Sehnsüchte IV.,tutto perfetto in questo momento

Liebe K.,

das waren sie.. die perfekten Spaghetti Napoli .. in einem kleinen Restaurant in Ligurieren. Ich habe nur eine Gabel probiert und wusste es….

Die Sehnsucht nach diesem Geschmack, dem Geruch des Sommertages, diesen merkwürdig zu niedrigen Stühlen und dem für mich zu hohem Esstisch.. mein Begleiter der sich fast scheckig lacht, weil ich so ein „Theater“ mit den paar Nudeln mache.. der sich über seine „wie immer und alle Tage auch zu Hause“ Pizza freut, die hier und in diesem Moment besser schmeckt.. und dann doch diese Spaghetti probiert.. und ganz still wird.. genau S. , das sind sie wirklich.. perfekt…

Und so habe ich in den letzten 2 Jahren nach dem Urlaub immer mal wieder selber frische Tomatensosse gekocht… stundenlang auf niedriger Temperatur geköchelt…. aber.. ein Gewürz fehlt .. ich kann es nicht finden.. wiederfinden.. weiss auch nicht mehr wie es schmeckt oder riecht.. es war die Composition.. und auch diesen einen Parmigiano haben wir hier nicht… auch nicht im Laden für italienische Spezialitäten.. schnüff..  deshalb habe ich beschlossen, dass mir das einfach nichts mehr macht.. ich werde es nicht finden hier.. und deshalb gibt es jetzt dieses Foto.. es steht auf meinem kleinen Küchenbord..neben der Kerze, der Küchengöttin, dem Seeigel und de Schneckenmuschel..

Ich werde es nicht finden.. und wenn wir irgendwann mal wieder an diesem Ort in Ligurien sind, werden sie anders schmecken..so bleibt diese Sehnsucht…. diese Wehmut… wie bei Allem was man nicht wiederholen kann..

Ach so.. ich wollte ja noch antworten auf Nr.II dieser Serie.. liebe K. ich kenne das nicht so.. das ich hier bin und mich nach da wünsche.. und versuche es auch möglichst zu vermeiden.. falls es mal aufkommen sollte… weil ich es so schade finde, den Moment im Hier und Jetzt zu verpassen… aber man ist dazu geneigt… glaube ich.. wenn einen  z.B. das Jetzt an etwas erinnert das woanders war. -ach ja.. das kenn ich .. damals in.. da war das ähnlich.. und dann ist man Schwuppdiwupp in Damalsähnlich-

Mein Lebensgefährte und ich hätten uns an diesem Sommerabend auch darüber unterhalten können, dass ihm auch Curry Wurst mit Pommes gereicht hätten, oder ich hätte auch von dem fantastischen Moussaka schwärmen können, was ich 1990 in Hamburg Altona gegessen habe.. ja auch das ist eine Erinnerung wehrt… auch da gibt es eine Sehnsucht, genau das noch einmal wieder zu essen.. 🙂 und da ich das sowieso nie selber machen werde, probiere ich mich diesbezüglich immer mal wieder durch die entsprechenden Restaurants (alle paar Jahre mal) zu testen.

Aber die da oben auf dem Foto.. die lassen mir keine Ruhe.. was es wohl für eine Gewürzmischung war ?

gefrässige Erinnerungsgrüsse

deine S.

 

 

Sehnsüchte III oder SSW

Liebe K.

Südsüdwestwind ist gemeint und nicht Schwangerschaftswoche.. 🙂

Ein warmer Wind… früher haben wir immer zu Hause gesagt… wenn der im Herbst und Winter weht… der Wind bringt die Krankheiten.. Bringt die Viren die sich in der plötzlichen Wärme angeblich „vermehren“.. so die sehr bildhafte Beschreibung meiner Mutter zu dem Wind.

Die Sehnsucht , so einen Tag ohne Migräne zu überstehen.. die ist ziemlich gross … dabei mag ich diesen Wind..

Man geht vor die Tür und .. es ist wärmer als gedacht… kein frischer Nordostwind weht einen an..überraschend.. standen hier auf der Terrasse vor der Haustür nicht gerade erst noch die Stühle und der Tisch an dem wir im Sommer sassen  ? Wir beide ? Als du mir aus dem Göttinnenbuch vorgelesen hast ? Und wir diesen Rosèwein tranken… ich die doch von allen alkoholischen Getränken mindestens Kopfweh , wenn nicht sogar Migräne bekommt ? Nun.. an diesem Tag nicht.. aber es war auch  eine fast schon homöopathische Dosis..

Noch ist es nicht wirklich ausgebrochen.. noch schleicht sich heimlich /unheimlich die „Aura“ an.. muss nicht sein heute.. an meinem freien Tag.. Habe schon einmal die ganze Wohnung quer gelüftet und die Heizungen brav ausgestellt.. es braucht sie eh nicht.. und Mitbewohner hat sowieso die Zeitschaltuhr eingestellt und vergessen das ich heute frei habe….so ist die Heizung sowieso seit 11 Uhr „aus“. .. tja was tun..  werde gleich meine Sachen packen.. etwas Sport.. etwas Einkauf um am späteren nachmittag wieder zu Hause zu sein. .. der SSW Wind jault ums Haus.. er kann doch nichts dafür.. ist einfach nur eine Wettererscheinung… und trotzdem bekomme ich Gänsehaut und das Gefühl,dass da noch mehr ist.. dieser Totensonntag, der Schleier der Anderswelt im November.. ich werde mir heute dafür Zeit nehmen..

Deine S.

Von Sehnsüchten II-andere Orte, andere Zeiten

Liebe S.,

das ist irgendwie ja echt wieder ein schweres Wort : Sehnsucht.

Was ist Sehnsucht?

Ich erinnere mich an eine Art Sehnsuchtsbrennen in mir,wenn ich in Lübeck auf dem Bahnhof stand, und Züge fuhren nach Kopenhagen, oder Puttgarden, der grosse Hafen für die Schiffe nach Skandinavien, ich erinnere mich an Ausflüge an den Scandinavienkai in Puttgarden, wo die grossen Schiffe standen. Da spürte ich diese Sehnsucht, wegzuwollen von da wo ich war. Dann war ich alt genug, wegzugehen, von da wo ich war, und dann war ich dort, wo ich hinwollte, und dann war da wieder dieses Brennen und das betitelte ich als Heimweh.

Sehnsucht ist ein Gefühl, welches ICH habe, wenn ich in einem Zustand bin, der mir nicht behagt.

Als die Kinder klein waren, und auf mir rum turnten, und dieses wollten und jenes,(und mich ein klitzekleinbisschen nervten 😉 ) hatte ich Sehnsucht nach einer Hängematte in der Sonne. Jetzt liege ich in der Hängematte und sehne mich nach der Zeit, als alles gut war, als sie klein waren, rumtobten, lachten. (Naja, lachen und toben tun sie ja noch immer, wenn auch nicht auf mir, aber sie sind eben ERWACHSEN) .

Wenn ich durch den Wald laufe bei Regen, sehne ich mich nach dem Meer im Sonnenwind. Wenn der Winter grau und trüb ist, sehne ich mich nach dem Geruch des Sommer.

Wenn ich mit einem Partner zusammen bin, sehne ich mich womöglich nach meiner Freiheit und Ungebundenheit, die ich vorher hatte. Wenn ich ohne Partner bin, sehne ich mich nach Partnerschaft….

Wenn mein Kind im Ausland ist, weit weg, hab ich Sehnsucht nach ihr. Natürlich, wenn sie da ist, wünsche ich sie mir niemals weg, sondern geniesse jeden Moment den wir zusammen verbringen.

Vieleicht müssen wir unsere Sehnsüchte bewusster steuern und die Momente nach denen wir uns gesehnt haben, auch als solche Besonderen wahrnehmen und uns nicht immer was anderes wünschen?

Ich glaube, seit ich älter bin, ist weniger Sehnsucht da. Da ist mehr Zufriedenheit.Mehr Ruhe. Meistens. Ich muss mich nicht mehr brennend vor Sehnsucht verzehren. Ich weiss jetzt, das vieles gut ist, so wie es ist, und das meiste gut war, so wie es war.

Aber so ganz ohne Sehnsucht, so ganz ohne Weh, ist das Leben aber auch nichts, da ist es doch langweilig. Oder?
Da schaukel ich dann gähnend in meiner Hängematte, starre in den Himmel, sehe den Kondensstreifen zu und denke:Woanders sitzen die Leute auch mit runtergelassenen Hosen auf dem Klo.Muss ich nicht hin, bleib ich doch lieber gemütlich nichts denkend in meiner Hängematte, uuuahhhh…..

Aber das will ich nicht. Ich will weiter dieses Kribbeln haben, dieses Brennen, dass es woanders doch ein bisschen anders sein kann….Und wenn nur der Geruch am AndersOrt anders ist, oder die Farbe des Himmels, oder die Stimmen um mich herum, …ja Sehnsucht will ich weiter haben.

Mit einem sehnsüchtigen Lächeln….

Deine Kat.

 

 

Von Sehnsüchten I.

Liebe K.,

der Regen klatscht ans Fenster an diesem grauen, stürmischen Sonntagmittag.

Corgi und Queen vor dem Fenster wackeln sowieso gerade nicht mehr lustig vor sich hin.. ohne Solar.. sie sind erstarrt in der Bewegung.. scheinen selber in den Regen zu starren mit Blick aufs Womo  vor der Haustür.. aber auch das ist abgemeldet über den Winter..

Tristesse.. und.. ich werde heute nicht  an meinem gemütlichen Platz hier sitzen bleiben dürfen.. in 45 Minuten heisst es sich in regenfeste  Sachen werfen und bei Gegenwind ca 15 Min zur Arbeit zu fahren..

Und an den „bösen Ort“ , wie mein Kollege gestern scherzhaft sagte.,zu gelangen… es ging nicht ums grosse Ganze, sondern um all die Gerüche, die wir ertragen und aushalten müssen..

Dafür sollte es eigentlich Zulagen geben und auch dafür, dass manche Gerüche unseres Arbeitsalltags sich unausweichlich in die Geruchserinnerung einschleichen, geradezu einbrennen und ihre Auswirkungen haben, weil sie fest mit Erinnerungen der Arbeit verknüpft sind..Das ist so eine der kleinen Sehnsüchte von mir.. diese Erinnerungen löschen..

Hühnersuppe… kann ich nicht mehr essen, seit ich in der Ausbildung dabei war, als einer jungen Frau am Neujahrsmorgen der Magen ausgepumpt werden musste und ich den Schlauch und den Eimer halten musste.. Tabletten und Fettaugensuppe..für immer verloren die ehemals gute Suppe.

Redbull, auf Pizza und Dönerbasis.. tausend mal die Tüten entsorgt, in die all die Betrunken ihren Magen entleert haben… ja, das gehört zu unserem  Alltag.. aber wenns mal nicht in der Tüte landet.. um so ekliger..

Ein bestimmtes Bodyspray , dass eine Patientin immer benutzt hat, die dann elendig erstickt ist..

Oder der Duft „Knowing“ für immer verbunden mit einer nicht ganz netten Kollegin und der Patientin, die wir nicht mehr retten konnten.

usw.  das Grauen des Alltags sind für mich-Nilodor- Tropfen…. da wo sie ihren Geruch verbreiten ist „Schlimmeres“ darunter.. während unserer Ausbildung waren sie immer in Gebrauch.. Dekubiti, Diabetesfüsse usw.. immer ruff da mit den Tropfen.. baaaaah.Eine Kollegin, die nur 50% arbeitet und vorher in der mobilen Pflege war und eine unserer ganz jungen Kolleginnen haben die „wiederentdeckt“ und das Revival eingeläutet..

Gestern habe ich alle verschwinden lassen.. in einem Karton.. weit weit wech.. und trotz doppelter Plastikverpackung müffeln sie durch den Karton.. 1 Tropfen auf dem unbehandschuhten Finger und der Rest der Woche ist gelaufen..

Ich kündige, wenn die weiter benutzt werden… weder Noro Virus noch Chlostridien sind so widerwärtig für mich wie diese Tropfen..

Bei uns im Haus sind Aromaöle nur im Palliativbereich erlaubt.. leider.. so haben wir die Wahl zwischen  N. und einem Zitronentoilettenspray der im Klo steht.

Für heute würde ich lieber zu Hause bleiben, poetische, philosophische Texte schreiben..

Aber…

Haare gewaschen mit dem Shampoo das ich so mag.. und die kleine blaue Dose mit dem weissen Inhalt ist auch in meiner Tasche.. packer mers an.. oder so

schönen Sonntag!

deine S.

P.S.  falls du dich fragst was das für n Foto ist… Zeche Zollverein.. der zum Bad umgebaute Container .. ohne Wasser..

 

Liebe S., ich antworte jetzt hier schnell….

Du hast also Sehnsucht nach Verblassen des Geruchsgedächtnisses, hab ich das richtig verstanden? Ich kenn das, mit ekligen Dingen, wuhuuu, aber es gibt es auch mit schönen Gerüchen. Ich hatte mal einen Mann an meiner Seite für kurze Zeit, der hatte so ein bestimmtes Parfüm, und dann trat ich irgendwann eine neue Stelle an und der Chef roch genauso. Yammieh, gut dass ich ihn nicht angefallen habe!

Vielleicht sollten wir ein Produkt erfinden, das man Geruchsfresserchen nennt, also nicht übertünchen von ekligen Gerüchen mit noch ekligeren, sindern eines das das eklige -schwupps-auffrisst, weg ist es.
Ja, aber Gerüche können auch was schönes antriggern, nennt man glaub ich so, oder? in der Psychosprache.

Ich bin heute endlich endlich wieder etwas fitter, das eine banale Erkältung so umhauen kann, tja, ich werde halt älter. Morgen mehr zu meinen kleinen Sehnsuchten. Bis bald! Schönen Arbeitsssonntag, sei froh das es Schietwetter ist, sonst wäre es womöglich noch schlimmer!

Deine K.

 

 

holyheads with dreams

Liebe S., jetzt unterbreche ich mein dem Infekt geschuldetes  Couchsurfing mal kurz , um dir zu antworten. Corgy und Pembrokshire, was der Kopf im Schlaf so produziert, ob mit Mond oder ohne Mond….
Ich möchte das aber jetzt nicht analysieren, grins, welche schwere Last mit Stummelstert du in deinem Traum daran hinderst, abzuhauen.(Ich weiss das der Corgy auf deiner Fensterbank steht und aus dem Fenster guckt )

Ich träumte heute davon, das ich bei Frühgeborenen Babies in ALLE Finger pieksen sollte, um Blut abzunehmen, und ich nur dachte: Oh nein, diese zarten Fingerchen! Wie dick sind die Piekser, hab ich nicht kleinere? Zum Glück polterte jemand in der Wohnung, sodass ich diesen Traum nicht zu Ende träumen musste.

Kaffee, ja, Kaffee ist ein gutes Hilfsmittel um den Tag schön zu beginnen, wenn er schmeckt, und wohl bekommt. Mir bekommt er seit einiger Zeit nicht mehr, er macht einen bösen Magen. Meine Freundin sagte letztens: „Es ist so schwierig, mit Freundinnen ein gutes Lokal zum Essen gehen zu finden, mittlerweile sind die alle in dem Alter, in dem die eine dies nicht verträgt und die andere das nicht…“
Ja,bedauerlicherweise , wie wahr! Mit mir geht man besser leider nicht mehr in eine Konditorei!
Ich sollte nämlich eigentlich auch auf Schonkost umsteigen. Ich krieg sogar von Kräutertee einen bösen Magen! Ich sollte nur warmes Wasser trinken, das machen die Chinesen doch sowieso, oder? Bei denen gibt es morgens warme Gemüsebrühe, würg….
Vielleicht muss man bzw. Frau ab einem gewissen Alter die Gewohnheiten ändern?
dsc_0596

Hast du Sternschnuppen gesehen in der Nacht?
Heute früh gab es ein merkwürdiges gelbeslilaglänzendes Licht, der Sohn schaute beim Frühstück aus dem Fenster und sagte :krasses Licht, da draussen. Sturmlicht, Anderslicht, es war so unwirklich gelbviolett da am Himmel.

 

Das Sofa ruft. Röchelnd schleppe ich mich jetzt darauf zurück.
Alles Gute

huströchelschnaufschniefschwitzfröstel……

 

Kat.

 

Beitragsbild mit nicht erfragter Genehmigung von meiner Freundin F. aus England 😉

 

Merk-würdiges

Liebe K.,

noch eine Nacht mit komischen Träumen.. kann man dafür den Mond oder Frau Luna die „Schuld“ geben..?

Ich hob einen ziemlich schweren Corgi hoch, damit er nicht zum Ausgang laufen konnte und wachte mit dem Wort Pembrokeshire auf… das ist ein Pembrokeshire…

Nein, liebe S. habe ich mir gut zugeredet, dass war ein Corgi   und Pembrokeshire ist in Wales…

Der Kaffee aus der Cafetera  schmeckt heute morgen merkwürdig nach Aluminium, dabei ist es eine aus Stahl… Fast kalt geworden, schmeckt er nach Zigaretten und Aschenbecher…

Muss ich immer morgens Kaffee trinken ? Auch wenn er etwas eklig anmutet, so wie heute ?

Lieblicher Kräutertee wär doch viel besser … ?!

Nein.. heute nicht…und auch sonst oft nicht..

Heute brauche ich die Realität der Cafetera mit ihrem Eigenleben, die aus gutem Kaffee einen Aschenbecher macht.. rauhe Realität..

Corgi Pembrokeshire verschwindet leise mit dem Stummelstert wedelnd in der immer nebulöser werdenden Traumerinnerung…

Vielleicht können wir ja in dieser Nacht etwas vom Sternschnuppenschauer der Leoniden sehen…

Dir und allen anderen Erkältungskranken

Gute Verbesserung !

Grüssli

S.

 

Mondkalb’s Gemuhe

Liebe K.

die Wissenschaft… pfffft… es ist noch nicht so lange her, da dachten Wissenschaftler die Erde sei eine Scheibe..

Es ist auch nicht erwiesen, dass es bei Vollmond mehr Geburten gibt… die Hebammen bei uns sagen… doch, sind mehr.. halben Tag vor dem Vollmond und an Vollmond selber..

In die Notaufnahme kommen an Vollmond mehr Patienten die den Psychiater sprechen wollen/müssen, mehr Schnittverletzungen, mehr Unfälle die auf Grund von Unachtsamkeit passieren…mehr einfach „Merkwürdiges“.

Dem Mondkalb da oben ist das egal.. es springt fröhlich von Mondmeer zu Mondmeer  und tummelt sich und jault manchmal auch ganz fürchterlich, weil es  ja da oben alleine wohnt… so habe ich es mir jedenfalls immer an Vollmond vorgestellt..

Bei uns wars leider diesig nebelig gestern.. nix sehen können.. dafür am Sonntag…

Schlafen kann ich an Vollmond auch nicht gut und träume intensiv , so dass ich morgens einen Moment brauche um richtig richtig wach zu werden..

Keinen Einfluss.. paaaaaah.. der Mond hält unsere Erdachse stabil.. Ebbe und Flut… keinen Einfluss… come on ihr Wissenschaftler… nur weil ihrs nicht erklären könnt, gibts das nicht ?  Jaja.. ich sehe es dahinten… die Erde ist eine Scheibe.. oder wohnen wir alle in der Truman show ?  wer weiss es..

nachvollmondige Grüsse

S.

NachMondTag

Liebe S., guten Morgen!

Dieser Mond gestern abend war so schön, wir standen draussen in der Kälte und haben zu geschaut, wie er langsam am Himmel empor stieg. Er brachte sein kühles Licht zwischen die Bäume und auf die Wiesen und im Wald riefen die Käuzchen.

Leider hat er mich auch diese Nacht wieder so halbwegs um den Schlaf gebracht. Es ist aber wissenschaftlich NICHT erwiesen, das Menschen bei Vollmond schlecht schlafen. Warum fragen die eigentlich nicht mich? Da kann ich mich noch so abdunklen im Zimmer, der Schlaf bleibt mir bei Vollmond fern.
Na, egal, auch dieser Tag wird geschafft sein heute abend und da freu ich mich jetzt schon auf mein Bett!
Mondtivierte Dienstagsgrüsse! Kat.

Mein Liebster Award III.

Das ist der Dritte „Liebster Award“, danke an Melli von unglaublich leicht, übrigens ein feiner Blog, den ich, Kat., gerne lese und viel über mich reflektieren kann.
Hier kommen ihre Fragen, ich beginne mal zu beantworten in meiner Lieblingsfarbe, redviolet, und S. antwortet in ihrer Lieblingsfarbe grün.

Welche Musik hörst du am Liebsten und was ist dein absolutes Lieblingslied?
Ich höre am liebsten Hardrock, Hardcore, Metal, sehr zum Unwillen meines JüngstLiebstenSohnes, der bereits seine eigene AutoCD Sammlung erstellt hat, weil er es nicht aushält, wenn er mit gröhlenden röhrenden Männerstimmen autofahren muss.
Mein absolutes Lieblindslied?Satellite-Rise Against
Ich höre praktisch alles gern ( schnarch langweilig) von Schlager,  Rock, Pop über Hardrock, Trash metal, HipHop,Goa,Trance bis Volksmusik, instrumental und Jodel  kommt auf meine Stimmung und die Situation an. Was immer geht  Tom Waits : Singapur

Was denkst du passiert nach dem Tod?
Ich bin Teil eines riesigen neverending Feuerwerks im Universum
Nix-  zurück in die Ursuppe..

Hast du ein Lieblingszitat, einen Leitsatz oder ein Mantra?
Im Moment murmel ich häufig: Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen. (Zitat aus meinem Lieblingsbuch: Göttinen altern nicht)
Bestmöglich, always…

Wenn dein gesamter Blog gelöscht wäre und du nur mehr einen einzigen, kurzen Blogeintrag schreiben dürftest, was wäre der Inhalt und was wäre das Beitragsbild?
Ich schriebe einen letzen Brief an S., wie cool das war, mit ihr zu bloggen und wie gern ich sie hab. Als Bild gäbe es uns beide, mit Hut und riesigen Sonnenbrillen am Strand von Goa
JAAAA ! Da bin ich dabei ! Bussi an Kat. ❤️

Wenn du die Möglichkeit hättest jeden Beruf auszuüben, welcher wäre das?
Ich wäre Holzfällerin am Yukon.Oder eher Baumschützerin.Aber am Yukon.
Rechtsanwältin, oder Café- Waschsalon- 2.hand Bücher – Kunst Ladenbesitzern

Welches Buch magst du besonders gerne?
Ach, kommt auf die Stimmung an. Unser Göttinenbuch, aber sonst fesselt mich ein Buch oder nicht, und dann lese ich es nicht weiter
Sommerhaus später  Judith Herrmann

Welchen Film magst du besonders gerne?
Caramel, von Nadine Labaki, die auch weitere tollen Filme gemacht hat,  Wer weiss wohin
Tschik   gerade gesehen..

Was hälst du von Instagram?
Isn dasn denn?????
wers mag.. ich brauchs nicht

 

Hast du einen Lieblingsyoutubekanal?
Nee, bin keine You tuberin

dito

Was ist für dich Schönheit?
Was es sein sollte, wüsste ich sofort, was es ist für mich? Alles was mein Herz warm macht und springen lässt.
Liegt ja im Auge der Betrachterin… ich mag andere Dinge als die  anderen Menschen.. merkwürdige , skurrile.. Details.. wenn ich lächeln muss und mein Herz hüpft vor Freude..

Hast du so etwas wie ein Vorbild?
Ich hab ne Freundin , die ich bewundere und die ich in vieler Hinsicht als mein Vorbild nehme, weil sie so viel Elan hat, weil sie erst relativ spät eine Ausbildung gemacht hat, mit der sie jetzt  Geld verdient, weil sie grossherzig und lustig und humorvoll und zweifelnd und…ach alles ist, was ich mag.
Nein, kein Ganzes in einer Person.. 

So, ich weiss nicht ob wir jemanden nominieren wollen? Ich weiss das das Award-Ding nicht unbedingt jedemann/jederfraus Sache ist.

Wir nominieren:franhunne in hannover, das blumenmädchen, weil sie so schöne Fotos macht,die pilgerin, weil ich ihre Pilgertour so klasse fand, Gertrud Trenkelbach, und das Bildertagebuch von Luiselotte.Und den tollen Fotoblog von Ralf Pfeiffer.

Das sind sieben. Und es steht jedem frei, dran teil zu nehmen oder es zu lassen.

Das sind unsere Fragen:

  • Mandarine oder Orange?
  • Hillary oder Donald ? (Möhöhöh!)
  • Yoga oder Joggen?
  • Duschen oder Badewanne?
  • Frühling oder Herbst?
  • Was tust du um dich selbst zu optimieren ?
  • lebenslanges Lernen ja oder nein ? Und wenn nein, wann hört es deiner Meinung nach auf ?
  • Weinachten zu Hause oder in der Karibik ?
  • Sind unter deinem Bett oder /und im Keller Monster ?
  • In öffentlichen Verkehrsmittel laut und schallend lachen.. ja oder nein ?
  • Kannst du Klavier spielen ?

 

 

Das sind die Regeln:

  • den anderen Nominierten erklären, um was es geht( es geht darum, das man, wenn wir verlinken, mit unseren Links unseren werten Lesern neue Blogs zeigen, die sie vielleicht noch nicht kennen. Das ist der Grund des Awards, andere Blogs bekannter zu machen)
  • 7-11 andere Blogs nominieren und die Autoren darüber informieren
  • 11 neue Fragen an die Nominierten stellen
  • die Person, die dich vorgeschlagen hat verlinken (wenn überhaupt Verlinkungen vorgesehen sind)

Okay, das war es. Viel Spass beim Lesen, beim beantworten, und schön, das es das gibt, das Bloggen.

Viele Grüsse Kat. und Susann.