Total irre Verallgemeinerungen

Liebe K.,

diese Kreuzfahrten sind mir ein Graus. Umweltbelastend ohne Ende.. Warum müssen alle alles haben ? Dieser Scheiss Turbokapitalismus! Die Ärmsten werden noch mehr ausgebeutet und billig billiger dreckbillig geizisgeil zu produzieren für uns in Europa.. für Deutschland eines der reichsten Länder der Welt.. Aber reich an was ?  Volltrotteln Ausbeutern ,Arschlöchern, Egoisten, Individualisten ?

Dienstleistung wird nicht nur schlecht bezahlt sondern auch nicht mehr geachtet… und zwar nicht von den Hochherrschaftlichen, sondern vom gemeinen Volk… weil alle meinen das sie was Besseres sind.. o.k. kann ich mir keinen teuren SUV kaufen , kauf ich mir einen von ner billigeren Marke Hauptsache „Haben“.. immer noch wichtiger als „Sein“ dieses „Haben“. Egal.. Hauptsache rumfahren können in einem Fahrzeug das nach aussen wie ein Panzer wirkt… knirsch knack.. oh was überfahren.. sorry.. tja.. muss halt besser aufpassen das Kind, das Tier, der ältere Mensch… wieso laufen die auch allein draussen herum ?

Alle wollen ganz oben mitmischen.. nur nicht das Gefühl von 2 Klassengesellschaft bekommen.. Haben wir ja auch nicht sondern , 4 Klassen, mindestens. Die ganz Reichen, die Ärmsten der Armen, eine gehobene Mittelklasse die auch schon „reich“ sind. Und wir.. die einst mal als Mittelschicht galten.. wir in diesen bekackten sozialen Berufen.. ja.. Wenn sie sich das leisten können so einen Beruf.. sagte mal der Typ vom Arbeitsamt.. Alle müssen heutzutage Abitur machen, egal wie dumm oder unbegabt sie sind. Hauptsache Abitur. und möglichst studieren.. was ist egal.. ansonsten irgendwas mit IT oder Projekten.. wird schon klappen… ja kein Handwerk.. ja kein Schichtdienst..

Alles Suchende mit irrem Blick auf der Suche nach dem -Mehr-

Ich bin ein Finder kein Sucher

Ich suche nicht, – ich finde.
Suchen, das ist ausgehen von alten Beständen und ein Findenwollen von bereits Bekanntem im Neuen.

Finden, das ist das völlig Neue, das Neue auch in der Bewegung.
Alle Wege sind offen und was gefunden wird, ist unbekannt.

Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer.
Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen, die im Ungeborgenen sich geborgen wissen, die in Ungewissheit, in die Führerlosigkeit geführt werden,
die sich im Dunkeln einem unsichtbaren Stern überlassen und nicht – menschlich beschränkt und eingeengt – das Ziel bestimmen.

Diese Offenheit, dieses Offensein für jede neue Erkenntnis, für jedes neue Erlebnis im Aussen und Innen:
Das ist das Wesenhafte des modernen Menschen,
der in aller Angst des Loslassens doch die Gnade

des Gehaltenseins im Offenwerden neuer Möglichkeiten erfährt.

Pablo Picasso

S. very grumpy

Advertisements

4 Kommentare

  1. finbarsgift · Februar 22

    Klasse Post!!

    Gefällt 1 Person

  2. Treffend beschrieben! Übrigens mache ich schon aufgrund der Umweltverschmutzung keine Schiffsreisen und finde diese ganze Kreuzfahrthysterie unverständlich. Liebe Grüße, Sigrid P.S. Alles andere stimmt auch, leider!

    Gefällt 2 Personen

  3. Flowermaid · Februar 22

    … mein Blumenmädchenseelenleben mal locker mit ausgekotzt… die Haare halte ich mir mittlerweile selbst… ;-)))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s