Das war Weihnachten

Liebe S., das das waren jetzt die Weihnachtstage, uff….

Geschafft,  würde ich fast sagen. Schön war es, die Jungs um mich rum , das andere Kind gut wieder zurückgekehrt  in ihre derzeitige Homebase.

Nur der andere  Mitbewohner  empfand mich als sehr zänkisch und bestimmend. Aber es soll doch passen, es soll doch alles schön sein. Unter Druck setzen, zu viel erwarten von mir und den anderen, es perfekt haben wollen. Und dann die Geschichten über die Raunächte, dass jetzt, wo Wotans wilde Horden durch die komische Frühlingsluft toben, Wotan welches sich von Wut ableitet, ja, kann ich nur zustimmen. Ich hatte Wut. Zoŕn. Nix Weihnachtsfriede.

Ich gehe weiter in mich, verbrenne  jeden Abend meine Wunschzettel und suche das Gespräch mit dem Mitbewohner. Und wir finden Lösungen für das Miteinander.

Meine Orakelkarten heute waren schön. Der Dom gestern , nach dem Gottesdienst  ohne Menschen,  Weihrauchschwaden im Sonnenlicht,  das war Ruhe und Frieden. Gut,dass ich das fotografieren kann. Und somit immer wieder  nach Bedarf abrufen kann.

Schlaf gut. Und schliesse Fenster und Türen. Damit sie nicht hineinfahren und noch mehr wüten, die wilden Horden.

Deine Freundin K.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s