Strassenkunst

Meine liebe Hamburger Freundin S.!
hier im WordPress war ja was los heute(ich kriege alle Benachrichtungen auf mein Smartphone, ich bin bereits  so fortschrittlich, haha! ).
Und nachdem ich die letzten 6 Tage durchgearbeitet habe, abends todmüde ins Bett fiel und sonst zu nichts mehr fähig war, konnte ich nur mitlesen. Habe mich aber sehr amüsiert.

Nein, diese Monstaz kenn ich nicht. Standen die so rum? Oder waren die auf Fotos drauf?
Hier in Augsburg gab es vor ein paar Jahren auch so ein Phänomen, an vielen Stellen wuchsen Graffitti Blumen. indexUnd sie waren so schön, das ich mich, wenn ich sie gesehn habe, einfach nur gefreut habe. Sie waren an besonders tristen Stellen auf einmal da.
Ein bisschen hab ich die Geschichte verfolgt. Zuerst wurde gerätselt, wer so etwas macht. Dann begannen viele Leute, sich darüber zu freuen. Diese Blume ist wirklich freundlich.

Dann irgendwann haben sie den Sprayer erwischt,leider.

Das wars dann mit der Augsburgblume.blume 2

Und dann tauchten irgendwann in einem Laden Tshirts auf mit der Blume als Motiv und ich glaube, das war dazu da, um dem kreativen Sprayer die Gerichtskosten zu finanzieren.

So etwas macht Städte lebendig. Und zeigt, was für Menschen dort leben.
Mein GrosserSohn hat mir mal ein Graffitto geschickt aus Leipzig, mit dem Text: “ OMI, ich hab dich doch lieb!“

Bilder verzieren Mauern, die hässlich sind, Mauern die Angst ,machen. Um die Angst sichtbar zu machen . Oder die Wut. Um zu zeigen: Es gibt hier Menschen!

Und dann hab ich noch diese Mauer gefunden, auf einer Brücke über den Lech. 20160124_135923Es gibt ja diese (Un)sitte, wenn man sich lieb hat, dass man Vorhängeschlösser an Brückengeländer kettet. Ich finde den Brauch zweifelhaft, ich möchte meine Liebe nicht anketten. Aber das find ich schön. In einigen Herzen stehen bereits Namen.Leider hat nicht jedes Liebespaar einen Edding in der Tasche.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend  und pflege dich gut!
Deine K.

Advertisements

4 Kommentare

  1. dosenkunst · Februar 1, 2016

    Ich glaube an der Blogunterhaltung heute war ich auch beteiligt, und da ich euch jetzt folge, muss ich weiterhin meinen Senf dazugeben 🙂
    Ich war vor 3 Jahren einmal in Augsburg und hatte auch ein paar Bilder gepostet (https://dosenkunst.wordpress.com/2013/10/19/streetart-in-augsburg/), eine der Blumen von denen du berichtet hast, ist auch dabei.
    Merci für die Infos und Grüße.

    Gefällt 1 Person

    • kat+susann · Februar 2, 2016

      Leider sind diese Blumen mittlerweile übertüncht. Aber du hast dir für deinen Blog ein tolles Thema ausgesucht. Schön, dass du deinen Senf dazu gegeben hast. Liebe Grüsse K. Aus A. 😊

      Gefällt 1 Person

      • dosenkunst · Februar 3, 2016

        Dank dir, habe das Thema auch bisher nicht bereut, auch wenn mein Spektrum viel breiter ist und vieles deshalb nicht hier reinpasst. Aber Spezialisierung ist gut, das schärft den Blick, man entwickelt sich weiter, und findet „seine“ Community.
        Liebe Grüße

        Gefällt mir

  2. Gedankenfreigang · Februar 2, 2016

    Von dieser Story resp. Augsburg-Blume hatte ich gehört (hier weit oben im Norden) und jetzt erinnere ich mich auch wieder. Schade, dass es sie nicht mehr gib 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s