Heliumrausch

Liebe S.,
wie gehts, wie stehts? Ich hab gestern die leere Heliumflasche vom 18. Geburtstag wieder Retoure schicken wollen, in einem Paketshop. Ich hab nur einen Retourenaufkleber drauf tun müssen und dann eben im Paketshop abgeben. Dieser Paketshop ist in einem Computerladen, da liegt alles mögliche rum, ich möchte da nicht aufräumen müssen, oder Inventur machen müssen, dachte ich, als ich die Flasche dahin brachte. Der Laden schien leer. Ausgeleerte Kartons am Boden, Kabel liegen rum. Hallo! hab ich gerufen. Da krächzt eine heisere Stimme: Jaaa?
Und aus irgendeiner Ecke kam eine alte Frau, die mich mit einem sehr bohrenden Blick musterte. „Ich möchte dieses Paket abgeben, das ist eine Retoure!“
„Sooooo?“ krächzt sie, „Hat es Ihnen nicht gefallen! Was ist da drin?“

Und blöd wie ich bin, erkläre ich ihr alles. „AHA! “ macht sie, “ da brauch ich Hilfe! IRMELA!“
Und Irmela kommt. Ich sag dir S., ich fand Irmela zum Fürchten. Irmela trug Netzstrümpfe, braune, dazu braune  Stiefeletten mit höchsthohen Absätzen . Über den Stiefeletten ein braunes minikurzes Kleidchen mit Volants. Ihr Gesicht bestand aus ewiglangen angeklebten Wimpern, die Augen waren umrahmt, mit viel viel Farbe und wirkten riesengross in ihrem makeup-getränktem Gesicht.Dazu ganz dick gemalte Augenbrauen.  Es sah so unecht aus, alles, aber gut, jeder wie er mag. Und dann diese Fingernägel! Braungoldenglänzend lang.
Irmela nahm das Scannergerät und scannte den Retourenschein. So mit spitzen Fingern, weisst du, wie das aussieht, wenn jemand so lange Fingernägel hat?
„Geht nicht, “ sagte sie, und machte noch mal. Und noch mal. Und wartete und dann noch mal und noch mal. „Nimmt er nicht!“Dann drehte sie sich um , klimperte mit den Wimpern und drückte auf einen kleinen Drucker. Es gab einen Knall, ungelogen! Beide Frauen im Laden schrien auf:
“ Ach Gott! Was ist jetzt!“ Dann rappelte das Gerät , quietschte und spuckte einen völlig zerfetzten Druckerbeleg aus.
„Ach Gott!“ machte Irmela wieder,“ausgerechnet heute, wo niemand anderes da ist!“
Ich dachte, wenn sie jetzt anfängt zu weinen, sieht sie noch grusliger aus. Die ältere Kollegin schaute mich böse an. „Dann nehmen Sie das wieder mit!“
„Oh nein!“, hab ich gesagt,“ ich lass das schön hier! Sie haben das jetzt so oft eingescannt, das jeder Apparat explodiert, ich lass das hier, und wenn Ihr Kollege wieder kommt,dann können Sie das ja wegschicken!“
Die Ältere schaute böse. Irmela sagte:“Ja, das ist besser so!“ und dann hat sie den Karton unter dem Tisch verschwinden lassen. Ist mir aber egal, ich hab getan was ich tun musste, ich muss nichts dafür bezahlen, und wenn die da unter dem Tisch alle Retouren sammeln, sollen sie.
Irmela ist dann auch wieder ins hintere Eck zu den Aktenordnern und leeren Kisten gegangen, die Alte hat meinen Karton immer noch argwöhnisch beäugt, als ich den Laden verlassen hab.
Und du so? Die Luftballons waren übrigens klasse, aber am besten war, als wir das Helium eingeatmet haben und dann gesprochen haben.
Quäkend-schnarrende Grüsse

Deine Kat. (Mutter von 3 Volljährigen, schnief….)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s