Zäune und alte leerstehende Häuser

Deine Nachbarn sind echt das Grauen ! Auf den 1. Blick.. auf den 2. tun sie mir fast schon leid mit ihrem Stacheldraht im Herzen.

Die haben irgendwie Angst.. vielleicht sehen sie auch schlecht und halten eure Katze für einen Tiger.. wobei dem Tiger der Stacheldraht egal wäre.. der täte die ollen Nachbarn so oder so nicht fressen.. weil eine Detox Diät anschliessend zu anstrengend wäre.

Deine Sehnsucht nach einem anderen Wohnort kommt ganz stark bei mir an. Auf der einen Seite diese Nachbarn die 2.50m Zäune errichten ( ich würde mir ne Giraffe ausleihen.. Scherz)

Und dann wunderschöne alte Häuser die man leerstehen lässt um dann teuer zu verkaufen. Wo sind die, die sowas wertschätzen und bewahren ?

Die gibts auch.. hier bei uns in der Strasse.. eine Familie die erst die eine dann die andere Doppelhaushälfte gekauft hat. Und vor ein paar Tagen mit lauten Getöse und Gedöns und Ramme und Bagger einen alten grossen Schuppen auf dem Grundstück hat abreissen lassen. Das Haus bzw. die Häuser haben sie mittlerweile verbunden.. den Garten schön gemacht, eine Feuerstelle eingerichtet.. ein Kinderspielhaus.. usw.

Sie machen fast alles in Eigenarbeit und Eigenregie. Nicht des Geldes wegen, sondern weil es ihnen Spass macht sagte der Mann einmal. Aber warum sieht er nicht so aus ? Warum guckt er so grimmig und verkniffen ?  Warum sind die Kinder so altklug ? Warum kommentiert die Frau alles was man macht ?  Naaaah schon wieder walken ? Naaaaah sind sie wieder zurück, dass war ja ne lange Runde.. oder das war ne kurze Runde, oder waaaas bei dem Regen fahren sie Fahrrad ?

Nachbarn halt…

Ich wünsche mir eine Hausgemeinschaft oder/und Wohnprojekt wo es um mehr als Haben geht, sondern um Sein. Und wo auch Menschen wohnen die diese Welt etwas mehr zu einem schönen Ort machen wollen.

Friedlich, freundlich, wohlgesinnten ohne Konkurrenz sondern miteinander.

Om Shanti Om

Deine S.

 

 

Werbeanzeigen

5 Kommentare

  1. franhunne4u · Juni 14, 2018

    Liebe S.,
    die Nachbarin ist halt nicht gut im Smalltalk. Vielleicht meint sie das gar nicht so negativ, sondern weiß einfach nicht, wie so neutral ein Gespräch anfangen soll.
    Eine weitere S., im Netz als F. unterwegs

    Gefällt 1 Person

    • 🐼S.🐼 · Juni 15, 2018

      Die liebe Nachbarin ist sozial media Profi und privat ultra spiessig.. und mit mega Kommentierzwang.
      Ich winke ihr nur immer zu und nicke freundlich. das muss reichen 🙂
      S.

      Gefällt 1 Person

      • franhunne4u · Juni 15, 2018

        OK, ich sah jetzt eine konservativ erzogene schwäbische Hausfrau vor mir.

        Liken

      • 🐼S.🐼 · Juni 17, 2018

        hahahaha… keine Ahnung wie sie erzogen wurde. .. Kopfkino

        Gefällt 1 Person

  2. gann uma · Juni 14, 2018

    Die friedlich-freundlich-wohlgesinnten neigen leider dazu alles was nicht so stromlinienförmig herzig unterwegs ist, auszugrenzen. Und da auch alle verbitterten, depressiven, schmerzerfüllten Problembeladenen sicheren Wohnraum brauchen und er ihnen zusteht, wie allen anderen auch, zielt meine Utopie auf Raum und Freiraum genug für alle, Rechte für alle, Respekt für alle. Dafür ist eigentlich ein Staat da, um sowas zu sichern.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s