Farben VI-von weisser als weiss und lila als Protest

Liebe S.,
dein letzter Beitrag, ach, ich seh da die kleine S., die schon mal vorgeht und auf die anderen wartet. Ich sag dir, wenn wir uns damals schon gekannt hätten, ich wäre mit voraus gegangen – und pfeif auf die anderen , die rosanen!
Ich möchte heute  von 3 Farben schreiben- sonst wird „Farben“ ein Dauerthema.
Erst mal weiss, sofern weiss eine Farbe ist. Weiss als Alltagskleidung funktioniert bei mir gar nicht, weiss kriegt sofort Tomatenflecken, schwarze Ränder, Grauschleier. In der Pflege trägt man weiss, das ist ein Zeichen für Reinheit, für Sauberkeit,auch in der Esoterik , da ist weiss die Farbe der Erleuchtung.Der PersilMann oder die ArielClementine wusch die Wäsche immer weisser als weiss. Oder war es der Weisse Riese? Ich hab es  niemals geschafft, das weiss auch weiss bleibt, ich trage überwiegend grau.

Gegenfarbe zu weiss ist schwarz. Schwarz trage ich gerne, wenn ich rebellierend mich verstecken will, auf den Konzerten, wo die Musik wummert, und der Sänger brüllt, schwarz trage ich, wenn ich tanzen gehe, vielleicht weil ich da unauffälliger bin unter all den anderen schwarzgekleideten Leuten.Schwarz macht ja auch schlank, angeblich. Aber sei es drum.

Am Herzen liegt mir jetzt gerade lila.Und wieder hab ich eine Zeitreise gemacht in Gedanken, während ich über diese Farbe nachdachte.

„Lila schützt vor Schwangerschaft“, diesen Spruch kenn ich von früher. Oder meine Mutter sagte: „Lila- der letzte Versuch“. Weil nur alte Frauen lila trugen?

Ich hatte mit 14 eine lilaglänzende Samtschlaghose, ohhhhh! die liebte ich! Da fühlte ich mich so hippielike! Passend dazu hatte ich eine lilagemusterte Tunika, ach, da fehlte nur der Blumenkranz in meinem sogenannten „Herrenschnitt“ (kurze Haare- mein Kindheitstrauma!)

Mit 18 kam die Zeit der selbstgefärbten Herrenunterhemden und der gefärbten Lila-Latzhosen.
Simplicol-Stoffarben, Salz, Essig, und eine Waschmaschine. Ein gepflegter, ordentlicher Mitbewohner, der aufschrie nach der Färbeaktion, und Angst um seine Oberhemden hatte. „Spinnst du? Lila? Das färbt alles nach, die Farbe geht nie aus der Waschmaschine raus!!!“Stimmt, das Gummi blieb lila, aber die Wäsche hat sich niemals verfärbt danach. Da hab ich schon aufgepasst, dass ich danach dunkle Wäsche gewaschen habe. Mit heissensten Temperaturen, damit ja keine Rückstände bleiben.
Leider wurde das Lila nie so, wie ich wollte, es wurde immer fliederfarben. Ich hatte nie genug Geld für 2 Packungen Stoffarbe, ich hab immer zuviel Wäsche zum Färben reingestopft, und so lief ich dann mit fliederfarbenen Männerunterhemden(die waren innen so flauschig!) und fliederfarbenen Latzhosen rum. An den Latz hab ich Buttons geheftet: Petting statt Pershing, oder StopWar! oder AKW-nee, all so Revoluzzerzeug.
Ich bin damit nach Brokdorf marschiert, mit dieser Latzhose, und hab gemerkt, das die Polizisten genauso viel Schiss vor Gewalt hatten wie ich.Ich hab die Wasserwerfer von Ferne gesehen, und der Polizist hat gesagt: Ich will auch nicht, das hier ein AKW hinkommt(während der SoZiMitbewohner im Anzug mit Schlips in Kiel einen Infostand hatte: Pflastersteine für Nicaragua, während in der HomeZone das Pflaster strahlte und explodierte- so waren sie schon damals, die politischen Helden, vom eigentlich-wichtigen ablenken wollen,…seufz, sorry für die Abschweifung).
In meiner LilaLatzhose war ich in Hamburg auf dem Kirchentag, im Latz steckten Tulpen, die haben wir den PolizistenAufpassern geschenkt: Love and peace!

Man, wie alt bin ich eigentlich? Haha!

Wenn ich mit meiner LilaLatzhose, meinen Hippiehemden und meinen dänischen Entenschuhen zu meinen Eltern gefahren bin, durfte ich nicht mit ihnen spazieren gehen am Sonntag, sie dachten, ich nehme Drogen und sei so ne Emma-Emanze. Aber davon war ich weit entfernt. Von Drogen.Und spazieren gehen war eh spiessig.

Lila ist Protest für mich, anders sein, besonders sein wollen, die meisten Pflanzen in  meinem Garten blühen tatsächlich lila . Lila ist irgendwie meine Farbe.(Und noch grün, schwarz, rostrot, rot, pink, …) Ich mag es.

Ach, und was mir noch einfällt: Mein SchönsteTochter gab sich als 2jährige den Namen Lila, weil sie ihren eigenen noch nicht aussprechen konnte! Wie das passt!

Which colour comes next? Jetzt bist du wieder dran!

Revoluzzergrüsse !!!!!
LilaLatzhosenKat

Lila Latzhose.. wollte ich immer .. hatte ich nie.. nur so ne Malerlatzhose in baumwollfalben… und dazu n regenbogenfarbenen Strickpulli.. waren wir damals eigentlich auch zusammen in dieser Sofakneipe die “ Dornröschen“ hiess ?  Es gab da immer Rosé Wein.. portugiesischen Weissherbst.. und mein damaliger Freund hat Guiness und Co getrunken… und dann gabs noch diese Kneipe wo sie live Musik gespielt haben.. in unserer Kleinstadt… Eis Gulp,Dr. Sound und Ivan Opium und sowas..

Lila letzter Versuch.. dachte ich immer bezieht sich aufs Haare färben… nicht ?!

Weiss mag mich nicht und steht mir nicht.. zum Glück trage ich Blau in der Notaufnahme.. weisse Jeans.. das Grauen.. sofort verschenkt.. nachdem ich eine Klassenkameraden gesehen hatte.. weisse Jeans.. Tampon übergelaufen oder so…… huuuuuuu das Grauen…. !

Flieder ist o.k.  reines dunkles Lila toll.. so herrschaftlich… königlich.. 

Farben als Dauerthema ? Wieso nicht… lach… soll doch das „Publikum“ entscheiden…. neeeee, das entscheiden wir… ist o.k. liebe K.   einen haben wir ja noch.. zum „raushauen“ … und.. danke.. man kann Erinnerungen auch umschreiben… in meiner Geschichte vom Kindergeburtstag ist jetzt ne Revoluzzerfreundin mit dabei ( du !) und wir mischen die Rosarunde samt Mutter auf ! Tschakka.

Fettes Bussi   S.

Farben V.,oder der Japaner im Fotoapparat

Liebe K.,

wir müssen uns ja gerade etwas zähmen, damit wir nicht mehr als einen Beitrag zur Zeit schreiben. Das ist gut.. und auch schwierig… wenn man  manchmal soviel zu sagen hat wie wir beide 🙂

Dies schreibe ich also heute Dienstag für morgen Mittwoch, weil ich morgen gar nicht schreiben kann.. Arbeit…. aber interessiert das überhaupt jemanden ? Ist das nicht mal wieder tmi ? ( to much information) .. keine Ahnung..

Also neben mir steht mein kleiner Kaffeebecher in zartrosa.. und aus dem Wollknäuel da oben stricke ich einen schmalen Schal.. Nur… das Wollknäuel sieht in der Realität nicht so schweinsfarben aus..mehr Lachsrosa als Schweinchen…das ist die Darstellung der Nikon… bzw. so wie die Japaner die Farben sehen und wiedergeben. Das sagte mir mal ein befreundeter Fotograph… deshalb Fotoshop..aber wer sagt uns wie wir die Welt durch fotoshoppen sehen sollen ? Original ? Fotos egal wie gut, sind immer nur ein Abbild.. insofern werde ich dir den Schal im Dezember „in echt“ vorführen müssen.

Selbst beim Malen bekommt man als Laie die original Farbe kaum genau hin.. 9 verschiedene Farben brauche ich zum Beispiel für ein Sommerhimmelblau.. das trifft es dann allerdings auch ziemlich gut.

Rosa also… heute… tja… ich hatte als Kind auf jedenfall einen Rosamangel… und doch fand ich andere Gleichaltrige doof in Rosa.. weil das hiess.. nicht toben im Garten.. pass auf usw. An einem Kindergeburtstag war ich die Einzige in fast normalen Klamotten und habe dann im Nieselregen mit dem hauseigenen Dackel draussen gespielt.. die anderen Mädchen waren zu dünn angezogen und spielten mit dem Puppenhaus drinnen.. ich dachte alle kommen mit raus und lief schonmal vor.. keine kam.. o.k. hab ich halt mit dem Dackel gespielt.. Bällchen werfen usw.  irgendwann kam die Mutter… S.  kommst du bitte wieder rein.. ( vorwurfsvoller Blick auf meine dreckige Hose).. es gibt jetzt Abendbrot.. dann hat sie mit spitzem Mund an den Knien meiner Hose geschrubbt.. und die anderen Mädchen ( in mehr oder weniger Rosa haben geguckt) . Das Glück des Augenblickes im Garten.. das Laub, Fallobst, der Rauhaardackel, der Nieselregen mit leichtem Bodennebel.. es war doch alles so schön… in dem Moment wars weg.. ich habe sie alle  alle zusammen gehasst… Scheissrosapüppchen… als meine Mutter mich abholte hat sie nur gesagt… wundert mich nicht liebe S.  die passen nicht zu einem wilden Kind wie dir.. aber war ich denn das ? ein wildes Kind ? Nein.. ich wäre gerne in eine warme Wohnung gekommen und hätte mir rosa Hausschuhe angezogen und hätte mitgespielt.. vielleicht hätte ich meine Hände nicht gewaschen .. vielleicht hätte ich eine Triefnase gehabt und Dreckwischspuren im Gesicht.. aber ich hätte dazu gehört..weil ich auf meine Art beides war..

Seit ein paar Jahren erobere ich mir das Rosa zurück… nicht Pink, Magenta, Beere oder Bordeaux sondern R O S A… und es freut mich… und eine meiner Arbeitskolleginnen schickt mir seit einem Jahr mit jeder whastapp Nachricht eine 🌸.

Wird schon…

rosarosige nach Rosen duftende Grüsse

deine S.

 

Farben IV- von grün zu türkis

Liebe S.,

ja, mach mal deine Vorurteile weg, rot ist Herzenswärme.Rote Schuhe lassen flotter laufen und tanzen.
Grün liebe ich, wenn auch nicht unbedingt dieses Resedagrün, das wirkt kühl auf mich. Ich liebe dieses satte fette Grün der Bäume im Sommer, das Dunkelgrün eines Sees, weisst du , wie dunkelgrün ein Moorsee schimmert im Sommer? Das ist mein Grün, an dem sich meine Augen sattsehen und meine angestrengte Seele auftankt.

Es gab eine zeitlang mal Typberatungen, wo man farbige Tücher umgelegt bekommen hat, und die Beraterin gesagt hat, in welchen Farben Frau oder Mann rumlaufen soll,damit der Typ unterstrichen wird.
Tja, watt soll ich sagen,… ich bin der Herbsttyp. Blau ist nichts für mich, Violett und Schwarz sowieso nicht, aber GRÜN! Das sollte ich tragen! Also lief ich mehrere Monate in Grünkluft rum. Und fühlte mich gut, denn die Frau hatte gesagt, grün sei gut für mich. Moorweiblein, ich, hihi!

In den Kommentaren wurde sich Türkis gewünscht, und zu Türkis fällt mir soviel ein!
Es war in Kopenhagen auf einem Markt, ich war 19. Da war jemand, der verkaufte Halbedelsteine und Indianerschmuck. Ich hab sie staunend angeschaut,diese Kostbarkeiten, ich kannte sowas damals noch gar nicht. Kaufen konnte ich sie mir nicht, ich hatte wenig Geld.
Da nahm der Händler einen kleinen Türkis aus seiner Sammlung und gab ihn mir. Er sagte, das sei „a very special stone for a very special young woman“.
Weisst du, wie kostbar dieser Türkis für mich war, wie besonders? Irgendwo hab ich ihn immer noch, er ist ein Schatz für mich, eine Kostbarkeit.
Er erinnert mich immer wieder an dieses Herzhüpfen, das ich gespürt habe,weil mir jemand Fremdes einfach etwas schenkte.

Und meine englische Freundin schenkt mir jedes Jahr zum Geburtstag ein paar Ohrringe. Immer sind sie türkis, leider hab ich einige bereits verloren, aber Türkise Ohrringe, das verbindet mich und F.Schön, oder?
Türkis schimmert das Meer an einem Sommertag, türkis ist der Himmel, wenn ich raufschaue, ich möchte mal nach Santorin, wo die Häuser weiss sind und die Türen hellblautürkis.
Türkis lässt Augen leuchten, finde ich.
Also ich werde dann im Altenheim türkise Ohrringe zu meinen weissen Haaren tragen, rote Schuhe und grüne Gewänder mit lilagold-durchwirkt und werde mit dir und deinen goldenen Stiefelchen am Seerosenteich entlangspazieren. Aber einen Sonnenschirm brauch ich nicht! Ich trage einen Hut! Einen pinkfarbenen Hut mit weissen Blumen drauf! Und eine riesengrosse Sonnenbrille, damit ich den hübschen Pflegern hinterher gucken kann, ohne dass die sich belästigt fühlen. Aber vielleicht gibt es bis dahin nur Pflegeroboter? Die malen wir dann bunt an!
Liebe Grüsse!

Kat

Ach, schreibt man Farben eigentlich gross? Und sagt man die Gelb oder das Gelb? In Bayern sagen die Kinder, wenn sie einen farbigen Stift wollen: gib mir mal die rot! Ich finde , das hört sich sooo falsch an! Es ist DAS ROT, oder DAS GELB! Aber meine sagen immer :DIE ROT, DIE BLAU, komisch……

Ja genau.. Sonnenbrille, die werde ich auch tragen.. die aus Rimini… ich lege sie gleich in die hinterste Ecke vom Schrank.. damit ich sie dann noch habe… kicher..

Türkise sind auch die Steine der Reisenden.. sie sollen ihnen Schutz auf der Reise geben..türkis als Schmuck oder im Bild oder als sonstwas finde ich Klasse.. als Kleidung steht es mir leider nicht..

Witzig, gut das wir drüber „gesprochen“ habe.. mir wurde auch „Herbsttyp“ diagnostiziert.. alles Güldene… Grünliche… usw aber auch Terrakotta( iiiiic eklige Farbe als Kleidung an mir)

Jemand den ich mal sehr toll fand ( die aufmerksamen Leser merken bereits das kam öfter vor..) trug einen Lapislazuli.. der war so toll ( Der Stein… der Mann auch..) Der Stein hatte silberne Einsprengsel  und das sah aus wie ein Sternenhimmel… diesen Talisman bekam er mal von einem Tuareg geschenkt, als er durch die Wüste trampte… kraaaaasssssss… wow so eine tolle Geschichte.. immer wenn ich nach Türkis im Farbkasten greife, sehe ich auch das Blau daneben .. Lapislazuli Blau… und sehe Wüstenmeere…

Die Bayern sagen das vielleicht in ihrem Dialekt… die Blau die Rot.. oder meinen sie Die blaue Farbe, die rote Farbe…. versteh einer die Bayern  😂

Und ich sags lieber gleich… auch wenn de 20 Jahre oder mehr da bist.. geh nich zu dicht dran an die „Krachledernen“  das Rot, das Gelb… gross geschrieben… es ist rot , es ist gelb als Adjektiv   … klein..

 

S.

 

 

Farben III.

Liebe K.,

mir ist Rot immer noch zu heftig.. obwohl es doch auch gut tut und wärmt… habe meine Granatohrringe herausgeholt… mit roten Schuhen habe ich ein Problem  chen… ätzend wie sich Sätze ins Gehirn einbrennen.. ein von mir sehr verehrter unerreichbarer männlicher Zeitgenosse hat mal verlauten lassen… rote Schuhe ? Tragen nur sexuell frustrierte Frauen… scheisse man… sooooo dooooof … wieso hat der das gesagt und warum prägte sich das in mein Hirn und spukt seit 10 Jahren mind. da herum..uff..

Wow.. rotes Kleid.. liebe K.  ich sehe dich damit am Strassenrand stehen.. den Autofahrern zuwinken… am Fischmarkt.. was für ein bescheuertes Kopfkino.. ich weiss doch das du es bist .. meine liebe Freundin .. und nicht eine Junkie Prostituierte am Strassenstrich.. ich könne ja auch den Song hören  lady in red.. stattdessen alles Vorurteile.. ich hoffe, ich werde das mal los.. oder das es weniger wird.. aaaaaaaarrrrrrrrgggggggh

Eine meiner langjährigen Lieblingsfarben ist Reseda.. love it.. Industriedesign…Reseda wurde damals genommen, weil man herausgefunden hatte, dass sich die Menschen weniger verletzen  wenn die Arbeitsflächen und Schränke in der Farbe waren.. hab ich auf irgendeiner Seite mal gelesen.. ich glaube von der ist auch das Bild s.o. sooo Klasse..

Reseda eignet sich auch für chabby chic Bearbeitungen..mit trasher gold am Rand.. ( oh oh… anderes Thema)…Ausserdem mag ich Lindengrün.. und Blätter im Sommer..wenn es so schön nach Lindenblüten duftet und die herzförmigen Blätter wehen.. seufz..

Ach… und natürlich.. Trörööööööö   Seerosenblattgrün.. das glänzt so schön.. auweia.. am liebsten täte ich jetzt in einem Seerosenteich baden.. baden in dem Grün.. vielleicht sollte ich auch direkt von rot auf grün wechseln.. Herzchakra.. und mir so n Aurasomaöl holen.. kost ja nix… hahahaha.. von wegen..Alle  Abwandlungen von grün mag ich.. auch petrol oder schlammfarbenes grünbraun..

Das du bunt und bunter als die neue Freundin bist ist doch eh klar.. „er“ kann sich ja nicht verbessern, sondern nur…. du bist sowieso die Beste.. lach.. das mein ich ganz ernst..

Und zu Sommersprossen passen rote Haare und oranger Lippenstift… wenn wir im Heim sind trage ich dann ein grünes Seerosenkleid zu meinen weissen langen Haaren ( mit ein paar dread locks dazwischen..) und ich trage goldene Stiefeletten und ein kleinen zartrosa Sonnenschirmchen.. dann gehen wir Arm in Arm am Teich spazieren und schauen den jungen Pflegern nach.. deren Sprache wir whs. nicht  verstehen werden… egal.. Hauptsache wir finden sie süss.. und sie sind freundlich zu uns..Aber auch das ist jetzt eine andere Geschichte.. Soviel Storys in meinem Kopf…

Einen guten Wochenstart liebe Freundin…

Deine S.
Liebe S.! Ich stehe nicht am Fischmarkt! Und winke Autofahrern zu!😂Dieses neue rote Kleid ist öko und aus Hanf!  Hahah! Blödes Koppkino!  Deine Kat mit roten Springerstiefeln

Farben II -von Rot zu Orange

Liebe S.,
rot ist ein wunderbare Farbe! In irgendeinem schlauen Buch las ich mal, wenn eine Frau einen schlechten Tag hat, dann soll sie was rotes anziehen. Das hebt die Stimmung.
Gut, ich hatte rote Schuhe, mit denen bin ich den gefühlt kompletten Libanon abgelaufen, danach waren sie kaputt. Behalten hab ich sie trotzdem. Ich habe rote Stiefel für den Winter, ich sehe ein bisschen aus wie der Weihnachtsmann damit, egal. Ich habe seit kurzem ein rotes Kleid, ich trau mich an manchen Tagen, es anzuziehen, an anderen nicht.

Heute sah ich in einer Talkschow eine ältere Schauspielerin, die hatte orangfarbene Haare, eine rote Brille, einen dickeaufgetragenen orangenen Lippenstift und knallorangrotlackierte Fingernägel. Sie war cool. Sie war selbstbewusst und schön, man sah, dass sie ihre Falten nicht kaschiert hat, man sah die Falten vielleicht sogar noch deutlicher durch diesen knalligen Lippenstift, aber sie wirkte so lebendig.

Rot soll man visualisieren , wenn man an das Wurzelchakra denkt, welches im Beckenbereich liegt, das klappt gut bei mir. Da kann ich die Farbe fühlen, lebendig, warm, pulsierend.

Früher hatte ich öfter rote Haare, die passten zu meine Sommersprossen.
Mein Wohnzimmer, mein Schlafzimmer ist rot eingerichtet. Dass macht es warm, wobei ausschliesslich rot schnell ein bisschen billig wirken kann, es ist eher ein rot ,was sich mit orange und rostbraun vermischt, und dadurch,…ach ich liebe diese Farben! Es wirkt so warm und heimelig, alles.
Orange, die Farbe des 2 Chakras, wie heisst das? Nabelchakra?Vergessen, egal, ich kann Orange da nicht so visualisieren wie das Rot im Wurzelchakra.
Jetzt , im Herbst, ist orange überall. In den Blättern, in der Baumfärbung, in den Früchten. Rot und Orange vermischen sich.

Es sind warme Farben für mich, lebendige warme Farben. Ich liebe das Orange der Kürbisse , das Orange der Lampionblumen im Herbst.

Ja, ich mag diese Herbstfarben sehr. Ich mag auch alle anderen Farben, die mit Rot zu tun haben, ich mag lila, ich mag pink, aber ich mag auch grün, und blau , türkis, ich habe viele Farben im Schrank.
Mir fällt  ein, was mein GrösstLiebsterSohn vor einiger Zeit sagte, nachdem ich meine Kinder gefragt hab, wie sie mit der neuen Freundin ihres Vaters(die wirklich nett ist) klar kommen. Da sagte er: Sie ist okay,ziemlich nett,… aber , Mama…. du bist bunter.

Das hab ich in mein Herz getan. Und lass es nimmer raus.
Liebe Grüsse und schlaf gut, trotz Vollmond!

 

Bunte Grüsse
Deine Kat.

Farben I.

Liebe K.,

eins unserer „auch“ Lieblingsthemen. Die letzten Wochen habe ich mich mit der Farbe Rot befasst. Sie kam so gar nicht mehr in meinem Schrank vor. brrrr.. als Kind dieses knallige Rot der 70ger, weil es den Eltern so gefiel, hatte ich echt ne Überdosis über Jahrzehnte…nix.. nicht mal rote Socken..nachdem das Thema Chakras bei uns aufkam, befasse ich mich jetzt seit 2 Wochen mit Rot.. und es ist immer noch ambivalent.. was Kleidung betrifft.. habe immer noch das Gefühl das das knallrot mich anschreit.. Kirsch und Karmesin geht.. bordeaux auch.. als Kleidung meine ich.. im Unterschied zu Deko und Accessoires… was für ein schönes Wort…( stooooppp beim Thema bleiben.. den roten Faden halten… hurra… hier passt er der rote Faden )

Vielleicht erinnert sich ja jetzt jemand hier… ich hab mal n Buch gelesen ( Titel vergessen…!!!!)  da beschrieb jemand Farbe in Temperatur und Himmelsrichtung.. also meine roten Socken z.B. 28 Grad (mind.) südsüdost… würde ich jetzt mal so sagen.

Und noch was liebe K.  , eine Erkenntnis diesen Sommers.. die Farben die ich schön finde, muss ich nicht unbedingt als Kleidung tragen; weil es mir nicht steht, oder/und als Farbe auf einem Bild gut aussieht, aber an mir nicht. Ha.. manchmal reicht dann einfach ein Lidschatten in Fliederfarben oder ein Lippenstift in orange..

So, das als Einstieg und nun kommst du..

Wir dürfen/müssen ja auch noch beide arbeiten an diesem WE.. zum Wohle derer, die unsere Arbeitsorte heimsuchen..

herzlichst liebes Grüssli von

S.

 

Supplement

Liebe K.

die Kleinstteilchen der Struktur muss ich noch erwähnen.- Quarks-Struktur im Kleinsten. Ohne die es gar keinen Halt im grossen Ganzen gebe, weil alles zerfliessen würde.

Das heisst wir brauchen Struktur als „Unterbau“ als Halt um unstrukturiert sein zu können ? Egal.. es ist einfach so vorgegeben. Sehr beruhigend. Auf dieser Basis kann man doch aufbauen. Sie kann einen gewissermassen am Boden halten. Schöne Vorstellung.. gefällt mir … gerade..

Ich hab dir den Chaos Stern Spruch ja per whatsapp geschickt… viel besser fand ich jedoch:

Man muss noch Chaos in sich haben um Glitzer furzen zu können… lach..

Schönes Wochenende allen, auch denen die arbeiten dürfen ( so wie ich..)

deine S.

 

Struktur V. Die letzte…

Liebe S.,

lass uns das den letzten Strukturbeitrag sein, okay?

Ich fand es eine tolle Sache, weil ich mich die ganze Woche mit diesem Wort beschäftigt habe, immer wieder und trotzdem denke, ich übersetze das falsch. Struktur ist als Regel, als Vorgabe in meinem Alltag drin. Und du hast recht, zuviel Struktur ist irgendwie auch ungesund.

Und ja, mir fiel dieses Wort ein : Umstrukturieren.
Arbeitsabläufe, Positionen, ganze Firmen strukturiert man um, weil so gedacht wird, das etwas effizienter wird und oder eingespart werden kann.

Ich bin gerne strukturiert in manchen wenigen Dingen, aber in den meisten bin ich gerne auch spontan, vielleicht nicht unbedingt chaotisch, aber ich merke, wenn ich mir so Zwänge auflege, Regeln oder Strukturen, dann neige ich dazu, sie zu umgehen, ihnen zu widersprechen oder sie nicht einzuhalten. (Siehe : Diäten!!!)Und fühle mich gut dabei.

Und im Chaos, auch wenn du das nicht hören willst(Stern aus dem Chaos geboren hab ich ja echt noch nie gehört!), da werde ich kreativ.
Weil mir das Chaos nicht gefällt, und ich dann aufräume und Pläne entwickel, wie auf welche Art ich das auflösen kann, das Chaos.
Und wenn mir die strukturierte Ordnung zu langweilig wird,produziere ich wieder Chaos.

Früher fand ich es sehr beengend, die Lebensvorstellung, die man damals noch hatte (auch eine Struktur), heiraten Kinder, Eigenheim,…und dann? Ich sass eines Tages irgendwann in diesem Eigenheim und dachte : und jetzt? Immer so weiter? Werde ich mit Blick auf die grauen Wände des Nebenhauses sterben, weil sich nichts mehr ändert, weil alles so durchgeplant ist?Höchstens es wird in einer anderen Farbe getrichen? Mittlerweile guck ich woanders hin.

Okay. Genug strukturiert? Wie gefällt das mit dem Wochenthema? Irgendwelche Vorschläge?
Das nächste Thema darfst du bestimmen, und ich setze mich dann auch damit auseinander!Bin gespannt!

Liebe Grüsse Kat.

Struktur IV.

Liebe K.,

sich selber Struktur im Alltag geben.. das ist manchmal ganz schön schwer.. vor allen Dingen , wenn man nicht gerade alleine lebt. Sich einen Plan machen für den Tag und dann kommt z.B. jemand nach Hause und sagt… ach… ich hab jetzt extra früher Feierabend gemacht… wollen wir nicht morgen einkaufen statt heute und dafür heute lieber einen kleinen Spaziergang machen ?   Jaaaa   gerne… o.k.  beim Spaziergang dann übrigens könnten wir doch morgen nach dem Einkauf noch die Pflanzkübel holen und wo wir schonmal auf der Ecke sind vielleicht noch zu Ikea…. jaaaa könnte man.. aber was ist dann mit meinem Plan vom Tag… Enttäuschung auf der anderen Seite… schade.. ich dachte man kann das alles optimal verbinden… ja das stimmt auch, aber dann bin ich ja anstatt 1.5. Stunden mind wenn nicht sogar mehr… das Doppelte unterwegs… das wirft dann meine Pläne ganz um…. kannst du nicht mal spontan sein ? Doch bin ich immer… immerzu täglich, bei der Arbeit zu Hause … immer… immer bereit meine Pläne hintenan zustellen. Ich brauche Struktur im Alltag… ich fühle mich ganz unzufrieden, schaffe nichts von dem was mir wichtig ist.. ich brauche Absprachen.. uuuuuuui

Als ich an diese und ähnliche Dialoge dachte, fiel mir irgendwie das Wort Strukturtapete ein… sieht schön aus an der Wand.

Ich streiche über die Rauhfasertapete im Flur… daneben ist ein glattes Stück vom Türrahmen… Das Raue gibt auch Halt.. die Herbstmücken halten sich da besser als im glatten Türrahmen ( eklig sind die .. viel zu gross für Mücken und zu schwer.  whs. Monstertigermücken aus dem Moor… aber anderes Thema ..immer schön beim roten Faden bleiben.. uuui auch anderes Thema…)

Also das Raue gibt auch Halt… Struktur gibt also Halt und kann eine Oberfläche mehrdimensional machen  und somit sichtbarer… heeey ( wer das jetzt für wikipedia oder Aufsätze übernimmt ist irre.). und ich habe whs. ADS 😂

Was meinst du lieber K.   Struktur kann auch korsettartig einengen, so das man ausbrechen will / muss. Wir brauchen doch Beides Struktur und auch n bisschen Chaos ( wehe jemand schreibt jetzt hier diesen bekloppten Spruch vom Stern der aus dem Chaos geboren wird… dann breche ich..) Chaos ist Anarchie… alles ist Durcheinander und zum Schluss führt es zum Stillstand.. Wie bei schlimmen Herzrythmusstörungen.

uff… deine Freundin S., mit oder ohne mit ADS  … aber auch das ist ein anderes Thema

Bussi

Struktur III

Hallo, liebe Freundin S.,

nur jeden 2. Tag zu schreiben klappt nicht, zuviel im Kopf.Also, jetzt Struktur die Dritte.
Ich hab das Wort mal gesuchmaschint: Und es bedeutet eigentlich was ganz anderes als ich dachte!

Struktur ist ein Gefüge, eine Anordnung von Etwas.In allen möglichen Sparten, in der Soziologie(Altersstruktur, Sozialstruktur), in der Mathematik, in der Physik, sogar in der Psychologie gibt es laut OnlineLexikon ein Strukturmodell der Psyche.

Für mich hat Struktur was mit Regelmässigkeit zu tun, das stimmt ja auch, eine Tagesstruktur ist dann also auch eine Anordnung von Regelmässigkeiten. Das unsere Schichtarbeit oft keine Struktur erkennen lässt, passiert, weil sie unregelmässig ist, oder? Denke ich gerade etwas unstrukturiert? Grins. Nicht ordentlich gesammelt und angeordnet, mein Gedenke.

Drauf gekommen auf diese Gedanken bin ich gestern abend, als der JüngstLiebsteSohn mir einen Vortrag vorübte, für die Schule, über die Struktur der DNA. Und dann begann es ist meinen Kopf zu arbeiten, ich dachte, wenn wir schon in unseren kleinsten Zellen geordnet sind, wenn die ganze Welt, das ganze Leben auf einer bestimmten Struktur aufbaut, dann ist es kein Wunder, wenn uns das unstrukturierte Dasein aus den Puschen haut.

In einem Kommentar zu Strukturen die Erste sagte Sigrid, das es auch ausserhalb des Arbeitslebens wichtig ist, dem Tag Struktur zu geben. Da geb ich ihr sooo recht! In der Reha letztes Jahr hiess es, das man sogar ein Burnout Syndrom kriegen kann, wenn der Tag keine Regelmässigen Abläufe hat.
Also müssen wir dann mehr selber dafür sorgen, das es uns nicht ausbummst, plattmacht, wenn die vorgegebenen Gegebenheiten(was für ein Wort, mir fällt kein anderes ein!) keine Struktur, keine Regelmässigkeit erkennen lassen, dann müssen wir selber dafür sorgen, das es in unserem Leben eine Konstante gibt.

Tja,….. how to do this…..

Ich hab heute eine festgefügte Ansammlung von etwas, eine durchsichtige Struktur zerstört, und sie zerfiel in tausend Stücke.Auf Deutsch: ich hab ein Glas zerschmissen. Auch dieses Glas war ein Gefüge. Und die Splitter hinterher auch, allerdings nicht mehr geordnet.

Genauso wie meine Gedanken! Liebe Grüsse in den sonnigen Norden aus dem vernebelten Schmuddertal!

Kat.