to appreciate: schätzen

Liebe S.,

Jetzt noch eine kleine Geschichte zu meinem anderen Lieblingsthema: Die arabischen Menschen.

Mir ist aufgefallen, das diese Menschen eine unglaubliche Freundlichkeit haben.Erst dachte ich ,gut, das kommt weil sie mich kennen. Wenn die mütterliche Freundin meiner SchönstenTochter in Beirut uns zum Essen eingeladen hat und so viel aufgetischt hat, dass sich der Tisch gebogen hat. Und NICHT wollte, dass ich meine Schuhe draussen ausziehe, und als ich sagte: aber sie sind doch schmutzig! antwortete sie:I am sorry, that Beirut is so dirty.

Dann mein Lieblingssyrer, der immer wieder Kontakt aufnimmt zu uns, skypt, anruft, und sagt : Ich werde nie vergessen was du getan hast für mich. Und von sich erzählt und seinen Träumen und dem was er jetzt schon alles in Frankreich, wo er lebt,  erreicht hat.

Die Männer in der Syrisch-Bayrischen Freundschaftsgruppe der SchönstenTochter, die Essen gekocht haben für diesen AbendessenAbend, und als ich es gelobt hab, ihr Essen,  gesagt haben: „Es schmeckt nicht so, wie wenn es meine Frau gekocht hätte.Aber der Deutsche Kartoffelsalat! Wunderbar!“

Die Frauen im Hamam in Ramallah,die ihre Geschichten erzählen und sagen: oh, bitte, komm uns besuchen, ich koche für dich, mein Haus ist dein Haus, bitte, ich lade dich ein, you are welcome.(Allerdings gab es keinen Telefonnummeraustausch, grins).
Der Patient aus dem Irak , der gesagt hat:Ich möchte wieder gut machen was ihr, du und deine Kollegen für mich hier getan habt. Gib mir deine Telefonnumer, meine Frau wird für euch kochen und ich möchte euch alle einladen. Immer wieder sagen sie, und immer wieder muss ich dieses Wort nachschlagen: I appreciate everything you did for me.

Da werde ich immer rot und freue mich, denn eigentlich ist ja das, was ich tue, eine Selbstverständlichkeit für mich. Und ich freue mich über diese Warmherzigkeit, die ich bei so vielen Menschen aus dem Arabischen Raum gespürt hab.
Vielleicht sind es Floskeln. Aber selbst wenn…. mich freut es.so. Das musste mal raus.
Alles Liebe

Salaam…
Kat.

Advertisements

13 Kommentare

  1. juckplotz · Juli 8, 2016

    Danke, dass es raus musste. Ich habe in Marokko ähnliches erfahren.

    Gefällt 1 Person

    • kat+susann · Juli 9, 2016

      😊 gerne. Ich hab dieses Bedürfnis öfter. Ich denk dann nämlich :wie würden denn wir in so bestimmten Situationen reagieren?wären wir auch so gastfreundlich,dankbar und aufgeschlossen? Leider bin ich mir da nicht sicher. Grüße Kat.🌹

      Gefällt 1 Person

  2. kinder unlimited · Juli 8, 2016

    appreciation ist ein schönes Wort……man weiss es zu schätzen! auf deutsch hört man es nur selten, finde ich! Auf englisch sagt man es häufig!

    Gefällt 1 Person

    • kat+susann · Juli 9, 2016

      Ich hab mir überlegt wie meine Arbeit auf deutsch „wertgeschätzt

      Gefällt mir

    • kat+susann · Juli 9, 2016

      Herren die Tastatur. Also wie mir gesagt wird, das meine Arbeit wertgeschätzt wird. Sie sagen:ihr macht echt net harten Job. Oder:ich könnte das niemals, sowas arbeiten. selten selten höre ich :ich schätze das sehr,was sie da tun. Das klingt ganz anders. Vielleicht berührt mich das dann immer so besonders wenn ich es auf englisch höre. Kat.🌹

      Gefällt 2 Personen

      • kinder unlimited · Juli 9, 2016

        Die englische Sprache ist oft feinfuehliger. Wuerde man dir sagen, danke, ich weiss ihre Arbeit/Einsatz zu schaetzen, so klingt es auf Deutsch fuer mich etwas ueberheblich. I really appreciate your blog😉😉

        Gefällt 1 Person

      • kat+susann · Juli 9, 2016

        😀

        Gefällt mir

    • kat+susann · Juli 9, 2016

      Ich höre das manchmal bei meiner Arbeit… es gibt so Tage da kommt das vor.. in der Notaufnahme treten die Dinge nämlich oft in Serie auf und keiner kann erklären warum… es gibt Tage wo fast alle Angehörigen agro sind.. oder alle Alten ihre Katheter gezogen haben oder aber auch das alle oder die meisten freundlich sind… und sagen.. ich weiss ihre Arbeit zu schätzen. Danke. Und Menschen aus dem arabisch sprechenden Raum sagen oft danke.. sie machen eine wertvolle Arbeit.. oder auch das ist „heilige“ Arbeit.. den Menschen dienen.. seufz..
      S.

      Gefällt mir

      • kinder unlimited · Juli 9, 2016

        Ich habe waehrend meines Studiums

        Gefällt mir

      • kinder unlimited · Juli 9, 2016

        viele Jahre in einer Klinik gearbeitet, manche Patienten zeigen einem, dass es wirklich anerkannt wird. Manchmal kann man auch mit den Augen sagen, I really appreciate your work😃

        Gefällt 1 Person

      • kat+susann · Juli 9, 2016

        Als was hast du gearbeitet ?
        S.

        Gefällt 1 Person

      • kinder unlimited · Juli 10, 2016

        offiziell als Schwesternhelferin. Aber ich habe 3 Jahre jedes 2. WE, alle Semesterferien und auch Nachtdienste als Springer gemacht, mit der Zeit habe ich viele Dinge gemacht, die eine Schwester auch machte, da das WE immer unterbesetzt war.

        Gefällt 1 Person

  3. Ulli · Juli 9, 2016

    Wertschätzung für das, was wir tun ist selten in diesem Land, da stimme ich dir zu. Und wieder einmal denke ich, wieviel wir voneinander lernen könnten, wir Menschen von hier mit den Menschen von dort …
    ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und grüsse sehr herzlich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s