Findung vom 08.08.2018

Liebe K.,

diese plötzlichen tragischen Unfälle.. zack.. aus dem Leben gerissen, sind einfach immer unfassbar. Ich finde gerade in meinem Hirn die passenden Beispiele dazu. ohjeee

Auch ich habe das über Jahre in einer grossen Notaufnahme einer Uni Klink miterlebt( wie du ja weisst 😉  ). Zum Glück wurde dort auch das Personal gut betreut. Es gab immer einen überkonfessionellen Seelsorger den wir rufen konnten für uns. Manchmal hat es einfach nicht mehr ausgereicht, dass nur unter den Kollegen zu besprechen. Am Schwersten war für uns alle immer die Schuldfrage. Man hat so gern einen Schuldigen.. oder hat der Mensch selber Schuld ? Dazu kommt auch immer die Erleichterung derer die leben, denen sowas gerade nicht passiert ist. Denen aber in solchen Momenten klar wird, wie schnell das gehen kann..

Man kann den Sinn für die Realität verlieren in diesen Jobs. Ja, einer ist abgestürzt beim Bergwandern, ein Kind ist unter den Lastwagen geraten, einer hat eine Schneelawine ausgelöst und konnte dann nicht mehr gerettet werden. Jemand fuhr bei tiefstehender Sonne mit dem Motorrad und hing nach dem Unfall im Andreas Kreuz des Bahnüberganges, eine andere sprang ins kalte Wasser des Flusses und bekam Herzrhythmusstörungen und ertrank.. Wie oft habe ich mich angestrengt zu denken : aber alle anderen leben. 1000e denen täglich nichts passiert, nicht mal ein kleiner Kratzer!! 1000e die Bergwandern, zur Schule fahren, schwimmen, Sport machen und ihr ganz normales Leben leben ohne das ihnen was passiert.. Krankenschwestern sollten möglichst robust sein, dachte ich neulich..Ich bin es nicht, oder nicht mehr, oder war es wohl nie. Mein Umfeld wollte mich wohl gern so sehen.. who knows?!

So das reicht für heute. Das Wetter macht mir sehr zu schaffen ( wem nicht?!) die Sonne schreit so laut und brennt so ungefiltert. Das Hirn macht komische Verbindungen obwohl ich 3ltr. und mehr an Wasser trinke.

Ich gehe bewusst wieder auf die andere Seite der Waagschale.. und siehe da, es präsentiert sich mir eine sehr schöne Findung.

Das Himalaya Vergissmeinnicht blüht! Hurra!

S. aus dem Garten

 

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

  1. gertrudtrenkelbach · August 8, 2018

    Ja, Findung…..nicht nur Einseitig durchs Leben hinken….danke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s