Ruhe

Liebe S.,
ja, danke das du auf diesen letzen Beitrag von mir geantwortet hast, wir können nicht die ganze Welt retten und müssen das auch nicht.
Wenn mein LieblingsSyrer in Not ist, kriegt er was, spenden tu ich an Organisationen, bei denen ich überzeugt bin, das mein Geld gut ankommt, die meisten Mitmenschen bekommen ein Lächeln, für meine Patienten kämpfe ich, aber für mich muss ich auch was tun, um den Fluss am überlaufen zu halten.
Das war Thema im letzten PalliativKurs, wie kann ich Kraft schöpfen? Und das Bild, von dem Kelch voller Liebe(oder was immer du willst), den man füllen muss, damit er überlaufen kann, und somit die Liebe(oder was immer du willst) woanders hinfliessen kann, weiter fliessen kann.Wie fülle ich den Kelch?
Ich hab gerade Zeit für mich, der Haushalt ist blitzblank, ich bin allein daheim und kann schalten und walten wie ich will. Ich bin heute früh in den Wald geradelt, weil das Licht so schön war. Ich hab mir einen kleinen Göttinenaltar gebaut, hab eine Kerze an und meine Lochsteine aus England aufgefädelt, drüber gehängt und schaue die Karten an, die wir uns gekauft haben, von denen eine meinen letzten Beitrag ziert.
Kleine Freuden in Stille, damit tanke ich auf. Ich kann nicht erwarten,dass der ganze Tag so ist, aber Momente, die so sind, die muss ich ganz tief in mich reintun, damit ich sie in Stressmomenten wieder abrufen kann. Und dabei hilft mir, wenn ich etwas zum Sehen habe, wie mein kleines Regal, das ich meine „Altar “ nenne.
Ich war vorgestern wieder bei meiner Naturfriseurin, ich bin nach 3 Stunden rausgegangen und war glücklich, entspannt, beschwingt, geklärt. Energetische Bürstenmassage(ich weiss, du magst es nicht, wenn man an deinen Haaren fummelt, aber ich finde es so schön!), Gespräche, ohne viel Hokus Pokus, ein neuer Haarschnitt, die alten giftigen, weil chemisch gefärbten ,  Haare ab, schöne neue Farbe drauf, die nach Kaffee roch und Erde und Blättern. Ich fühlte mich wie neu.  Für mich. Und so kann  auch meinen Kelch füllen.

Jetzt lese ich mein Göttinen-altern-nicht-Buch weiter und dann mach ich Sport.
Und dann können weitere Herausforderungen kommen!
Alles Liebe für heute Kat.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Flowermaid · September 30

    … das klingt ganzheitlich achtsam… *lächel*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s