Vom Sich-grün-sein

Liebe S.,
Wenn man sich nicht grün ist…. Gründonnerstag ist heute…wenn man sich nicht grün ist, mag man sich nicht.
Wenn man niemanden hat, mit dem man sich grün ist, ist man alleine. Wieviele Menschen gibt es, die sich nicht grün sind? Die es nicht schaffen, in Freundlichkeit aufeinander zuzugehen, die immer wieder  alte Verletzungen ausgraben, die alte Geschichten erzählen,… Wieviele Menschen gibt es,  die einander nicht verzeihen können?
Irgendwie denke ich manchmal, ich bin harmoniesüchtig, denn ich ertrage es nicht, Streit zu haben, oder Schweigen auszuhalten.
So ein ungutes Schweigen, weisst du. Ich muss das klären, wenn es Streit gab, denn ich denke immer: Was ist, wenn der oder die oder ich nicht mehr zurückkomme?
Weil man vom  Säbelzahntiger angefallen wird, oder von einer Erdkuhle verschluckt wird? Dann bleibt dieses Gefühl des nicht Vergeben-habens ein Leben lang bei mir oder dem anderen.

Deshalb plädiere ich für Frieden! Vertragt Euch!

In meiner Verwandschaft ist jemand gerade verstorben, mit diesem „Nicht-Frieden- geschlossen-haben“ und das betrübt mich gerade sehr. Denn ich sehe, wie der, der am Nicht-Vergeben beteiligt war, leidet.

Wenn ich meinen Tag beschliesse, dann muss alles gut sein.
Ich möchte einschlafen mit dem Gefühl, das es nichts Unausgesprochenes gibt, denn wer weiss, vielleicht holt mich die grosse Schwester des Schlafes und ich kann nichts mehr klären? Klingt vielleicht bisschen neurotisch, und ich weiss auch um meine Gründe ,weshalb das so ist, aber das schlechteste ist es nicht.Find ich…Sich grün sein…

Grün ist immerhin eine meiner Lieblingsfarben!

Und jetzt tu ich Eier färben,das mach ich IMMER am Gründonnerstag, das ist meine Tradition, aber ich färbe die nicht nur grün, sondern BUNT.
Alles Liebe
Kat.

Advertisements

7 Kommentare

  1. Belana Hermine · April 13

    Euch beiden eine frohe Osterzeit und herzlichen Dank für Euren abwechslungsreichen und bunten Blog 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Flowermaid · April 13

    … Streitkultur finde ich wichtig aber sie muss gepflegt werden… man darf dabei nie vergessen einmal ausgesprochenes kann nicht zurückgenommen werden… nur abgearbeitet… Frohe bunte Ostern euch Beiden Lieben wünscht das Blumenmädchen!

    Gefällt mir

  3. hex'nhais'l · April 14

    Bunt mag ich auch’s besonders gerne.

    Zum nicht grün sein. Nun ja. Wo das Miteinander so ist, dass genug Vertrauen da ist, um sich streiten zu können, es auszuhalten, dass sich das unangenehm anfühlt, wieder im Vertrauen, dass man Wege finden wird, um, um was es geht aufzulösen, ist es ein gelebtes Ideal, das Beste was einem und allen anderen um einen herum passieren kann.

    Dann gibt es aber auch Fälle/Situationen/Menschen, wo das mit dem Auflösen nicht klappt, weil es zu unterschiedlich ist, die Lebens- und Weltanschauungen soweit auseinander liegen, dass keine Brücken mehr zu bauen sind, weil keine, und wären es 10 nebeneinander das noch tragen könnte… oder eine Verbindung schaffen. Dann liegt die Lösung des Streits, der Auseinandersetzung, im voneinander weg gehen, sich entfernen, im neudeutsch los-lassen, lernen den Streit, um was es ging, so stehen zu lassen, ohne eine Auflösung, ohne eine Befriedung, das ist dann so, damit muß man leben lernen, denn genau das, ist dann die Auflösung dessen worum es geht.

    Um so schöner ist es dann, wenn es zu Konflikten kommt, wo das Fundament von zweien, dreien oder mehr, so gut gebaut ist, dass sie sich streiten können, es aushalten, dass mal einen Tag oder mehr, richtig dicke Luft herrscht, und die Zeit da ist, sich zurück zu ziehen um wieder aufeinander zu zugehen. Streiten gehört halt auch zum Leben;)

    Wenn jemand in Unversöhnlichkeit stirbt, und andere unversöhnt zurück läßt, bleibt den zurück gelassenen, Wut, Trauer, Schmerz, Zorn, Ohnmacht, die, so alles gut geht, und die Unversöhnlichkeit alleine oder größtenteils beim Verstorbenen lag, die Zeit die vergehen wird auflösen können. Liegt sie in einem selbst, aber nicht im Verstorbenen, wird’s bitter, dann wird die Unversöhnlichkeit zum schleichenden Gift, und der der so tickt, richtig giftig, und kommt an allen möglichen Stellen zum Ausdruck. Nicht angenehm solche Leute…

    Ich wünsch‘ Dir schöne Ostern und vor allem richtig bunte! Ist doch herrlich, dass Du ein Mensch bist, der gern in emotional aufgeräumten Verhältnissen lebt, dafür sorgt, dass es so bleibt und damit jede Menge Farbe ins Leben bringt, das eigene und das der anderen;)

    Fröhliche Ostern!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s