22 Antworten auf 11 Fragen von 18 Worte

Liebe S.,
da wurden wir von Oecherin in ihrem Blog 18 Worte( den ich so mag, weil er so kurz knapp und bündig Dinge beschreibt, die mich zum Nachdenken anregen) gebeten, 11 Fragen zu beantworten. Und aus 11 Fragen werden  22 Antworten.
Ich, Kat., mach meine Antworten wieder violett.
Dann schreibe ich kursiv .S.

1. Wie hältst du die Balance zwischen unerfreulichen Weltnachrichten und deinem persönlichen Glück?
Fernseher aus. Radio aus. Im Kleinen was tun, was mein Gewissen beruhigt.Und gegen Herrn T. aus A. oder Herrn P. aus R. oder Herrn E. aus T. oder Herrn A. aus S. bin ich eh machtlos.

One world… mir fällt die Balance schwer.. manchmal muss ich alles ausblenden um nicht zu verzweifeln( d.h. keine Nachrichten mehr sehen, hören, lesen)und manchmal bin ich einfach nur zornig, dass die Welt immer mehr aus den Fugen zu geraten scheint.

2. Welches Musikstück gehört ganz sicher in deinen Lebenssoundtrack und warum?
Das ist schwer. People live here, Rise Against? Weil ich da beim Singen an einer bestimmten Textstelle immer weinen muss.

My dreams are not unlike yours
They long for the safety and break like a glass chandelier
But there’s laughter and oh there is love
Just past the edge of our fears
And there’s chaos when push comes to shove
But it’s music to my ears
May you be in heaven before the devil knows you’re dead
From the penthouse to the holy martyr
Sea to shining sea
From the coffins full of kindergarteners
Is this what you call free?
From the hate that drips from all your crosses
Are your hands so clean?

Yesterday is here , von Tom Waits

If you want money in your pocket
and a top hat on your head
a hot meal on your table
and a blanket on your bed
well today is grey skies
tomorrow is tears
you’ll have to wait til yesterday is here
Well I’m going to New York City
and I’m leaving on a train
and if you want to stay behind and
wait til I come back again
well today is grey skies

 

tomorrow is tears
you’ll have to wait til yesterday is here

 

If you want to go
where the rainbows end
you’ll have to say goodbye
all our dreams come true
baby up ahead
and it’s out where your memories lie

3. Gibt es ein Wort aus der Bibel, das dir was bedeutet? Welches?
Wenn Jesus am Kreuz sagt: Warum hast du mich verlassen. Das macht ihn menschlich.

Matthäus 11,“kommt her die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“.

4. Fühlst du dich so, wie du vor 10 Jahren vermutet hättest, dass sich Leute in deinem jetzigen Alter fühlen?
Nein. Ich finde , es sind zwar 10 Jahre mehr ins Land gegangen, aber die haben mich nicht viel älter gemacht, grins…

Nein, im Geist bin ich jünger geworden.. auch grins..

5. Was macht dich im Alltag glücklich?
Meine Kinder, wenn sie glücklich sind… der LieblingsItaliener,..meine schöne, heimelige, saubere behagliche Wohnung,..meine Arbeit…Musik…

Wenn mein Freund mich anlächelt,, wenn der kleine Nachbarshund mich sieht und angerast kommt und bellt und sich im Kreis dreht vor Freude,aus dem Fenster schauen und dem Fliessen der Zeit zuschauen.

6. Welche berühmte Frau aus der Geschichte hättest du gern einmal getroffen?
Hannah Arendt

Camille Claudel

7. Gibt es eine Dichterin, von der du mindestens ein Gedicht gerne magst?
Marie Luise Kaschnitz

Nein

8. Wo möchtest du unbedingt nochmal hin?
Nochmal oder nochmal? Nach PalästinaIsrael. Ich möchte in den Golanhöhen wandern gehen.Mit einem Esel der mein Gepäck trägt.

Marienwallfahrt mit Kat, am besten in diesem Jahr für ein paar Tage

9. Was möchtest du gerne einmal erleben?
Ein grosses Fest, bei dem ALLE Menschen, die mir was bedeuten, ganz wild und fröhlich miteinander feiern.Sieben Tagelang, am Ufer eines Sees.

Mit dem Wohnmobil herumreisen ohne Zeitlimit

10. Welche ein bis drei Blogs liest du besonders gerne?

Ullis Cafe Weltenall, Juck Plotz, Hexenhaisl und die Oecherin, und noch so viele andere.

Ich schliesse mich dem an .S.

11. Hast du dir fürs neue Jahr etwas vorgenommen und, wenn ja, sprichst du drüber?
Klar: Abnehmen, Shoppingfasten, Geldsparen, Haare wachsen lassen, netter sein, verständnisvoller, usw. und das verkünde ich ständig: „Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, – netter zu dir zu sein, – keine Schokolade mehr zu essen, – ich wollte diese Mütze nicht kaufen,-eigentlich wollte ich sparen,…..aber leider leider hat das gerade nicht geklappt.“ So what…. versuche ich es eben ab morgen!

Nein nichts vorgenommen, da ich mich eh nicht dran halten würde. Projekte tauchen auf, so wie das mit der Wallfahrt.. ich lass es auf mich zukommen was so passiert.. mal schauen 🙂 

 

Fein, fertig. Hab noch mal alles gelesen, es ist lustig, S. antworten zu lesen, die meinen manchmal ähneln und manchmal ganz anders sind. Ja, diese Marienwallfahrt machen wir, liebe Freundin, das machen wir dieses Jahr!
Im übrigen , wir könnten unsere Wallfahrt auf den Libanon ausdehnen, da gibt es eine Weisse Marienstatue auf einem Berg, Harissa genannt, , da schlagen wir dann 2 Fliegen mit einer Klappe, Marienwallfahrt und FAST die Golanhöhen.

Umarmung, und ein wunderbares Wochenende!

Kat.

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Oecherin · Januar 15

    Hurra, vielen lieben Dank für eure Antworten! Die Musik hör ich mir jetzt gleich an. Und ich freu mich, dass noch wer Marie Luise Kaschnitz kennt und mag. Völlig verwundert bin ich darüber aber nicht. (-:

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s