Geschenke

Liebe S……

Nach dem Lesen deines letzten Mailbeitrages geht mir, wie immer , wenn ich von Dir gelesen habe, ganz viel durch den Kopf.
Zum Thema Schenken und Geschenke. Jetzt und früher, mir fällt ja immer viel von früher ein. Als ich klein war, haben meine Eltern tatsächlich meine Puppe, die ich über alles liebte (und dann fiel mir auf, das die so hiess wie du!!), diese Puppe wurde im Advent in die Puppenklinik gebracht, und als sie wieder kam, hatte sie neue Kleider, oder wieder reparierte Arme… das war dann mein Weihnachtsgeschenk. Es gab praktische Sachen, Mützen Schals, Handschuhe…. Und trotzdem die Aufregung vor dem Weihnachtsmann und die Stille vorher, und das Essen danach, die gemeinsame Familienzeit, ach ich schweife ja wieder ab.

Geschenke gibt es ja nicht nur zu Weihnachten.

Zum Beispiel hatte ich gestern ein Päckchen im Postkasten mit einer Plätzchenform. 🙂  Oder dieses Duschgel in lila, welches die Aura stärken soll, das hast du mir im Frühjahr geschickt,  und das ist was ganz Besonderes. Und bewirkt, das ich oft an dich denke, wenn ich diese Dinge in die Hand nehme.

Meine Gedanken wanderten weiter, zu Geschenken, die ich bekam, oder Geschenken,  die ich gemacht habe und gesehen habe , das der oder die Beschenkte sich FREUTEN! Meine Schwester, die sich am Wochenende so richtig  über den Buddha von mir zum Geburtstag gefreut hat.
Die Geschenke der Kinder, wenn sie da heimlich sitzen und malen und basteln… auch wenn es dann irgendwann in der Kiste landet, egal, wichtig ist für mich die Vorstellung, dass sie sich Zeit genommen haben, etwas zu tun, und sich Gedanken gemacht haben. Und das mit Freude.

Meine Tochter hat mir igendwann mal einen Gutschein geschenkt.

„Ein Beautyverwöhntag mit Marokkanischen Köstlichkeiten.“
Mit einem Bild von einem  Kamel vor einer Tasse Tee.(Von dem ich fand, das es aussah wie ich)  Ich erinnere mich noch an die Honigquarkmaske, wie sehr die geklebt hat, ich weiss nicht mehr, was es an Köstlichkeiten aus Marokko gab, aber ich weiss  dieses Gefühl noch, dass ich mich so besonders gefühlt habe, weil sie sich ZEIT genommen hatte, für uns. Kostbare gemeinsame Zeit.

Und ich glaube , dass ist es, was mich so freut an Geschenken, das der  oder diejenige sich die Zeit genommen hat, an mich zu denken und sich etwas für mich zu überlegen.

Und deshalb mach ich das dieses Jahr auch. Zeit schenken.

 

Alles Liebe K.

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Vetch · Dezember 3, 2015

    Das Kamel ist so SCHNUFFIG, ich bekomm feuchte Augen! :‘)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s