Verwegenheit….

Oh, Liebe Revoluzzerin S.,

kannst du dich noch erinnern, dass damals, vor gefühlt hundert Jahren , während der Ausbildung das Krankenhaus, in dem wir lernten, Überschuss erwirtschaftet hatte? Und sie eine Statuette vor den Eingang pflanzten, damit jeder sieht wie erfolgreich das Krankenhaus gewirtschaftet hat? Und ich damals dachte, wie bekloppt ist denn das, warum lassen die das nicht denen zu Gute kommen die das erarbeitet haben,  das Plus?

Jetzt schaffen sie kein Plus mehr, die Kliniken, den Pflegenotstand gibt es, seit meine Tochter vor 26 Jahren auf die Welt kam, da war sie nämlich mit mir auf ihrer ersten Demo gegen Ausbeutung, aber genützt hat es nichts.

Jetzt wird lamentiert, das alles so viel kostet, jetzt wird gespart , wo es geht, jetzt wird unökologisch gewirtschaftet, weil es billig ist, weisst du, ich träume heimlich von einer Klinik, in der tatsächlich der Mensch im Mittelpunkt ist und der Plastikkonsum und Einmalartikelverbrauch überschaubar ist.Was natürlich nicht geht, wegen der Hygiene, you know…Keime, böse Keime! um mit Schotty zu sprechen.

Aber, liebe S., ich könnte mich seit Jahren darüber aufregen, ich hab mich auch schon auf die Strasse gelegt, Pflege am Boden nennt sich das, ich hab auch demonstriert, gegen die Pflegereform, aber wen interessiert es denn?
Wir können nicht die grossen Räder drehen, nur die ganz kleinen. Und wenn das Leitbild unserer Klinik ist: Der Mensch steht im Mittelpunkt!, dann nehme ich das ernst. für mich, denn ich bin Mensch,  und für meine Patienten und Kollegen. An die Vorgesetzten komm ich eh nicht ran. Die können mich sowieso. Und das System ist sowieso für den A…
Wie singt BAP so schön? Helfe kann dir keiner, se verzälle dir nur seiwer, ….

Also, selbst ist die Frau.
Nicht verzagen. Immer weiter machen aber mit erhobenem Haupt. Und wenn es zuviel wird, andere Lösungen suchen, andere Möglichkeiten ausprobieren, das was uns unsere Eltern beigebracht haben , von wegen, wenn du einmal einen Beruf gelernt hast, dann bleibst du dem auch treu, paah, wenn es doch keinen Spass macht?

Man, wir haben doch das meiste schon hinter uns, Kinder sind erwachsen, wir besitzen kein Immobilieneigentum,  das uns bindet, wir sind frei! wir müssen uns nur die Freiheit auch nehmen, und dazu gehört Mut. Den wünsche ich dir!

So ein bisschen Verwegenheit, das wäre doch was !

Liebe Grüsse K.

Featured image

Advertisements

6 Kommentare

  1. kinder unlimited · November 3, 2015

    Das nenne ich mal einen Pep Talk!!!

    Gefällt 1 Person

    • katsusann21 · November 3, 2015

      mille grazie!

      Gefällt 1 Person

      • kinder unlimited · November 3, 2015

        non c’è di che!

        Gefällt mir

      • kinder unlimited · November 3, 2015

        hihi meine Antwort war von pons.com 😉 bevor wir jetzt italienern 😉

        Gefällt mir

      • katsusann21 · November 3, 2015

        😉 ich kann auch nicht mehr.

        Gefällt 1 Person

      • kinder unlimited · November 3, 2015

        sehr beruhigend…ich wollte auch nur höflich sein 😉 aber toller Text übrigens, den Du da geschrieben hast!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s