Ein neues Fahrrad

Liebe S.,
ich habe mir ein neues Fahrrad gekauft.

klar, mein Altes Fahrrad hat es noch getan, es hat auch noch gut getan. Es war 16 Jahre alt, mehrmals überholt, mehrmals geölt, und ich bin tapfer mit schlechter Gangschaltungsübersetzung die Hügel hoch geschnauft, und hab die Gangschaltung krachen lassen, dann flog die Kette raus, ich hatte ölige Finger, aber es fuhr treu und unermüdlich.
Egal, aber jetzt musste ein neues her.

Zuerst wollte ich so ein Retrofahrrad haben, mit breiter Gabel,  breitem Sattel, weisst du, so wie in der guten Alten Zeit, hinten und vorne ein Körbchen.Ich hätte Blumen drin transportiert und wäre so durch die Lande gezuckelt.
Der Fahrradverkäufer hat mich angeschaut und gesagt:Was willst du denn damit machen? Willst du denn nur gut aussehen und Blumensträusse transportieren oder willst du Fahrrad fahren? Den Klinkerberg (eine Anhöhe in der Stadt) kommt man damit mal gerade so hoch! Aber nur knapp!
Ich sag: Eigentlich will ich ja schon fahren. Aber es ist so hübsch, wie es da steht, so mit seiner braunen Farbe und dem Körbchen….Schwarz wäre es auch okay….Rosa habt ihr nicht?
Und in meinen Augen haben diese Herzen geblitzt, wie bei diesen Smileys, blinkblinkherzherz…
Der Lieblingsitaliener hat gesagt: Du willst doch sportlich fahren! Und nicht nur kurze Strecken!
Stimmt, hab ich gesagt, ich will durch die Dörfer fahren, an den Seen vorbei, an den Bauerngärten im Sommer, da wäre ja ein schnelles Rad besser. Und ich hab noch einmal ein Augenherz zu dem schwarzen Retrofahrrad gesendet und hab mich weiter umgeschaut im Fahrradladen.

Und da stand es: Rot, mit orangem Schriftzug der Name des geflügelten Pferdes auf den Rahmen geschwungen, und es stand da, als würde es auf mich warten. 28 Gänge, niedriger Einstieg, Preisreduziert, wunderbar.

Willst du es gleich ausprobieren, hat der Fahrradverkäufer gefragt, und ich hab mich drauf gesetzt und bin über den Parkplatz gefahren, und es war, als gehörten wir schon immer zusammen.
Klingt blöd , oder? War aber so. Ich hab es gekauft, und bin damit nach Hause geradelt und hab bereits 200 km insgesamt erradelt, mit meinem geflügelten Roten Blitz, und gestern hab ich ganz easy an einem Berg Leute überholt, und die sind mir ausgewichen, und der Mann hat gelacht und gesagt: Und das ganz ohne Batterie, und ich hab mich umgedreht und gegrinst, und dann bin ich davon geschossen , weil es bergab ging und ich freue mich jeden Tag aufs Fahrradfahren.

Es hat sich gelohnt, mal eine neue Anschaffung zu wagen, auch wenn das alte noch „pfenningguat“ ist.
Liebe Grüsse von der durch Rapsfelder radelnden
Kat.

2 Kommentare

  1. Ulli · Mai 1, 2018

    Meinen Glückwunsch zum neuen Rad, das klingt wunderbar und die Marke mit dem geflügelten Pferd ist eine gute…
    herzliche Grüße, auch an dich, liebe S.,
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. franhunne4u · Mai 1, 2018

    Meine Oma war auch so eine: Solang es anderes noch tat, gibt es nichts Neues. Bis wir ihr einmal eine neue Leiter und eine neue Schere zum Tapezieren gekauft haben – und sie hatte fast Tränen in den Augen, weil plötzlich alles so viel leichter ging. Ähnlich mit dem Herd. Die Massekochplatten des alten Herdes wollten nicht mehr so recht und waren schlecht zu reinigen – dann hat sie endlich Glassceran gekauft (damals gab es noch kein Induktion) – und sie hat fast geweint, weil alles so viel leichter ging.

    Es ist nicht immer gut, zu warten, bis das alte hinüber ist. Manchmal ist es einfach Zeit für eine Neuanschaffung.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s