Mittwochs-Butoh | Die kleine Frau

Bewegt werden , statt sich bewegen…. schön zu lesen.. dabei weiss ich das doch.. aber im Alltag geht mir das oft verloren! Trollt sich sonst wohin weg, oder hält Winterschlaf..Heute werd ich mal schauen , ob schon wer wach ist und etwas tanzen mag.
Susann

NO-PROJECT

Es gibt eine kleine Frau in mir. Sie befindet sich etwas unterhalb des Bauchnabels. Sie bewegt mich. Dieses Mal sind es nicht die Fäden oder der Vogel. Immer mehr eintauchen ins Bewegtwerden. Tausend Dinge bewegen uns, unseren Körper, unsere Emotionen, unsere Aufmerksamkeit, unsere Entscheidungen, alles –  ohne, dass wir uns dessen bewusst sind. Sie ziehen uns hierhin und dorthin. Da ist es überraschend, wenn etwas eingeladen wir, uns zu bewegen, wie Goldfische, Vögel oder andere Geister und es ob dieser Einladung einen wachen Geist gibt, der beobachtet wie dieses Sich-bewegen-lassen geschieht.

Die kleine Frau tanzt

Die kleine Frau ist eine Tänzerin. Seltsam sieht sie aus, wie eine Himbeere. Sie ist viel beweglicher als ich es bin. Sie macht ganz unglaubliche Sprünge.

Im Aussen ist die Bewegung kaum sichtbar. Es fibriert nur. Beim Butoh sind wir in einer imaginären Gipsschale unterwegs, in der kaum Bewegungsspielraum ist. Der kleinen Frau in mir macht das nichts aus. Sie tanzt…

Ursprünglichen Post anzeigen 102 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar

  1. peter bachstein · Februar 11, 2016

    find ich echt schön…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s