Alltagsfreuden VIII.-Wunderbar

Liebe S.,
Ich gucke mir das Bild von deinem letzten Beitrag an, hĂŒbsch, denk ich, wo ist das? Kommt mir bekannt vor! Ach ,das ist ja Augsburg, haha! Da fĂ€hrst du hin! An der einen Ecke ist ĂŒbrigens ein nettes Cafe, da kann man wunderbar Smoothies zu sich nehmen, grins…

Ja, Essen auf RĂ€dern, was nimmt man da mit… Ich fuhr mal kurz nach der Wende von meinen Eltern zurĂŒck nach MĂŒnchen, und meine Mutter gab mir ein Glas voll von ihrem köstlichen Kartoffelsalat mit. Hinter Fulda öffnete ich das Glas und begann zu essen, und eine Dame sagte mit unverkennbar sĂ€chsischem Dialekt:Was die im Westen alles zu essen haben! und schaute grimmig. Da packte ich auch noch die 2 hartgekochten Eier aus und verspeiste sie genĂŒsslich. Die Dame verliess daraufhin das Abteil 😉 auch ne Möglichkeit , fĂŒr sich zu sitzen.

Seit gestern hab ich ja Urlaub, und nachtdienstmĂŒde , wie ich war, habe ich gestern die Bude auf Hochglanz gebracht. NachtdienstmĂŒde putze ich nĂ€mlich am besten.
Ausserdem hab ich heute noch das kleine Zimmer umgestaltet,  dann hast du es schön, und ich hab dann einen Arbeits-und Lernplatz. Ich war nĂ€mlich heute in einem Anfall von Hyperaktivismus in  einem grossen schwedischen Möbelhaus und hab mein halbes Weihnachtsgeld auf den Kopp gehauen. Ich hab einen kleinen Schreibtisch gekauft und bunte SchrĂ€nkchen fĂŒr den ganzen Krempel, (und ich war toll, ich hab keinen SchnickSchnack gekauft!!!) und zu Hause merkte ich: Man muss das ja alles zusammen bauen! Und ich bin Anleitungs-Umsetzungs-Legasthenikerin! Da hab ich dann geschraubt und wieder auseinander gebaut, denn ich hatte Winzigkeiten ĂŒbersehen, und nicht kapiert, was die Zeichnung von mir wollte, diese Ohne-Worte-Anleitung, naja, nach 5 Stunden hab ich jetzt ein perfektes Gastzimmer fĂŒr dich.

Mit ein bisschen schiefen SchrÀnkchen, aber das ist wurscht. Mir gefÀllt es.
Freu mich! Fahr vorsichtig!
Und denk dran, wenn das Abteil ĂŒbervoll ist, dann iss einfach ein paar hartgekochte Eier!

Hahahahahah!
Bis morsche! Kat.

 

Advertisements

3 Kommentare

  1. sweetkoffie · Dezember 9

    Hart gekochte Eier sind ein Muss auf jedem Ausflug, ebenso Frikadellen. Dann kann der Zug ruhig bummeln, der Bus sich verfahren und im Auto das Navi verkehrt herum sein 😎

    GefÀllt 1 Person

  2. Dina · Dezember 9

    Hahaha, hĂ€tte ich das bei der letzten Zugfahrt mit dem ĂŒbervollen Abtei nur gewusst … 😉

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s