 51. sagt sie: „Pah! Komm du mal erst mal in mein Alter!“ Will ich ja, aber jetzt noch nicht!  Aber immerhin, 80 % der anderen Teilnehmer nickten und sagten, das ist ein Gutes Thema!
Gucken was noch geht, wo es noch hingeht, wie ich klarkommen kann mit meinem merkwürdigen Selfiegesicht, wenn ich mich mal nicht von oben mit einem freundlichen Grinsen fotografiere, sondern in grellem Licht und das Bild schonungslos meine Falten zeigt, und ich eigentlich meinen Vater sehe, denn ich werde ihm immer ähnlicher, finde ich. Aber er war ja ein liebenswerter Mensch. Trotzdem!
Meine SchönsteTochter schickt mir ihre Fotos aus Israel, sie steht am Strand, sie ist so wunderschön, dass ich fast weinen muss! Ich erzähle das ihrem Vater, der ja mal mein Mann war, und der sagt: Das ist auch gut so, schöner wird sie nimmer, das ist die beste Zeit schön zu sein.
Ich will aber immer noch schön sein! Ich will Komplimente bekommen, wie früher, als ich lachte und jeder mein Lachen unwiderstehlich fand!

Mittlerweile werde ich auf dem Weihnachtsmarkt von einem gefühlt 70 jährigen angeflirtet, weil ich ne „heisse Oma“ trinke, und ich sei tatsächlich ne heisse Oma, und er hält meine 38 jährige Arbeitskollgin für meine Tochter.
Hilfe!!!!

Allerdings, es verbindet auch, das Älterwerden.
Heute  in der Arbeit wieder geseufzt, weil mir nach dem Lagern eines störrischen schweren Patienten sehr warm wurde, da sagt meine Lieblingsstationsärztin zu mir:“ K., hast du das auch so oft? Ich glaub bei mir ist das auch, und ich will das doch noch nicht“( ein bisschen jünger als ich ist sie schon) . Ich sag: „Komm, wir ignorieren das! Und lachen drüber!“

Guter Plan eigentlich! Wenn es nur nicht so schwer wäre!
Denn Lachen macht Falten!
Es grüsst dich K., nicht mehr so ganz taufrisch… aber immer noch gerne lachend  😉