Kein Sitzfleisch, aber Motivation!

Liebe S.,

Tag 3 der Weiterbildung, wie können Menschen nur so lange an einem Stück jeden Tag sitzen? Da machen sich 30 Jahre  täglichen Dauergalopps bemerkbar, ich hab kein Sitzfleisch.

Diese Weiterbildung bewegt viel in mir, PalliativeCare ist kein leichtes Thema, ich denke viel nach, hole Situationen zurück, aus meinem Privatleben oder mit Patienten, die in meinem Beisein starben, ich denke an deren Angehörige, ob ich denen genug gegeben hab, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Mir fällt ein, wie wir in unserer Ausbildung noch mit Sterbenden umgegangen sind. Wenn kein Zimmer frei war auf Station, wurden die in ein Kammerl geschoben, oder ins Bad- ich fand das furchtbar. Meine erste verstorbene Patientin fand ich in ihrem Bett auf, da war ich gerade 2 Wochen in der Ausbildung. Ich weiss , wie weich der Boden unter meinen Füssen wurde, und  ich bin aus dem Zimmer gelaufen und da sass der Doktor mit anderen Schwestern am Stützpunkt, sie lachten laut,  und ich sagte mit zitternder Stimme, ich war kurz vor dem Weinen: ich glaub, sie ist gestorben, und der Stationsarzt lachte und sagte: Tja, da wirste dich dran gewöhnen müssen, Mädchen! Sowas passiert hier öfter.

Ich weiss noch, wie er aussah, so ein cooler Unfallchirurg, und ich hab ihn gehasst dafür, für diese Kaltschnäuzigkeit. Und als ich dann ausgebildet war, hab ich mir geschworen, wenn so etwas bei mir passiert, dass ein Patient stirbt, dann wird damit gut und liebevoll und respektvoll umgegangen. Und ich glaub, in den meisten Fällen ist mir das geglückt.
Es hat mich durch meine ganze Krankenschwesternlaufbahn begleitet. Und jetzt mach ich diese Weiterbildung, endlich! Was ich damit dann anfange, ob ich mich darauf spezialisiere, oder ob , was wahrscheinlicher ist, ich dieses Wissen bei mir auf der Intensivstation anwende,… wir werden sehen.

Wie gesagt, ich hab noch 15 Jahre, hahaha!
Und wenn du keinen Blumenladen mit mir haben willst, in dem abgeschnittene Blumen verkauft werden-wie wäre es mit einer Baumschule? Könnten wir auch gründen. Bonsais vielleicht… und bunten fröhlichen Trauerschmuck herstellen, inclusive unprofessioneller Beratung aller Art(ich liebe dieses Wort!).

Weiter gehts! Deine Kat.

P.S.: hast du ein heiteres Buch gefunden? Ich lese gerade: Ein Mann Namens OVE. Der alte knurrige Kauz erinnnert mich manchmal, ganz ein bisschen, an jemanden anders der gerne grummelt. Bussis!!!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Flowermaid · April 14, 2016

    … Ove ist fein und ich kann verstehen warum man nicht mehr gerecht werden kann im Systhem… Herzlichst!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Freitag, den 15. April 2016 | Kulturnews

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s