NeissaDeissaSleissa

Hallo, liebe Freundin!
Dult ist wieder, dieser bayrische Haushaltsmarkt, wo man alles alles für den Haushalt bekommt. Messer, Lappen, Töpfe, Bürsten, Haushaltskittel, Tischdecken,… ich hab letztes Jahr davon schon geschrieben.

Es ist sehr schön, Leute anzuschauen auf diesem Markt, da gehen nämlich der und die hin, die normal sind, rote Haare, graue Haare, grüne Haare,  lang und dünn und klein und rund, Grossväter, Mütter und Väter, Grossmütter, die mit ihren Enkeln elektrisch betriebene Fellknäuel angucken, die auf einem Teller rollen, junge Paare, die Pfannen kaufen wollen, eine 94 jährige, die schon “ laang koa Dampfnudel mehr g`macht hot, mei , wer sollt denn dös essan? und an Dopf brauchts a nimmer, an neuen….“
Schade,sagt der PfannenVerkäufer, er tät scho kommen zu ihr, wenns eahm sogt, wans welche mochan tat.

Sehr schön!

Und ich hab wieder erfolgreich mich überreden lassen, etwas zu kaufen, was ich unbedingt brauche! Eigentlich wollten wir einen Topf kaufen, eine Kasserole, damit der Milchreis nicht immer anbrennt.Und blieben vor dem Stand einer SuperGemüseHobel-Anpreiserin stehen. Schrappschrapp, schnippelte sie die Zwiebeln, den Lauch, die Karotten, wechselte in einer Affengeschwindigkeit den Aufsatz und begann, Kraut zu hobeln, wuschwusch, flogen die Krautspäne auf die Platte. Und dann der nächste Hobelaufsatz, 3 Gurkenscheiben in einem Wischwisch, zack, war die Gurke niedergemetzelt.Huuuh, der LieblingsItaliener und ich sahen uns an. Brauchen wir unbedingt! sagten unsere Blicke. Der nächste Aufsatz, winzigkleine Möhrenstückchen in Sekundenschnelle abgeraspelt!
Und dann der Preis! Eigentlich, bei den Verkaufsfernsehkanälen kostet das Ding nur 29.90, bei ihr schon ein wenig mehr, aber dafür!!! Achtung!!Gibt es ALLE AUFSÄTZE umsonst dazu ! UUUND!!! Einen Schäler, rattenscharf, obendrauf!
Okay, also keine Kasserolle, dafür einen Multi-Sleissa! (Multislicer ausgeschrieben)
Zu Hause, tja, was soll ich sagen? Was so einfach aussah am Gemüsehobelstand, erfordert doch Übung. Die Karotte wurde nicht so schnell so klein, die Zwiebel brannte trotzdem in den Augen und die Gurke wurde hauchzart abgehobelt, am Druck muss ich noch arbeiten. und meine Finger rechtzeitig aus dem Gehobel rausnehmen, denn sonst gibts NichtVegetarischesGemüse.

Aber blogschreiben geht noch, grins!

Schönen Sonntag Kat.

Advertisements

7 Kommentare

  1. franhunne4u · Oktober 2

    Wenn es dich tröstet, ich habe meinen Gemüsehobel weder vom Markt noch vom Verkaufs-TV … und auch ne Menge Holz hingelegt. Willst du was Vernünftiges, gibste Geld aus … So kann man aber auch mal die Messer abbauen und nachschärfen (bisher noch nicht notwendig) …

    Gefällt 1 Person

  2. Trippmadam · Oktober 2

    Auf der Dult gibt’s lauter Sachen, die man eigentlich nicht braucht, aber trotzdem… Ich nehme nur einen bestimmten Betrag mit, und mehr wird nicht ausgegeben. So geht es dann.

    Gefällt 1 Person

  3. 🔆Sigrid🔆 · Oktober 2

    Ich finde, dass dieser Gemüsehobel zu viel Kraft erfordert, weshalb ich seit Jahrzehnten den V-Hobel bevorzuge, der für mich aus meiner Küche nicht wegzudenken ist. Beschrieben habe ich den kürzlich auf meiner Küchenplauderei. Schau mal.
    https://kuechenplauderei.wordpress.com/2016/07/28/kuechenschaetzchen-boerner-v-hobel/

    Gefällt 1 Person

    • kat+susann · Oktober 3

      Na, nu hab ich den. Ich benutze ihn einfach und lass mich nicht mehr auf Märkten überzeugen. Weder von superlappen noch von Kochtopf!😁🏡liebe grüße Kat 🌷

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s