Struktur V. Die letzte…

Liebe S.,

lass uns das den letzten Strukturbeitrag sein, okay?

Ich fand es eine tolle Sache, weil ich mich die ganze Woche mit diesem Wort beschäftigt habe, immer wieder und trotzdem denke, ich übersetze das falsch. Struktur ist als Regel, als Vorgabe in meinem Alltag drin. Und du hast recht, zuviel Struktur ist irgendwie auch ungesund.

Und ja, mir fiel dieses Wort ein : Umstrukturieren.
Arbeitsabläufe, Positionen, ganze Firmen strukturiert man um, weil so gedacht wird, das etwas effizienter wird und oder eingespart werden kann.

Ich bin gerne strukturiert in manchen wenigen Dingen, aber in den meisten bin ich gerne auch spontan, vielleicht nicht unbedingt chaotisch, aber ich merke, wenn ich mir so Zwänge auflege, Regeln oder Strukturen, dann neige ich dazu, sie zu umgehen, ihnen zu widersprechen oder sie nicht einzuhalten. (Siehe : Diäten!!!)Und fühle mich gut dabei.

Und im Chaos, auch wenn du das nicht hören willst(Stern aus dem Chaos geboren hab ich ja echt noch nie gehört!), da werde ich kreativ.
Weil mir das Chaos nicht gefällt, und ich dann aufräume und Pläne entwickel, wie auf welche Art ich das auflösen kann, das Chaos.
Und wenn mir die strukturierte Ordnung zu langweilig wird,produziere ich wieder Chaos.

Früher fand ich es sehr beengend, die Lebensvorstellung, die man damals noch hatte (auch eine Struktur), heiraten Kinder, Eigenheim,…und dann? Ich sass eines Tages irgendwann in diesem Eigenheim und dachte : und jetzt? Immer so weiter? Werde ich mit Blick auf die grauen Wände des Nebenhauses sterben, weil sich nichts mehr ändert, weil alles so durchgeplant ist?Höchstens es wird in einer anderen Farbe getrichen? Mittlerweile guck ich woanders hin.

Okay. Genug strukturiert? Wie gefällt das mit dem Wochenthema? Irgendwelche Vorschläge?
Das nächste Thema darfst du bestimmen, und ich setze mich dann auch damit auseinander!Bin gespannt!

Liebe Grüsse Kat.

Advertisements

13 Kommentare

  1. Ich habe deine Gedanken zu dem Thema total gerne gelesen 🌟

    Gefällt 2 Personen

  2. franhunne4u · Oktober 14

    Aufräumen ist für den Durchschnittsdenker, das Genie beherrscht das Chaos 😉 Mein Leitspruch seit ich aufräumen soll – für andere.
    Wenn ich aufräumen MAG ist das was ganz anderes. Kommt selten vor. So an Freitagen, den 13., in einem Schaltjahr, wenn Vollmond ist – aber nur bei Stromausfall.
    Sehr selten.

    Gefällt 2 Personen

  3. aquasdemarco · Oktober 14

    Thema der nächsten Woche liegt doch so nah, Strukturlosigkeit

    Gefällt 1 Person

    • kat+susann · Oktober 14

      Ich glaub da würden wir uns wiederholen 😂das ganze noch mal andersrum aufdröseln…nee😋

      Gefällt mir

      • aquasdemarco · Oktober 14

        Dann mach do Wiederholungen zum Wochenthema

        Gefällt 1 Person

      • kat+susann · Oktober 14

        Klar… an Donnerstagen kommt dann das Donns und erklärt was S und K so die Woche über geschreibselt haben.. das läuft als background.. first line ist der Erklärbar zu hören… für alle !
        hahahahah.. gleich wälze ich mich vor lachen… sicher gröl… hihihihi
        Das will garantiert überhaupt niiiiiiiiemand nicht.
        S.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s